Selbstgemachte Gemüsebrühe, schnelles und einfaches Rezept

| Saucen & Würze, Mealprep, Rezepte, Suppe

Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht

Kocht ihr momentan auch deutlich mehr zu Hause? Lockdown, Home-office, Home-Schooling und Kita-Schließungen sorgen glaube ich überall dafür, dass der eigene Herd mehr zu tun hat! Ein Helferlein, das ich dabei nicht missen möchte, ist meine selbstgemachte Gemüsebrühe, eine total aromatische Paste aus dem Glas. Sie ist so schnell und einfach selbst gemacht, super lange haltbar und bringt einfach ÜBERALL mehr Geschmack hinein. Uuuund auch super wichtig: man weiß was drin ist – und das ist häufig bei gekauften Brühen ja eher nicht der Fall. Beziehungsweise findet sich dort oft versteckter Zucker, Geschmacksverstärker oder Hefeextrakte, die eigentlich kein Mensch braucht. Glaubt mir!

Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht

Das Rezept für die Gemüsebrühe, dass ich heute mit Euch Teilen möchte, ist eigentlich gar kein richtiges Rezept…nur eine Mengenangabe. Ich muss es aber unbedingt an Euch weiter geben, denn diese Gemüsebrühe macht mein Leben wirklich besser und gehört bei uns als Basis einfach immer in den Kühlschrank. Eigentlich kommt wirklich in all meine herzhaften Gerichte mindestens ein Löffelchen von dieser aromatischen Paste. Manchmal trinke ich sogar Abends ein Becher heiße Brühe ganz pur. Tut so gut!

Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht

Momentan gibt es bei uns einmal die Woche Risotto, da darf die Gemüsebrühe nicht fehlen. Jede Suppe, jedes Curry, jeder Eintopf und jede Soße bekommt ihren Löffel davon ab.

Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht, Zutaten

Für die Gemüsebrühe braucht ihr auf jeden Fall klassisches Suppengrün. Mit weiteren gemüsigen Zutaten könnt ihr herum probieren. Ich mache immer etwas Fenchel hinein und wenn ich habe auch eine kleine Petersilienwurzel. Pastinake ist lecker. Das ist unser Klassiker…Ihr könnt die Brühe aber auch mit ein paar Esslöffeln Tomatenmark verfeinern, manchmal püriere ich etwas Kurkumawurzel mit hinein, das gibt eine tolle Farbe. Ein Stückchen Ingwer gibt dem ganzen einen asiatischen Touch.

Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht

Und übrigens finde ich, ist die Brühe auch ein wunderbares Geschenk aus der Küche! Geschmack zu Verschenken. Wer kann das bitte nicht gebrauchen!?


Selbstgemachte Gemüsebrühe, Paste im Glas

Zutaten:

  • 600 g Suppengrün und zusätzliches Gemüse (Sellerie (Knolle oder Stangen), Petersilie, Karotten, bei mir gerne noch Lauch, Fenchel, Petersilienwurzel, Pastinake)
  • 120 g Meersalz
Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht

Zubereitung:

  1. Gemüse waschen und putzen. Wurzelgemüse eventuell schälen (ich verwende meistens Moormöhren, die ich schäle andre Bio-Karotten wasche ich nur gründlich und verwende sie mit Schale. Gemüse in grobe Stücke schneiden. Alles zusammen im Hochleisungsmixer, bzw. Foodprozessor auf höchster stufe zu einer homogenen Paste verarbeiten. Salz hinzu geben und nochmals auf mittlerer Stufe verrühren lassen.
  2. Die Paste in sehr saubere, sterilisierte Schraubgläser füllen und direkt verschließen.
  3. Ich lagere meine Gemüsebrühe im Kühlschrank. Dort bleibt sie mindestens 5 Monate haltbar.
  4. Zur Verwendung der Paste einfach etwa 2 EL auf 1 L Flüssigkeit nehmen.

Gemüsebrühe, schnell und einfach selbst gemacht

Übrigens arbeiten viele meiner Bloggerfreunde ebenfalls mit einer solchen Brühe. Ich glaube zum ersten Mal habe ich die Brühe nach dem Rezept von Lynn gemacht. Schaut mal hier ist das Rezept auf ihrem wunderbaren Blog Heavenlynn Healthy zu finden.

Auch Mia vom Kochkarussel schwört auf ihre selbstgemachte Brühe.

Also unbedingt ausprobieren. Ich wette, ihr werdet Euch nie wieder Gemüsebrühe kaufen!

Habt eine gute Woche ihr Lieben.

Eure Sarah

Teile diesen Beitrag
1 Comment

1Pingbacks & Trackbacks on Selbstgemachte Gemüsebrühe, schnelles und einfaches Rezept

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *