Sooo grün…Bärlauch-Walnuss-Pesto

| Frühling, Pesto, Rezepte, saisonal

140412_bärlauch_qu_03
Endlich ist es wieder soweit…Der Waldboden ist überzogen von einem knallgrünen Teppich. Überall Bärlauch! Und wie das duftet…nach Knobi…puhhh! Das ist für mich das eindeutigste Zeichen, dass nun wirklich Frühling ist. Also schnell los in den Wald und Bärlauch sammeln. Man kann so leckere Gerichte daraus zaubern. Bärlauch Pesto gehört für mich jedes Jahr zum Frühling dazu. Daher hier für Euch mein Lieblingsrezept…

140412_bärlauch_qu_01

140412_bärlauch_qu_02
140412_bärlauch_qu_04
140412_bärlauch_qu_05


Bärlauch-Walnuss-Pesto

Rezept
Für ungefähr 4 Gläser

Zutaten:

  • 2 große handvoll Bärlauch
  • 1 handvoll Walnüsse
  • 1 handvoll frisch geriebener Parmesan
  • gutes kalt gepresstes Olivenöl
  • Meersalz
  • etwas Pfeffer
  • Spritzer Zitronensaft (nach Belieben)

Zubereitung:

Den Bärlauch waschen, trocken schleudern und grob hacken.
Den Bärlauch pürieren – die schwierigste Sache bei der Zubereitung von Bärlauchpesto ist wohl den Bärlauch klein zu kriegen…Er ist da ein wenig widerspenstig! Mit einer Küchenmaschine kein großes Problem, mit einem Handpürierstab braucht es ein wenig länger…aber nicht verzweifeln…es lohnt sich!
Dann die Walnüsse hinzufügen und nochmals pürieren.
Die Hälfte des geriebenen Parmesans untermengen. Jetzt  soviel Olivenöl hineingießen und unterrühren bis die Sauce gebunden ist und eine cremige, homogene Masse entstanden ist.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt den restlichen Parmesan untermengen.

Ohhh, ist das nicht schön grün!?

140412_bärlauch_hochSchon fertig!
Jetzt kann das Pesto in sterile Gläser abgefüllt werden (dann hält es im Kühlschrank mindestens 2 Wochen) oder direkt auf leckeren Nudeln landen…Es schmeckt auch phantastisch zu gegrilltem Fleisch – also mindestens ein kleines Gläschen bis zur nächsten Grillparty verwahren.

 Guten Appetit!

Einen schönen Waldspaziergang & alles Liebe, Eure Sarah

Follow my blog with Bloglovin

4 Comments

4 Comments on Sooo grün…Bärlauch-Walnuss-Pesto

  1. Christiane Wischer
    15. April 2014 at 18:42 (4 Jahren ago)

    Hallo liebe Sarah,

    einfach wunderschön, was ich heute von Dir lesen konnte.
    Wir wurden sofort motiviert. Unser Enkel Jakob ist zu Besuch, das Wetter machte
    unseren Plan Radtour zunichte. Zu kalt, wir entschieden uns für einen schönen
    Waldspaziergang und pflückten mit viel Spaß Bärlauch. Dieser wir heute gemeinsam noch zu Pesto verarbeitet, damit wir morgen die leckeren Nudeln
    von La Vialla damit genießen können.
    Danke für die Anregung.

    Liebe Grüße aus Einbeck .

    Christiane, Klaus und Jakob.

    Antworten
    • Sarah
      15. April 2014 at 18:57 (4 Jahren ago)

      Ihr Lieben, das freut mich wirklich sehr und es hört sich nach ganz viel Spaß an :-)! Lasst es Euch schmecken!

      Antworten
  2. Nina
    5. April 2017 at 16:31 (1 Jahr ago)

    Gerade das erst mal Pesto überhaupt gemacht, ist glaube ich noch verbesserungswürdig. Hab wohl etwas zu viel Parmesan und Salz erwischt aber ich denke, pur schmeckt es ja immer etwas intensiv. Du hast recht, das Zerkleinern mit dem Pürierstab ist echt etwas nervig und die Küche sah nach der Aktion echt wild aus.

    LG
    Nina

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Sooo grün…Bärlauch-Walnuss-Pesto

  1. […] man aus Bärlauch so zaubern kann, findet ihr hier auf dem Blog auch aus den letzten Jahren: • Bärlauch-Walnuss-Pesto • Bärlauch Fritatta mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Ziegenfrischkäse • Wildkräuter […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *