Archive of ‘Happy Bowls’ category

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras el Hanout, Petersilie und Walnüssen

| Happy Bowls, Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Suppe, vegetarisch, Vorspeisen

*enthält Werbung für Krups IPrep&CookGourmet

Endlich Suppen-Jahreszeit! Ich liebe Suppen zwar das ganze Jahr über, aber im Herbst und Winter tut so ein wärmendes Süppchen dem Bauch und der Seele doch ganz besonders gut!

Heute gibt es hier eine leckere und so fröhlich leuchtende Karotten-Orangen-Suppe mit Walnüssen, Petersilie und einem Hauch Orient durch die arabischen Gewürze.

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras-el-Hanout, Petersilie und Walnüssen, schnelles & einfaches Rezept

Kennt ihr die Gewürzmischung Ras El Hanout? Ich koche und würze sehr gerne mit dieser aromatischen fruchtig-kräftigen Würzmischung. Das Gericht erhält damit einen tollen orientalischen Touch. Jeder Koch und jede Firma stellt die Würzmischung etwas anders zusammen, ist also Geschmackssache, die Lieblingsmischung zu finden. Bestandteile sind Zimt, Kreuzkümmel, Kurkuma, Pfeffer, Ingwer, Muskat, Koriander, Kardamom, Rosenblüten, Chili und Einiges mehr.

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras-el-Hanout, Petersilie und Walnüssen, schnelles & einfaches Rezept

Karotten und Orangen harmonieren für mich perfekt mit diesen Gewürzen. Für das Topping der fruchtig-cremigen Suppe, lege ich hauchfeine Karottenscheiben in Orangen-Würzsud ein und streue gehackte, leicht geröstete Walnüsse und Petersilie drüber. Zur Krönung noch ein kleines Löffelchen Creme Double. Super lecker!

Heute gibt es hier das Rezept übrigens in zwei Zubereitungsvarianten. Einmal natürlich auf die normale Art und Weise und einmal mit der neuen i Prep & Cook Gourmet von Krups.

Krups i Prep and Cook Gourmet

Vielleicht habt ihr es schon in meinen Instagram-Stories gesehen…ich darf nämliche die neue Küchenmaschine i Prep & Cook Gourmet von Krups testen. Sie ist ein kleines Allround-Talent, kann Rühren, Kneten, Zerkleinern, Pürieren, Dämpfen und Kochen. Dabei ist sie relativ klein und, wie ich finde, sehr schick, im Vergleich zu anderen Küchenmaschinen ihrer Art.
Aufgabe 1, die ich der Maschine also gestellt habe ist Suppe. Eines kann ich jetzt schon sagen: Cremesuppen sind im Handumdrehen zubereitet. Super praktisch und easy…einfach alle Zutaten in die Maschine geben, Programm anstellen und nach ca. 30-45 Minuten ist die frisch gekochte Suppe fertig – kein daneben stehen, kein umrühren, kein extra pürieren. Toll. Und die Konsistenz der Suppe war echt Knaller. Schön samtig und cremig. Genau das Richtige also für Suppenkasper wie mich.

Krups i Prep and Cook Gourmet, Rühraufsätze

In einer praktischen Box sind alle Rühr- und Schneid-Aufsätze gut zusammen verstaut.

Ach ja: man kann die i Prep & Cook Gourmet übrigens über eine App per Handy oder IPad steuern, in der App kann man direkt aus vielen Rezepten wählen, sich die Zutaten als Einkaufszettel per E-Mail senden und Maschine und App dann per Bluetooth zur Zubereitung verbinden. So zeigt die App alle Zubereitungsschritte und den Fortschritt des Zubereitungsprozesses an.
Weitere Tests und Aufgaben, die ich der Maschine stelle und selbstverständlich auch die Rezepte dazu folgen in der nächsten Zeit.

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras-el-Hanout, Petersilie und Walnüssen, schnelles & einfaches Rezept


So wird´s gemacht:

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras el Hanout, Petersilie und Walnüssen

Für 3-4 Portionen

Zutaten:

  • 1 kleine Zwiebel, geschält und in Stücke geschnitten (60g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800 g Karotten, geschält und in Stücke geschnitten
  • (2 EL Kokosöl zum Anbraten)
  • 1,5 TL Ras el Hanout (*Amazon-Partnerlink)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 600 ml Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 1,5 EL Meersalz
  • 1 EL Ahornsirup
  • Chili, Meersalz und Ras el Hanout zum Abschmecken
  • 300 ml guten Orangensaft (frisch gepresst oder Direktsaft)

Für das Topping:

  • 1 Karotte
  • 1/2 TL Ras el Hanout (*Amazon-Partnerlink)
  • 3 EL Orangensaft
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Orange
  • 3-4 Stiele glatte Petersilie
  • 1 handvoll Walnüsse, angeröstet und gehackt
  • 4 EL Creme Double

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauchzehe schälen und hacken.Alles in heißen Koksöl andünsten. Karotten schälen in grobe Stücke schneiden, kurz mit dünsten.
  2. Wasser aufgießen, Gemüsebrühwürfel, Gewürze hinzufügen und die Suppe 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  3. Während dessen für das Topping Karotte schälen und mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln. 3 EL Orangensaft mit Ras el Hanout und Orangenschale verrühren und die Karottenstteifen darin einlegen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter hacken. Walnüsse grob hacken.
  4. Suppe mit dem Pürierstab pürieren und Orangensaft eingießen. Nochmals erhitzen. Mit Ahornsirup, Salz, Chili und Raz-el-hanout abschmecken.
  5. Suppe auf zwei Schalen verteilen und mit Creme Double, Karottenstreifen, Petersilie und Walnüssen dekorieren.

Zubereitung in der IPrep&CookGourmet:

  1. Das Ultrablade-Universalmesser einsetzten. Zwiebel schälen und grob würfeln, Knoblauchzehe schälen und halbieren. Karotten schälen in grobe Stücke schneiden. Alles in den Behälter geben. Wasser aufgießen, Gemüsebrühwürfel, Gewürze hinzufügen. Das Suppenprogramm P1 einstellen und starten.
  2. Während dessen für das Topping Karotte schälen und mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln. Während dessen für das Topping Karotte schälen und mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln. 3 EL Orangensaft mit Raz-el-hanout und Orangenschale verrühren und die Karottenstteifen darin einlegen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter hacken. Walnüsse grob hacken.
  3. Wenn die IPrep&CookGourmet mit dem Programm fertig ist, Orangensaft eingießen. Mit Ahornsirup, Salz, Chili und Ras el Hanout abschmecken.
  4. Suppe auf Schalen verteilen und mit Creme Double, Karottenstreifen, Petersilie und Walnüssen dekorieren.

Guten Appetit!


Habt einen guten Freitag und ein schönes Wochenende!

Alles Liebe, Eure Sarah

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, also Partnerlinks zu Amazon. Dies bedeutet, wenn ihr über diesen Link etwas kauft unterstützt ihr meinen Blog und mich mit einem kleinen Prozentsatz, für Euch bleibt der Preis natürlich genau gleich.

1 Comment

Oatmeal – eine Liebeserklärung an warmen Haferbrei zum Frühstück, ein kleiner Leitfaden zur Zubereitung und 3 Rezeptideen

| Brunch, Foodtrends, Happy Bowls, quickeasyhappy&healthy, Rezepte

In Kooperation mit Hafer- die Alleskönner

3xOatmeal, LieblingsRezepte, Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, und Grundrezept

Mir ist es total wichtig den Tag mit einen vernünftigen Frühstück zu starten. Lecker muss es sein, gerne gesund und farbenfroh. Jetzt, wo die Temperaturen kälter werden, es draußen oft dunkel und hässlich ist, finde ich es um so wichtiger Energie und gute Laune zu frühstücken. Und genau deswegen liebe ich warmes Oatmeal zum Tagesstart. Oatmeal, auch als Porridge oder Haferbrei bekannt, ist super schnell zubereitet und total wandelbar. Ganz nach Lust und Laune bereite ich es mit verschiedenen Milchsorten und Gewürzen, getoppt mit Früchten und Nüssen zu. Eine richtige Happy Bowl, wie´s mir gefällt, eben. Man hat direkt etwas wohlig warmes im Bauch, was lange satt hält und den Körper mit einer ganzen Menge Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien versorgt.

Oatmeal-Porridge-Haferbrei, ein kleiner illustrierter Leitfaden zur Zubereitung und Rezeptideen

Ich habe für Euch mal einen kleinen illustrierten Leitfaden gezeichnet, mein Grundrezept quasi, und hoffe euch damit vom Oatmeal zu begeistern und Euch zu vielen verschieden leckeren Kreationen zu inspirieren. Vielleicht seid ihr ja auch bereits ein genauso großer Oatmeal-Fan, wie ich!?
Weiter unten im Text habe ich Euch auch noch mal die detaillierten Rezepte für meine momentanen drei Lieblings-Oatmeal-Varianten aufgeschrieben… Es gibt Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs und Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen.

