Archive of ‘Hauptgerichte’ category

Kürbis-Feta-Zupfbrot mit Rosmarin und Honig-Walnüssen zum #PumpkinBoom

| Rezepte, Backen, Brot, Hauptgerichte, Herbst, Herzhafte Kuchen, Mealprep, Party, Picknick

Kürbis-Feta-Zupfbrot mit Rosmarin und Honig-Walnüssen

Herbstlaune ist gleich Kürbislaune. Bei Euch auch? Heute gibt es, frisch und noch warm, für Euch aus meinem Ofen: Kürbis-Feta-Zupfbrot mit Rosmarin und Walnüssen. Dieses Brot ist perfekt als Lunch oder Dinner zusammen mit einem frischen grünen Salat, macht sich aber auch so gut auf einem herbstlichen Buffet oder bei einen Abend mit Freunden zum Wein. Vielleicht ist das Rezept ja auch eine Idee zum Halloween-Get-Together!?

Kürbis-Feta-Zupfbrot mit Rosmarin und Honig-Walnüssen

Kürbis ist der Knaller und absoluter Star im Herbst, da gibt es keine zwei Meinungen, oder? Ich liebe Kürbis jedenfalls…sowohl süß im Kuchen, im Pumpkin-Spice-Latte, im Granola, in Kürbis-Milchbrötchen oder als Kürbis-Apfel-Zimt-Marmelade, aber auch Herzhaft als Kürbis-Ziegenkäse-Tarte oder Kürbis-Curry mit Kichererbsen und Spinat . Auch als Dekoobjekt hat er eine absolute Berechtigung. Seid ihr auch so große Kürbis-Fans?

Kürbis-Feta-Zupfbrot mit Rosmarin und Honig-Walnüssen

Dann habe ich jetzt eine verdammt gute Nachricht für Euch. Wir feiern heute in supertoller Bloggerrunde den Kürbis. Zum Bloggerevent #PumpkinBoom, organisiert von Jana (Nom Noms Food) und Nicole (Zuckerdeern) haben sich viele Blogger spannende Rezepte für Euch ausgedacht und veröffentlichen sie heute auf Ihren Blogs. Am Ende dieses Beitrags findet ihr alle Links, damit ihr überall vorbei schauen könnt und fleißig nachkochen und backen.

(mehr …)
3 Comments

Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango-Chutney

| Rezepte, Curry, Fleisch, Gemüse, Happy Bowls, Hauptgerichte, Mealprep

Werbung / Kooperation mit Looye Kwekers

Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango Chutney, Rezept

Heute gibt es Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Reis und Mango- Chutney oder ich könnte auch sagen: Es gibt Glück in der Schüssel. Findet ihr nicht auch, dass es im Herbst nichts Besseres gibt als eine dampfende Schüssel aromatisches Curry? Absolutes Soulfood! Gerade wenn es jetzt früher dunkel wird und der Regen gegen die Fensterscheiben peitscht, können wir eine extra Portion Gemütlichkeit gebrauchen. Dieses Curry wärmt so richtig schön von Innen auf und bringt dabei auch noch den Sommer zurück auf den Tisch. Denn das tomatige Curry schmeckt einfach total nach Sonne und Urlaub.

Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango Chutney, Rezept

Zusammen mit Looye Kwekers, meinem Partner in Sachen Tomaten, ist dieses aromatische Wohlfühl-Curry entstanden. Looye Kwekers ist ein niederländisches Familienunternehmen mit Tradition. Besten Geschmack bei höchster Qualität haben sie sich auf die Fahne geschrieben und setzen dabei auf eine nachhaltige Produktion. Vergangenen Monat habe ich ja bereits ein Rezept mit den süßen Honigtomaten entwickelt…Habt ihr die Tomaten-Mango-Mozzarella-Spieße mit Cashew-Minz-Pesto schon ausprobiert? In diesem Monat sind die JOYN-Strauchtomaten an der Reihe. Die Tomaten sind wirklich perfekt gereift und haben genau die Richtige Süße-Säure-Balance und Festigkeit, um sie in der Küche zu verwenden.

Zutaten Tomaten-Curry Tomaten Joyn Looye Kwekers

Ich liebe Currys ja nicht nur wegen ihres Geschmacks, ich liebe es schon sie zuzubereiten. Die Kombination aus all den wunderbaren Gewürzen macht mir gute Laune, wenn sich der Duft beim Brutzeln in der Wohnung verteilt.

Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango Chutney, Rezept

Habt ihr schon mal ein Curry mit frischen Tomaten gekocht? Ich gebe zu, ich nutze oft Dosentomaten für meine Herbstgerichte. Es lohnt sich aber sehr, die Tomaten mal selbst zu Häuten und frisch zu verwenden. Sie schmecken einfach noch aromatischer, frischer und geben dem Gericht viel mehr Struktur. Selbstverständlich sollten nur perfekt gereifte Tomaten verwendet werden, denn sie sind ja unsere Hauptkomponente in diesem Schüsselglück und das Curry steht und fällt damit. Von den JOYN Tomaten war ich in dieser Hinsicht wirklich begeistert!

