Archive of ‘Backen’ category

Himbeer-Buttermilch-Scones, leckere Allround-Talente

| Backen, Brunch, Frühstück, Kaffeeklatsch, Mottoparty, Rezepte, Sweets

Himbeer-Buttermilch-Scones, einfaches Rezept

In gewisser Weise haben Scones mein Leben verändert. Klingt komisch, ist aber so. Jedenfalls haben sie eindeutig dazu beigetragen mein Leben zu verändern. Als ich nämlich das erste Mal Scones gebacken habe, war ich so begeistert davon, wie einfach und schnell das geht, wie varierbar sie sind und was für eine tolle Leckerei man schnell auf dem Tisch stehen hat, dass ich dachte – davon muss die Welt erfahren, dieses Rezept muss jeder kennen… Ich sollte darüber bloggen :-)!

Himbeer-Buttermilch-Scones, einfaches Rezept

Ein paar Jahre und ein paar mehr Experimente in meiner Küche dauerte es allerdings noch, bis ich diese fixe Idee wirklich in die Tat umsetzte. Lustig ist jedenfalls, dass ich damals dachte: „Wenn ich Foodblogger wäre, dann würde ich ständig Scones backen und sie in allen Varianten meinen Gästen servieren…“ Ja – tatsächlich backe ich sie wirklich gerne, wenn ich Gäste erwarte, ich finde sie zum Beispiel toll für Kundenmeetings und Designbesprechungen. Sie können einfach als kleiner Snack für zwischendurch auf dem Tisch stehen. Allerdings bin ich weit davon entfernt, sie ständig zu Backen. Zum Glück. Denn was ich damals in meinen ersten Gedanken übers Bloggen nicht bedacht habe ist, dass auch Foodblogger schnell an Gewicht zulegen können, vor Allem, wenn sie selber ihre Besten Tester sind :-).

Himbeer-Buttermilch-Scones, einfaches Rezept

Aber Essenz des Ganzen: Scones sind einfach super! Und es wird wirklich Zeit, dass ich hier endlich mal ein Rezept dafür mit Euch teile. Es gibt direkt meine Lieblingssorte: Himbeer-Buttermilch-Scones!

Man kann sie übrigens perfekt im voraus backen, denn sie eignen sich hervorragend zum Einfrieren. Dann einfach am Vorabend aus dem Gefrierschrank nehmen und auftauen lassen und vor dem Verzehr eventuell kurz aufbacken (muss aber auch nicht sein). Zum schnellen Frühstück in der Woche, Brunch am Sonntag, Nachmittags, auf dem Kuchenbuffet oder zwischendurch servieren. Immer gut und richtig – echte Allround-Talente eben!

Himbeer-Buttermilch-Scones, einfaches Rezept

Diese Scones hier habe ich bei meiner Flamingo-Party serviert. Passt gut, finde ich, da die Himbeeren die Scones so schön pink machen.
Ich sag nur let´s flamingle… #happymottopartyflamingo!

HappyMottoparty Flamingo, Himbeer-Scores

Wenn ihr weitere Ideen zum Thema Flamingo sucht, ob Deko oder Rezepte, schaut Euch mal den Post dazu an: die grosse Flamingo-Motto-Party.
Alle Blogger sind herzlichst eingeladen noch bei dem LinkUp, der Blogparade, zum Thema dabei zu sein!!! Das ist bis zum 8.9.2017 geöffnet und ihr könnt ein ganz wunderbares Flamingo-Partypaket von Amscan gewinnen! Ich hoffe es kommen noch eine Menge tolle Ideen zusammen.


So wird´s gemacht:

Himbeer-Buttermilch-Scones

Für eine ca. 12 Stück

Zutaten für den Teig:

  • 330 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Bourbonvanillepulver
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Bio-Eier
  • 60 ml kalte Buttermilch
  • 100 g kalte Butter
  • ca. 200 g Himbeeren (tiefgekühlt)

Himbeer-Buttermilch-Scones auf Blech, einfaches Rezept

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Vanillepulver und Salz in einer Schüssel gut vermischen.
  3. Eier und Buttermilch in einer weiteren Schale vermischen.
  4. Kalte Butter in Würfel schneiden und mit den Fingerspitzen schnell unter den Teig mengen, bis das Ganze grob krümelig ist. Die Butter soll so kalt wie möglich bleiben, damit die Scones schön blättrig werden. Dann Buttermilch-Ei-Mischung schnell unterrühren, bis alles gerade so vermischt ist. Auch hier nicht zu viel Rühren!! Die gefroren Himbeeren vorsichtig untermengen.
  5. Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche eine Scheibe von ca.20 cm Durchmesser formen. Der Teig ist feucht und klebrig – das muss so! Mit einem scharfen Messer in 12 Scones schneiden (In dreieckige Stücke, wie einen Kuchen) und diese mit etwas Abstand auf dem Backblech platzieren.
  6. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchenprobe). Auf einem Gitter auskühlen lassen. Wenn ihr möchtet mit Frischkäse oder Creme Fraiche oder einfach pur servieren. Guten Appetit!

