Oatmeal – eine Liebeserklärung an warmen Haferbrei zum Frühstück, ein kleiner Leitfaden zur Zubereitung und 3 Rezeptideen

| Brunch, Foodtrends, Happy Bowls, quickeasyhappy&healthy, Rezepte

In Kooperation mit Hafer- die Alleskönner

3xOatmeal, LieblingsRezepte, Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, und Grundrezept

Mir ist es total wichtig den Tag mit einen vernünftigen Frühstück zu starten. Lecker muss es sein, gerne gesund und farbenfroh. Jetzt, wo die Temperaturen kälter werden, es draußen oft dunkel und hässlich ist, finde ich es um so wichtiger Energie und gute Laune zu frühstücken. Und genau deswegen liebe ich warmes Oatmeal zum Tagesstart. Oatmeal, auch als Porridge oder Haferbrei bekannt, ist super schnell zubereitet und total wandelbar. Ganz nach Lust und Laune bereite ich es mit verschiedenen Milchsorten und Gewürzen, getoppt mit Früchten und Nüssen zu. Eine richtige Happy Bowl, wie´s mir gefällt, eben. Man hat direkt etwas wohlig warmes im Bauch, was lange satt hält und den Körper mit einer ganzen Menge Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien versorgt.

Oatmeal-Porridge-Haferbrei, ein kleiner illustrierter Leitfaden zur Zubereitung und Rezeptideen

Ich habe für Euch mal einen kleinen illustrierten Leitfaden gezeichnet, mein Grundrezept quasi, und hoffe euch damit vom Oatmeal zu begeistern und Euch zu vielen verschieden leckeren Kreationen zu inspirieren. Vielleicht seid ihr ja auch bereits ein genauso großer Oatmeal-Fan, wie ich!?
Weiter unten im Text habe ich Euch auch noch mal die detaillierten Rezepte für meine momentanen drei Lieblings-Oatmeal-Varianten aufgeschrieben… Es gibt Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs und Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen.

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Rezept

Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, Rezept

Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Rezept

Ich bin ganz großer bekennender Hafer-Fan. Eine Zeit lang habe ich mich ja komplett glutenfrei und kuhmilchfrei ernährt. Weiterhin versuche ich darauf zu achten nicht zu viel Gluten zu mir zu nehmen. Nicht weil ich allergisch darauf reagieren würde oder so, aber ich habe das Gefühl es geht mir einfach besser ohne. Da ist Hafer und die vielen Produkte, sie es mittlerweile aus Hafer gibt, ein guter Begleiter und Ersatz. Habt ihr zum Beispiel schon mal Hafermilch probiert? Oder mit Hafermehl gebacken? Es lohnt sich sehr. Ih habe schon öfter glutunfrei und mit Hafermehl gebacken. zum Beispiel das saftige Kokos-Früchte-Brot oder die Banana-Oatmeal Pancakes.Lecker!

Ich greife gerne auf glutenfreie Haferflocken zurück. Zwar ist Hafer von Natur aus glutenarm und wird von Menschen mit einer Unverträglichkeit (je nach Grad) relativ gut vertragen. Jedoch kommt es bei Anbau, Lagerung, Verarbeitung etc. zur Vermischung mit glutenhaltigeren Getreidesorten. Bei Haferprodukten mit dem Label ‚glutenfrei‘ werden entsprechend aufwendige Maßnahmen betrieben um den Glutenanteil sehr gering zu halten (max. 20mg pro kg). Somit ist aber bei einer sehr stark ausgeprägten Intoleranz auch hier Vorsicht geboten.

Woher ich das so genau weiß? Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Verband Hafer- die Alleskönner entstanden, die mir diese Info zur Verfügung gestellt haben. Hafer ist von der Universität Würzburg zur Arzneipflanze des Jahres 2017 geführt worden. Wenn das nichts heißt…! Auf der Interneteite von Hafer- die Alleskönner, könnt ihr viel Wissenswertes über Hafer an sich erfahren, genaue Nährstoffzusammensetzungen lesen und Euch über die Benefits für die Gesundheit informieren. Natürlich findet ihr dort auch allerlei Rezepte mit und aus Hafer.


So wird´s gemacht:

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille

Zutaten pro Portion:

  • 50 g zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • 1/4 TL Bourbonvanillepulver
  • ca. 80 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2-3 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kokosflakes

Zubereitung:

  1. Haferflocken mit Milch, 1 EL Kokosraspeln, Agavendicksaft, Vanille und 40 g Himbeeren in einem kleinen Topf verrühren.
  2. Unter Rühren auf kleiner Flamme erhitzen und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist. Dabei die Himbeeren zerdrücken und unter rühren.
  3. Oatmeal in einer Schüssel anrichten und mit Himbeeren, Kokosraspeln und Kokosflakes servieren.

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Rezept


Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs

Zutaten pro Portion:

  • 50 g zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 200 ml Vollmilch
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • 1,5 TL ungesüsstes Kakaopulver
  • 1 kleine Banane
  • 2-3 EL gehackte Pekannüsse
  • 1 EL Kakaonibs

Zubereitung:

  1. Haferflocken mit Milch, Agavendicksaft und Kakao in einem kleinen Topf verrühren.
  2. Unter Rühren auf kleiner Flamme erhitzen und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist.
  3. Oatmeal in einer Schüssel anrichten und mit Bananenscheiben, gehackten Nüssen und Kakaonibs servieren.

Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, Rezept


Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen

Zutaten pro Portion:

  • 50 g zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1-2 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL Bourbonvanillepulver
  • 1/2-1 TL Zimt
  • ca. 50 g Blaubeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2-3 EL gemischte gehackte Nüsse (Pekannüsse, Paranüsse, Mandeln)
  • 1 EL Chia

Zubereitung:

  1. Haferflocken mit Milch, Ahornsirup, Vanille und Zimt in einem kleinen Topf verrühren.
  2. Unter Rühren auf kleiner Flamme erhitzen und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist.
  3. Oatmeal in einer Schüssel anrichten, mit chia bestreuen und mit Blaubeeren und gehackten Nüssen servieren.

Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Rezept


Mögt ihr meinen illustrierten Leitfaden? Vielleicht gefällt Euch dann ja auch dieser Leitfaden für Happy Bowls?

Ich wünsche Euch eine schöne kurze Woche. Macht es Euch gemütlich!
Alles Liebe, Eure Sarah

2 Comments

2 Comments on Oatmeal – eine Liebeserklärung an warmen Haferbrei zum Frühstück, ein kleiner Leitfaden zur Zubereitung und 3 Rezeptideen

  1. Vanessa
    1. November 2017 at 17:19 (2 Wochen ago)

    Darf man fragen welche Marke dein Hafer hat? Bin leider gluten unverträglich und würde auch gerne morgens, bevor ich zu Arbeit gehe Oatmeal essen können, finde es einfach verdammt lecker, aber für mich kommt das nur in Frage, wenn ich das Haus nicht verlasse

    Antworten
    • Sarah
      2. November 2017 at 20:38 (2 Wochen ago)

      Klaro. Ich verwende meistens die glutenfreien Haferflocken von Alnatura oder Kölln. Allerdings weiß ich nicht, ob sie komplett glutenfrei sind. Ich habe ja keine Allergie. Wenn du starke Unverträglichkeiten hast, würde ich es wahrscheinlich nicht riskieren (siehe oben) und eher auf Buchweizenflocken oder sicherere Alternativen zurück greifen. Liebe Grüße, Sarah

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *