Archive of ‘Muffins’ category

Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat und ganz viel Liiiiebe

| Backen, Desserts, Kaffeeklatsch, Muffins, Muttertag, Rezepte, Sweets, Valentinstag

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, gebacken ohne künstliche Farbstoffe

Man kann seinen Liebsten nicht oft genug sagen, wie gern man sie hat, finde ich. Dafür braucht man natürlich nicht unbedingt einen Valentinstag. Aber manchmal ist so ein Tag ja ganz gut, um daran erinnert zu werden.

Love is the answer, quote

Umso besser wenn man es auch so schafft und es im Trubel des Alltags nicht oft zu Kurz kommt. Ich meine damit ja nicht, dass man ständig völlig liebesduselig durch die Welt laufen sollte, sondern sich einfach mal die Zeit nimmt ein ernstgemeintes Wort der Liebe und Anerkennung zu formulieren.

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, gebacken ohne künstliche Farbstoffe

Auch Taten können natürlich sprechen. Wie wäre es damit, diese herzigen Red Velvet Cupcakes zu Backen und sie unter den Menschen zu verteilen, die immer für Euch da sind!?

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, gebacken ohne künstliche Farbstoffe

Und wir wollen unseren Liebsten ja nur Gutes tun, daher sind die Muffins auch mit viel Liebe, gesundem Dinkelvollkornmehl und ohne künstliche Farbstoffe gebacken. Die Farbe erhält der Teig durch eine besondere, gesunde Geheimzutat. Nämlich durch Rote Beete.

Rote Beete im Mixer

Habt ihr schon mal mit Roter Beete gebacken? Man schmeckt sie nicht heraus, versprochen! Und die Küchlein werden durch das Püree super saftig, echt toll.

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, gebacken ohne künstliche Farbstoffe

Die Red Velvet Cupcakes werden mit dem natürlichen Farbstoff der Roten Beete nicht genauso knallig rot, wie sie es mit zugesetzter Lebensmittelfarbe würden, nach dem Backen sind sie eher rot-braun. Aber natürlich und sehr lecker!

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, ohne künstliche Farbstoffe

Bevor ich es vergesse zu erwähnen… dies ist ein Mixer-Teig Rezept! Das bedeutet super einfach (ohne viel Aufwand und Abwasch) zubereitet! Alles nach Anleitung ab in den Mixer geben, ordentlich mixen und fertig.

Als Topping habe ich ungesüssten griechischen Joghurt verwendet. Die leichte Säure des Joghurts harmoniert so gut mit dem süßen Kuchenteig.

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, gebacken ohne künstliche Farbstoffe

So jetzt aber nix wie los: Backen und Liebe verteilen!

Rezept für Red Velvet Cupcakes mit einer besonderen, gesunden Geheimzutat zum Valentinstag oder Muttertag, vollwertig, gebacken ohne künstliche Farbstoffe



So wird´s gemacht:

Red Velvet Cupcakes

Für 12 Cupcakes (12 Muffinförmchen)

Zutaten:

  • 250 g vorgekochte Rote Beete
  • 2 Eier
  • 110 g braunen Rohrrohrzucker
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 150 ml Buttermilch
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5 TL Kakaopulver (ungesüsst)
  • 1 TL Bourbon-Vanillepulver
  • Ca. 360 g Griechischer Joghurt
  • Zuckerherzchen für die Dekoration

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175° E vorheizen)
  2. Rote Beete im Mixer pürieren. Eier, Zucker, Öl und Buttermilch hinzu fügen und auf höchster Stufe gut vermixen.
  3. Mehl, Mandeln, Backpulver, Kakao und Vanille unterrühren.
  4. Gleichmäßig auf die gut gefetteten Muffinförmchen verteilen (jeweils zu 4/5 gefüllt) und auf mittlerer Schiene 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe!!)
  5. Muffins abkühlen lassen. Mit jeweils 2-3 El griechischem Joghurt betreichen und mit Zuckerherzchen bestreuen.

Alles Liebe von ganzem Herzchen,
Eure Sarah

0 comment

Kürbis-Cupcakes mit Maple-Creamcheese-Frosting für den Sweet Table der Goldenen-Herbst-Party #happymottoparty

| Backen, Blogparade, Feier, Herbst, Kaffeeklatsch, Mottoparty, Muffins, Rezepte, Sweets

KürbisCupcakes mit Maple-Creamcheese-Frosting

Alle sind total im Kürbisrausch. Und ja…mich hat es auch getroffen. Heute tische ich Euch hier meine liebsten Kürbis-Cupcakes mit Maple-Creamcheese-Frosting auf! Mhhh…so gut!

