Posts Tagged ‘Tarte’

Schoko-Karamell-Tarte – sündiges Glück mit goldenem Kern, für den Sweet Table der Goldenen-Herbst-Party #happymottoparty

| Backen, Desserts, Feier, Herbst, Kuchen, Rezepte, Tarte

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Fast geschafft, fast Wochenende! Pünktlich zum Freitag habe ich Euch jetzt mal das Rezept für die Schoko-Karamell-Tarte vom Sweet Table meiner Mottoparty zum Thema Goldener Herbst aufgeschrieben. Sie ist sooo lecker mit dicker cremiger Schokoschicht und darunter ein schmelzender Karamellkern auf knusprigem Mürbeteig. Ja genau, lecker aber zugegebener Maßen etwas sündig. Jedenfalls etwas sündiger, als ihr das sonst hier von mir gewohnt seid. Man kann sich ja auch mal was gönnen!

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Eindeutig hat sie etwas von diesem berühmten Riegel, aber der Vorteil: es gibt ein ganzes Stückchen, oder zwei, nicht nur einen schmalen Riegel…;-)

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Dekoriert habe ich sie mit etwas Blattgold und goldenen Zuckerperlchen. Macht doch was her für Buffet! Schön pompös. So ein richtiges Goldstück

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Habt ihr schon die anderen Rezepte und DIY´s zur Mottoparty Goldener Herbst entdeckt? Seid ihr vielleicht sogar bei der Blogparade dabei? Ich würde mich sehr freuen. Hier geht´s lang zur #happymottopartygoldenerherbst.

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept


So wird´s gemacht:

Schoko-Karamell-Tarte

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept
Zutaten für eine 20 cm Springform:

Für den Boden:

  • 220 g Weizenmehl
  • 70 g Puderzucker
  • 1 (kaltes) Ei Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter

Für die Karamell-Schicht:

  • 150 g Zucker
  • 150 g Sahne
  • 70 g kalte Butter
  • 1/2 TL Salz

Für die Schoko-Creme:

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 60 ml Sahne
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 1 Prise Salz

Für die Dekoration:

  • Blattgold
  • goldene Zuckerperlen

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Boden der Springform mit Backpapier auslegen, Ränder fetten.
  3. Aus allen Zutaten für den Boden einen Mürbe-Teig herstellen und diesen als Klumpen in Folie gewickelt ca. 1h kalt stellen.
  4. Teig kreisrund ausrollen, mit Hilfe der Rolle in die Form verfrachten, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Mit der Gabel überall einstechen. Nochmals 1-2 h kalt stellen. Boden mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren und ca. 15 Minuten blind backen. Boden vollständig (!) auskühlen lassen.
  5. Für die Karamell-Schicht Zucker in einem kleinen Topf auf mittlere Hitze schmelzen lassen. Sahne ebenfalls erwärmen (nicht kochen). Sahne und Salz in den komplett geschmolzenen Zucker einrühren. Unter ständigem Rühren 3 Minuten köcheln lassen, bis sich eventuelle Stücke gelöst haben. Butter in Flöckchen einrühren.
  6. Karamell auf den Boden füllen und im Kühlschrank auskühlen lassen.
  7. Für die Schoko-Schicht Schokolade, Kokosöl, Salz und Sahne über einem Wasserbad zusammen schmelzen. Ebenfalls auf die Karte geben, glatt streichen und auskühlen lassen.
  8. Mit Blattgold und Zuckerperlen dekorieren. Fertig ist das Goldstück.

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit hoffentlich goldigem Oktoberwetter.
Alles Liebe,
eure Sarah

0 comment

Pfirsich-Vanille-Galette mit gehackten Pistazien, schnelle und einfache Tarte, ganz praktisch ohne Kuchenform

| Backen, Kaffeeklatsch, Rezepte, Sommer, Sweets, Tarte

Pfirsich-Vanille-Galette mit gehackten Pistazien, schnelle und einfache Tarte, ganz praktisch ohne Kuchenform, Rezept

Endlich wieder Zeit für eine meiner liebsten Aromen-Kombinationen: Pfirsiche und Vanille. Im letzten Jahr durfte sie hier viele Hauptrollen spielen…ob im Eis, in der Torte, oder als cremiger Drink. Nun gesellt sich diese wunderbare Galette dazu.

Pfirsich, Vanille, Zitrone – Traumkombination

Was ist eigentlich eine Galette? Etwas total Praktisches, sage ich Euch. Eine Tarte, schnell frei geformt, ohne dass ihr eine Kuchenform benötigt. Der Mürbeteig wird einfach kreisrund ausgerollt, belegt, dann wird der äußere Rand auf die Füllung geklappt.