Tomaten Joyn Looye Kwekers

Die Kichererbsen und das, in Gewürzjoghurt eingelegte, Huhn, liefern natürlich zusätzlich eine ganze Menge Geschmack und Proteine.

Koriander und frische Chili dürfen für mich nicht fehlen. Das Mango- Chutney ist ein MUST zu dem Curry! Es ist einfach die perfekte Ergänzung zu den fruchtigen Tomaten und der Schärfe des Gerichtes.

Im Asia-Laden oder auch in gut sortierten Supermärkten könnt ihr tolle Mango-Chutneys kaufen. Vielleicht schaffe ich es ja demnächst auch mal hier ein Rezept für selbstgemachtes Mango-Chutney zu veröffentlichen…das wäre ja vielleicht mal etwas für die diesjährige Geschenke aus der Küche-Serie…was meint ihr?

Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango Chutney, Rezept
Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango Chutney, Rezept

Jetzt aber ran an den Kochtopf mit Euch. Lasst es Euch schmecken!


So wird´s gemacht:

Rezept für Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango-Chutney

Zutaten für 4 Portionen:

  • 700 g JOYN-Strauchtomaten
  • 350 g Kichererbsen (1 Glas – Abtropfgewicht 220 g)
  • 600 g Hähnchenbrust
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwa 10 g frischer (Bio-) Ingwer
  • 150 g Joghurt (3,8%)
  • 1/2 TL Kumin
  • 1/2 TL Paprikapulver 
  • Garam Masala (1/4 TL für die Joghurtpaste & etwa 1/2 TL zum Abschmecken)
  • 2 EL Ghee (Butterschmalz) oder Kokosöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kokosmilch, vollfett & Bio (400 ml)
  • Meersalz
  • 1 frische Chilischote
  • 3-4 Stengel Koriander
  • dazu Basmati-Reis
  • Mango-Chutney

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrust abspülen und trocken tupfen, dann in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauchzehen von der Schale befreien und fein hacken, Schale vom Ingwer abschaben (geht sehr gut mit einer Teelöffelkante) und reiben oder sehr fein hacken. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Stiele ebenfalls sehr fein hacken, Blättchen beiseite stellen. Die Hälfte der Chilischote ebenfalls fein hacken, den Rest in Ringe schneiden und beiseite stellen. ( Tipp: Wenn ihr es scharf mögt, verwendet auch die Kerne der Chili. Für ein milderes Curry, entfernt und entsorgt ihr die Kerne vorab.) Joghurt mit Knoblauch, Ingwer, Kumin, Paprika, fein gehackter Chili, Korianderstielen und 1/4 TL Garam Masala verrühren. Hähnchenstücke mit dem Gewürzjoghurt vermischen und mindestens eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.
  2. Die Haut der Tomaten mit einem scharfen Messer kreuzförmig einritzen. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, dann sofort in eine Schüssel mit Eiswasser (wirklich Wasser mit Eiswürfeln!) geben. Danach sollten sich die Tomaten gut häuten lassen. Dafür mit Hilfe der Kante eines Messers die Haut abziehen. Das Tomatenfruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, dabei den Strunk entfernen.
  3. Zwiebel häuten und würfeln. Ghee in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten. Hähnchen, samt Joghurt in den Topf geben und anbraten. Dann die Tomatenstückchen hinzugeben und unterrühren. Kurz, unter Rühren, anbraten und aufkochen lassen.
  4. Derweil schon mal den Reis (nach Packungsanweisung) aufsetzten.
  5. Kichererbsen abgießen und in einem Sieb gründlich durchspülen, dann abtropfen lassen. Kokosmilch und Kichererbsen zum Curry geben, das Curry nun nochmal bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen. Mit Meersalz, Garam Masala, Kumin und eventuell Chili abschmecken.
  6. Mit frischer Chili und frischem Koriander servieren. Dazu Basmati-Reis und Mango-Chutney reichen.

Wollt ihr Euch das Rezept auf Pinterest merken? Hier habe ich einen Pin für Euch gestaltet:

Tomaten-Kichererbsen-Kokos-Curry mit Hühnchen, dazu Reis und Mango Chutney, Rezept

Guten Appetit!

Macht es Euch schön gemütlich, ihr Lieben und bleibt gesund!

Alles Liebe, Eure Sarah

0 comment

Bunte Gemüse-Puffer aus dem Ofen, ein schnelles Familien-Lieblings-Rezept

| Gemüse, Hauptgerichte, Kinderküche, Mealprep, Rezepte, vegetarisch

Bunte Gemüse-Puffer aus dem Ofen, ein schnelles Familien-Lieblings-Rezept

Dieses Gericht gehört zu der Kategorie: Klassiker aus unserer Küche, für die ganze Familie. Bei uns lieben diese bunten Gemüse-Puffer wirklich Alle…Von Klein bis Groß. 