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Rezept

Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, Rezept

Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Rezept

Ich bin ganz großer bekennender Hafer-Fan. Eine Zeit lang habe ich mich ja komplett glutenfrei und kuhmilchfrei ernährt. Weiterhin versuche ich darauf zu achten nicht zu viel Gluten zu mir zu nehmen. Nicht weil ich allergisch darauf reagieren würde oder so, aber ich habe das Gefühl es geht mir einfach besser ohne. Da ist Hafer und die vielen Produkte, sie es mittlerweile aus Hafer gibt, ein guter Begleiter und Ersatz. Habt ihr zum Beispiel schon mal Hafermilch probiert? Oder mit Hafermehl gebacken? Es lohnt sich sehr. Ih habe schon öfter glutunfrei und mit Hafermehl gebacken. zum Beispiel das saftige Kokos-Früchte-Brot oder die Banana-Oatmeal Pancakes.Lecker!

Ich greife gerne auf glutenfreie Haferflocken zurück. Zwar ist Hafer von Natur aus glutenarm und wird von Menschen mit einer Unverträglichkeit (je nach Grad) relativ gut vertragen. Jedoch kommt es bei Anbau, Lagerung, Verarbeitung etc. zur Vermischung mit glutenhaltigeren Getreidesorten. Bei Haferprodukten mit dem Label ‚glutenfrei‘ werden entsprechend aufwendige Maßnahmen betrieben um den Glutenanteil sehr gering zu halten (max. 20mg pro kg). Somit ist aber bei einer sehr stark ausgeprägten Intoleranz auch hier Vorsicht geboten.

Woher ich das so genau weiß? Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Verband Hafer- die Alleskönner entstanden, die mir diese Info zur Verfügung gestellt haben. Hafer ist von der Universität Würzburg zur Arzneipflanze des Jahres 2017 geführt worden. Wenn das nichts heißt…! Auf der Interneteite von Hafer- die Alleskönner, könnt ihr viel Wissenswertes über Hafer an sich erfahren, genaue Nährstoffzusammensetzungen lesen und Euch über die Benefits für die Gesundheit informieren. Natürlich findet ihr dort auch allerlei Rezepte mit und aus Hafer.


So wird´s gemacht:

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille

Zutaten pro Portion:

  • 50 g zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • 1/4 TL Bourbonvanillepulver
  • ca. 80 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2-3 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kokosflakes

Zubereitung:

  1. Haferflocken mit Milch, 1 EL Kokosraspeln, Agavendicksaft, Vanille und 40 g Himbeeren in einem kleinen Topf verrühren.
  2. Unter Rühren auf kleiner Flamme erhitzen und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist. Dabei die Himbeeren zerdrücken und unter rühren.
  3. Oatmeal in einer Schüssel anrichten und mit Himbeeren, Kokosraspeln und Kokosflakes servieren.

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Rezept


Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs

Zutaten pro Portion:

  • 50 g zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 200 ml Vollmilch
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • 1,5 TL ungesüsstes Kakaopulver
  • 1 kleine Banane
  • 2-3 EL gehackte Pekannüsse
  • 1 EL Kakaonibs

Zubereitung:

  1. Haferflocken mit Milch, Agavendicksaft und Kakao in einem kleinen Topf verrühren.
  2. Unter Rühren auf kleiner Flamme erhitzen und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist.
  3. Oatmeal in einer Schüssel anrichten und mit Bananenscheiben, gehackten Nüssen und Kakaonibs servieren.

Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, Rezept


Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen

Zutaten pro Portion:

  • 50 g zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1-2 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL Bourbonvanillepulver
  • 1/2-1 TL Zimt
  • ca. 50 g Blaubeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2-3 EL gemischte gehackte Nüsse (Pekannüsse, Paranüsse, Mandeln)
  • 1 EL Chia

Zubereitung:

  1. Haferflocken mit Milch, Ahornsirup, Vanille und Zimt in einem kleinen Topf verrühren.
  2. Unter Rühren auf kleiner Flamme erhitzen und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist.
  3. Oatmeal in einer Schüssel anrichten, mit chia bestreuen und mit Blaubeeren und gehackten Nüssen servieren.

Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Rezept


Mögt ihr meinen illustrierten Leitfaden? Vielleicht gefällt Euch dann ja auch dieser Leitfaden für Happy Bowls?

Ich wünsche Euch eine schöne kurze Woche. Macht es Euch gemütlich!
Alles Liebe, Eure Sarah

2 Comments

Schnelles Hokkaido-Kürbis-Curry mit Spinat und Kichererbsen – Hallo Herbst!

| Gemüse, Happy Bowls, Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, vegan, vegetarisch

Schnelles Hokkaido-Kürbis-Curry mit Spinat und Kichererbsen, Rezept

Herbst schreit nach Comfort Food. Ja Leute, nicht zu ändern, es ist jetzt Herbst. Es ist Oktober! Ich freue mich auf hoffentlich goldene Sonnentage. Falls das Wetter aber nicht so mitspielt habe ich hier heute ein ganz gold-gelbes Gericht für Euch, dass einfach so richtig warm ums Herz macht.