Pfirsich-Vanille-Galette mit gehackten Pistazien, schnelle und einfache Tarte, ganz praktisch ohne Kuchenform, Rezept
(mehr …)

0 comment

Maracuja-Joghurt-Tarte mit Knusperboden – ein zartes & fruchtig-frisches Träumchen

| Backen, Brunch, Desserts, Kuchen, Rezepte, Tarte

Maracuja-Joghurt-Tarte mit Knusperboden und griechischem Joghurt, ein zart fruchtiges Träumen, Passionfruit-yoghurt-Tarte

Heute habe ich ein Rezept für eine fantastische Maracuja-Joghurt-Tarte für Euch. Eine fruchtig-frische Creme aus griechischem Joghurt und Maracujafruchtfleisch macht es sich auf einem knusprigen Boden bequem – das schmeckt irgendwie schon ein bisschen nach Frühling. Außerdem bringt das Küchlein durch seine sonnengelbe Farbe Licht und damit gute Laune auf den Tisch. Serviert wird sie mit zusätzlichem cremigem Joghurt und Passionsfrucht.

Maracuja-Joghurt-Tarte mit Knusperboden und griechischem Joghurt, ein zart fruchtiges Träumen, Passionfruit-yoghurt-Tarte
(mehr …)

4 Comments

Linzer Tarte mit zartem Mandelteig und Johannisbeergelee – It’s beginning to look a lot like christmas.

| Backen, Kuchen, Marmelade, Rezepte, Tarte, Weihnachten

Linzer Tarte mit zartem Mandelteig und Johannisbeergelee, Rezept für Linzer Torte zu Weihnachten

Heute habe ich ein Rezept für DIE Linzer Tarte für Euch. Zarten Mandelmürbeteig und süß-saures Johannisbeergelee ist alles was man dafür braucht. Die Tarte kommt mit all ihren Sternchen ganz weihnachtlich daher.

Mistelzweig, weihnachtliche Dekoration, Weihnachten

An Weihnachten mag ich besonders, dass sich irgendwie alles und jeder von seiner hübschesten Seite zeigt. Überall blinken Lichtlein in den Bäumen, Eingangstüren werden geschmückt, Tische hübsch dekoriert, wir kramen die Kleider und Hemden aus dem Schrank und sogar Plätzchen und Kuchen rüschen sich festlich auf. Ich liebe es, wenn am Ende der Vorbereitungen alles zusammen kommt und dieses wunderbare weihnachtliche Gesamtbild ergibt.

Linzer Tarte mit zartem Mandelteig und Johannisbeergelee, Rezept für Linzer Torte zu Weihnachten
(mehr …)

1 Comment

Apfeltarte mit Vanilleguß – ran an die neuen Äpfel!

| Backen, Desserts, Herbst, Kuchen, Rezepte, Tarte

Apfeltarte mit Vanilleguß, Rezept für feinen Apfelkuchen von feiertäglich.de

Spätsommer ist Apfelzeit. Mindestens ein Rezept für Apfelkuchen muss es hier jedes Jahr geben. Heute verrate ich euch sogar eines unsere liebsten Familienrezepte: Es gibt feine Apfeltarte mit sahnigem Vanilleguß. Diese Tarte ist einfach und schnell gezaubert und macht echt was her! Natürlich ist sie perfekt für die Nachmittagskaffeetafel aber die Tarte eignet sich auch toll als Dessert. Zarte Apfelscheiben türmen sich auf knusprigem Mürbeteig und baden in einem cremigem Guss aus Sahne, Ei und viel Vanille.

apfel-tarte-mit-vanilleguss_h1

Die Apfelbäume tragen in diesem Jahr üppig. Meine Eltern haben einige Bäume im Garten und gerade die alten Apfelsorten finde ich besonders lecker. Im letzten Jahr habe ich ja schon ein Loblied auf die Sorte „Gravensteiner“ gesungen. Ein wunderbarer Apfel. Aus seinem Obstkorb heraus, verströmt er seinen Duft in der ganzen Küche. Er eignet sich sehr gut zum Backen und für´s Apfelmuss und zum sofort essen, ist aber leider nicht lange lagerfähig. Also schnell probieren. Auf guten Märkten (z.B. auf dem Hamburger Isemarkt) gibt es ihn zu kaufen , falls ihr zufällig keinen Baum davon im Garten habt.

apfel-tarte-mit-vanilleguss_h2
(mehr …)

4 Comments

1 2 3