Irgendwo habe ich neulich gelesen: “Kürbis ist die Entschuldigung dafür, dass der Sommer vorbei ist.” Was für eine wunderbare Entschuldigung! Ich finde es super, dass Pumpkin-Spice-Dies und Pumpkin-Spice-Jenes die deutschen Gaumen immer mehr erobert. Das wurde auch wirklich Zeit! Ich liebe Kürbis in allen Varianten.

KürbisCupcakes mit Maple-Creamcheese-Frosting, Rezept
(mehr …)

1 Comment

Schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)

| Backen, Frühstück, Kaffeeklatsch, Muffins, Rezepte, Snacks, Sweets

Rezept für schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)

Es hat sich spontan Besuch angekündigt und ihr habt nicht viel Zeit etwas vorzubereiten? Außerdem versucht ihr, wie ich, hauptsächlich zuckerfrei zu leben…? Dann habe ich hier ein Rezept für Euch, dass ihr unbedingt mal ausprobieren müsst. Das Rezept ist nämlich genau in in einer solchen Situation entstanden und mein spontanes Backexperiment ist geglückt.

Rezept für schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)

Die Küchlein sind im Handumdrehen zusammengerührt. Bei mir wird dieses Grundrezept auf jeden Fall ins feste Repertoire aufgenommen! Die Süße erhalten die Muffins durch Mus aus reifen Bananen, reicht für uns vollkommen aus, da wir es eh nicht mehr so knallsüß mögen. Wenn ihr es süßer mögt, könnt ihr aber auch noch mit etwas Ahorsirup oder Agavendicksaft nachhelfen (siehe Rezept).

Rezept für schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)
(mehr …)

2 Comments

Beste supersaftige Karotten-Küchlein (zuckerfrei & glutenfrei) mit Rhabarbersauce, Frühlings-Tischdeko mit Greengate + Gutschein zu gewinnen!

| Backen, Dekoration, Desserts, Geschirr, Kaffeeklatsch, Kuchen, Muffins, Ostern, Rezepte, Tisch

*Werbung

Beste supersaftige Karotten-Küchlein (zuckerfrei & glutenfrei) mit Rhabarbersauce Rezept und Frühlings-Tischdeko

Gibt es eigentlich etwas Schöneres als die ersten langersehnten Frühlingssonnenstrahlen? Sie tun so gut! Da fangen die Kirschen auch gleich an zu blühen und müssen sofort mit in die Wohnung und auf den Tisch. Die zarten rosa Blüten ergänzen ganz wunderbar meine neue Frühlings-Tischdeko.

Kirschblüten: Frühlings-Tischdekoration

Ich durfte mir nämlich bei ediths – scandinavian living etwas aus der neuen Greengate Kollektion aussuchen. Mir hat es sofort die Linie Sasha angetan. Irgendwie neu und ungesehen. Ich mag den Mustermix und die Farbkombi sehr. So eine schöne Mischung aus verspielten und grafischen Mustern, Pastellfarben und Schwarz-Weiß.

Beste supersaftige Karotten-Küchlein (zuckerfrei & glutenfrei) mit Rhabarbersauce Rezept und Frühlings-Tischdeko

Was meint ihr? Hübsch, oder?
Natürlich muss dann auch noch etwas Leckeres auf den Tisch. Es gibt Karotten-Küchlein mit Rhabarbersauce (Wow – was ne Kombi!), dazu Milchkaffee und Rhabarberschorle. Genau so darf mein Frühling aussehen und schmecken.

Beste supersaftige Karotten-Küchlein (zuckerfrei & glutenfrei) mit Rhabarbersauce Rezept und Frühlings-Tischdeko
(mehr …)

23 Comments

#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für vegane Chocolate Avocado Cupcakes mit Chia von „Bake to the roots“

| Backen, Gastbeitrag, Muffins, Rezepte, Superfoods, SuperfoodSamstag, Sweets, vegan

SuperfoodSamstag_Logo
Vegane Avocado Chocolate Cupcakes mit Chia Rezept von bake to the roots zum #Superfoodsamstag bei feiertaeglich.de

Heute ist wieder Samstag und damit natürlich #SuperfoodSamstag auf feiertäglich! Ich finde es extrem spannend, wie sich meine unterschiedlichen Gäste mit dem Thema Superfood auseinander setzten und freue mich immer wieder riesig über all die tollen Beiträge, die hier zusammen kommen.
Marc, von dem Blog Bake to the roots ist heute hier zu Gast und hat uns was Süßes mitgebracht. Als ich Marc und seinem schönen Blog das erste Mal im Netz über den Weg gelaufen bin, dachte ich nur…Boah…kann der Kerl backen! Seine Rezepte hören sich immer fantastisch an und sehen auch genauso aus. Da kann man nur traurig sein, kein Kollege von ihm zu sein (…die bekommen nämlich die Leftovers)! Ich würde zur Not auch als Testesser zur Verfügung stehen…wollte ich nur mal gesagt haben ;-).

(mehr …)

0 comment

1 2