Schnelles Hokkaido-Kürbis-Curry mit Spinat und Kichererbsen, Zutaten

Im Herbst kann es finde ich nicht genug heiße Curries und Suppen geben. Kürbis, Kichererbsen und Spinat passen hervorragend zusammen und ergeben zusammen mit Currygewürzen und Kokosmilch so ein richtiges Wohlfühlessen! Ich könnte mich da reinlegen. Mhhh!

Schnelles Hokkaido-Kürbis-Curry mit Spinat und Kichererbsen, Rezept
(mehr …)

2 Comments

Schnelles Frühstücksglück: 3 x SmoothieBowl mit Mango: Mango-Nektarine-Erdbeere, Mango-Maracuja-Papaya, Mango-Basilikum

| Brunch, Frühstück, Happy Bowls, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Smoothies, Superfoods

Schnelles Frühstücksglück: 3 x SmoothieBowl mit Mango: Mango-Nektarine-Erdbeere, Mango-Maracuja-Papaya, Mango-Basilikum

Darf ich vorstellen: 3 x meine große Liebe! 1. farbenfrohes & leckeres Frühstück, 2. Mango in allen Formen, 3. SmoothieBowls. Ach was sag ich da, noch viel öfter große Liebe 4. SmoothieBowl mit Mango-Nektarine-Erdbeere, 5. SmoothieBowl mit Mango-Maracuja-Papaya, 6. SmoothieBowl mit Mango-Basilikum…7., 8., 9….
Okay, okay, ich weiß. Beim Thema SmoothieBowls gerate ich wirklich ins Schwärmen. Ich liebe es einfach den Tag mit einer dieser kunterbunten Köstlichkeiten zu starten, die man immer wieder kreativ anders und so einfach und schnell zubereiten kann. Alles was man wirklich braucht ist ein vernünftiger Mixer, ein paar reife Früchte und schon steht dem Frühstücksglück nichts mehr im Weg. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Je nach Lust und Laune, kommt die Farbe auf den Tisch, die gerade meine Stimmung widerspiegelt.

Schnelles Frühstücksglück: 3 x SmoothieBowl mit Mango: Mango-Nektarine-Erdbeere, Mango-Maracuja-Papaya, Mango-Basilikum

Für alle von Euch, die mir bei Instagram folgen, sollte diese Leidenschaft kein Geheimnis mehr sein. Ich teile hier gerne mein spontanes Frühstücksschälchen.
Oft schon bekam ich Nachrichten von Euch mit der Bitte, die Rezepte auf zu schreiben. Et Voilá…heute also gleich 3 Bowlrezepte zum Thema Mango. Mango, eine meiner Lieblingsfrüchte für die SmoothieBowl. Sonnengelb kommt das Fruchtpüree daher, es ist schön cremig und auch der Geschmack versetzt einen gleich morgens in sommerliche Urlaubsstimmung.

Schnelles Frühstücksglück: 3 x SmoothieBowl mit Mango: Mango-Nektarine-Erdbeere, Mango-Maracuja-Papaya, Mango-Basilikum
(mehr …)

2 Comments

Burger-Bowl – low carb Burger Genuss, in der Schüssel statt im Brötchen

| Fleisch, Happy Bowls, Hauptgerichte, Rezepte

Burger-Bowl, soul food in low carb

Erstmal muss ich mich wohl bei Euch entschuldigen, dass ich so lange nix hab von mir hören lassen. Es war hier noch nie so lange so ruhig, und das so unangekündigt…es war auch ungeplant. Ich war an den letzten Wochenenden immer unterwegs (davon bekommt ihr bald zu lesen), habe in der Woche viel gearbeitet. Dafür ist aber jetzt Einiges vorbereitet und ihr könnt euch schon auf neue Rezepte und Ideen freuen!

Burger-Bowl Rezept

Heute zum Sonntag tische ich Euch so richtig leckeres Soulfood auf. Ich liebe ja Bowls zu allen Tageszeiten, morgens gibt es sehr oft Smoothie-Bowls, zum Lunch oder Dinner Buddha-Bowls bei uns. Beste Zutaten, farbenfroh in einer großen Schüssen hübsch arrangiert – so macht Essen doch total gute Laune! Außerdem ist es praktisch und lecker.
(mehr …)

2 Comments

1 2