Und ich liebe das Rezept nicht nur, weil es oberlecker ist und viel Gemüse enthält, ich liebe es auch weil es schnell gemacht ist und sich die Puffer praktisch selbst im Ofen braten.

Keiner muss in der Küche stehen, der Herd bleibt sauber – Mehr Zeit zum Spielen.

Bunte Gemüse-Puffer aus dem Ofen, ein schnelles Familien-Lieblings-Rezept

Die Puffer waren aus oben genannten Gründen Dauerbrenner in der Corona-Lockdown-Zeit bei uns…ich habe sie sehr oft gebacken und das Rezept immer wieder etwas verändert. Hier präsentiere ich Euch jetzt, mit etwas stolz muss ich zugeben, das für uns perfekte Puffer-Rezept. 

(mehr …)
1 Comment

Picknickzeit: Rezept für Lachs-Spinat-Röllchen-Spieße mit Räucherlachs, Spinatpfannkuchen & Dillfrischkäsecreme, gespießt mit Gurke und Avocado

| Feier, Fisch, Hauptgerichte, Party, Picknick, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Vorspeisen

Werbung für Stührk Delikatessen

Picknickzeit: Rezept für Lachs-Spinat-Röllchen-Spieße mit Räucherlachs, Spinatpfannkuchen & Dillfrischkäsecreme gespießt mit Gurke und Avocado

Hurrah es ist noch Picknickzeit! Mit diesem Rezept für leckerste Spieße mit Röllchen aus Spinatpfannkuchen, Räucherlachs und Dillfrischkäsecreme, gespießt mit Gurkenstreifen und Avocadostückchen, seid ihr für das nächste leckere Treffen draußen auf der Decke gewappnet. Nicht nur das, es ist sogar eher ein Rezept für ein edles Picknick der besonderen Art, und dabei noch so einfach. Habt ihr schon genug Picknick gemacht in diesem Jahr? …der Sommer ist noch lang…naja so lang auch nicht mehr! Also lasst uns die schönen Tage unbedingt ausnutzen. Ich habe definitiv noch nicht oft genug auf der Picknickdecke gesessen. Ich bin aber auch kein Maßstab…wenn es nach mir ginge, würden wir jeden Abend draußen essen.

Picknickzeit: Rezept für Lachs-Spinat-Röllchen-Spieße mit Räucherlachs, Spinatpfannkuchen & Dillfrischkäsecreme gespießt mit Gurke und Avocado

Mit diesen leckeren Lachs-Spießen habe ich meinen Schatz zu einem Mittagspicknick unter dem Apfelbaum im Garten überrascht. Die Spießchen machen nicht nur optisch was her, sie können den Gaumen echt verzaubern. Aromatischer Rauch-Lachs und weicher Spinatpfannkuchen, dazu cremiger Dillfrischkäse mit einem Hauch Honig, frische Gurke und Avocado – ein sommerliches Gedicht nach meinem Geschmack.
Dazu habe ich übrigens noch Wasabi-Peas aufgetischt. Diese knusprigen scharfen kleinen Erbsen passen perfekt dazu – Extra-Crunch, quasi. Überrascht doch auch mal Euren Lieblingsmenschen mit einem Überraschungspicknick!

Picknickzeit: Rezept für Lachs-Spinat-Röllchen-Spieße mit Räucherlachs, Spinatpfannkuchen & Dillfrischkäsecreme gespießt mit Gurke und Avocado
(mehr …)

1 Comment

Saisonaler Sommer-Fusion-Lunch: Gegrillte Zucchini mit schwarzen Johannisbeeren, Mozzarella, Avocado und fruchtigem Soja-Sesam-Dressing

| Gemüse, Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, saisonal, Salat, Sommer, vegetarisch

Heute gibt es für Euch ein Rezept für einen saisonalen Sommer-Fusion-Lunch…Gegrillte Zucchini mit schwarzen Johannisbeeren, Mozzarella, Avocado und fruchtigem Soja-Sesam-Dressing, dazu Natur-und Wildreis. So lecker und passend zu diesem wunderbaren Sommertag!

Was mir am Kochen so gut gefällt? Man darf nach Lust und Laune kreativ sein, Hauptsache es schmeckt…und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich (nicht) streiten. Und jetzt wo meine kleine Motte endlich wieder mittags in der Kita mit Kinderessen versorgt wird, kann ich für uns nach Herzenslust experimentieren. Dieses leichte Sommeressen wird auf jeden Fall wieder zubereitet. Saisonale Zutaten im Fusion-Style…Asien trifft Europa quasi.


(mehr …)

0 comment

1 2 3 12