Himbeer-Buttermilch-Scones, einfaches Rezept

Lasst es Euch Schmecken und habt einen schönen Sonntag, ihr Lieben.
Eure Sarah

1 Comment

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei) – ein cremiger Traum in Rosa zur Flamingo-Mottoparty

| Feier, Kuchen, Mottoparty, raw, Rezepte, Superfoods, vegan

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty

Schon seit langem möchte ich mal einen „rohen“ veganen Cashew-Käsekuchen ausprobieren. Bilder davon geistern seit Jahren auf vielen meiner Pinterest Boards herum. Ich bewundere die Bilder von buntem Schichtwerk und möchte sowohl wissen wie das Ganze schmeckt, sich die Konsistenz anfühlt und natürlich wie schwierig es ist einen solchen Kuchen zuzubereiten. Gesagt, getan…es gibt einen Raw Raspberry Cashew Cheesecake. Und wisst ihr was? Er ist kinderleicht zubereitet, super gut Vorzubereiten und schmeckt fantastisch!

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty

Wie ihr wisst, ernähre ich mich ja nicht vegan, beschäftige mich aber gerne mit gesunden Alternativen. Spätestens seit meinem Be happy Experiment bin ich mir durchaus über die Vorteile einer zuckerfreien, glutenfreien und laktosefreien Ernährung bewusst. Und dieser Kuchen kann all das! Und ist für jeden was.
Damit macht er sich auch gut auf dem Kuchen Buffet, wenn man Gäste erwartet die sich aus diversen Gründen vegan, glutenfrei oder zuckerfrei ernähren. Und für alle die Gäste, die sonst am liebsten zur Sahnetorte greifen, ist dies auch mal eine gesunde und superleckere Abwechslung.

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty
(mehr …)

1 Comment

Schwarze Johannisbeeren-Kuchen mit Vanille-Mandel-Streuseln

| Backen, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte, Sommer

SchwarzerJohannisbeerkuchen mit Vanille-Mandel-Streuseln, Rezept

Endlich der erste Johannisbeerkuchen! Setzt Euch, der schwarze Johannisbeeren-Kuchen mit Vanille-Mandel-Streuseln ist serviert.

Für mich ist es in jedem Jahr ein Fest, wenn die Johannisbeeren im Garten meiner Eltern reif sind. Und in diesem Jahr habe ich es sogar endlich mal wieder geschafft dort zu sein, um selber zu pflücken. Die roten Johannisbeeren sind leider restlos den Vögeln zum Opfer gefallen, dafür fällt die schwarze Johannisbeer-Ernte um so üppiger aus. Und ich liiebe schwarze Johannisbeeren. Sie sind so aromatisch und besonders im Geschmack.

Schwarze Johannisbeen am Busch
(mehr …)

2 Comments

Schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)

| Backen, Frühstück, Kaffeeklatsch, Muffins, Rezepte, Snacks, Sweets

Rezept für schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)

Es hat sich spontan Besuch angekündigt und ihr habt nicht viel Zeit etwas vorzubereiten? Außerdem versucht ihr, wie ich, hauptsächlich zuckerfrei zu leben…? Dann habe ich hier ein Rezept für Euch, dass ihr unbedingt mal ausprobieren müsst. Das Rezept ist nämlich genau in in einer solchen Situation entstanden und mein spontanes Backexperiment ist geglückt.

Rezept für schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)

Die Küchlein sind im Handumdrehen zusammengerührt. Bei mir wird dieses Grundrezept auf jeden Fall ins feste Repertoire aufgenommen! Die Süße erhalten die Muffins durch Mus aus reifen Bananen, reicht für uns vollkommen aus, da wir es eh nicht mehr so knallsüß mögen. Wenn ihr es süßer mögt, könnt ihr aber auch noch mit etwas Ahorsirup oder Agavendicksaft nachhelfen (siehe Rezept).

Rezept für schnelles und gesundes Küchleinglück: Bananen-Hafer-Kokos-Muffins mit Himbeeren (zuckerfrei & vollwertig)
(mehr …)

2 Comments

Verliebt in Rhabarber-Kokos-Kastenkuchen (gesund & glutenfrei) und wie sich die RHA-BAR-BER-MANIA in diesem Jahr bei mir äußert.

| Backen, Frühling, Kuchen, Rezepte

Rhabarber-Kokos-Kastenkuchen_h1

Ich bin verliebt. Es ist wieder so weit. Jedes Jahr passiert es aufs Neue. Es kann mich auf dem Wochenmarkt, im Supermarkt oder aber zu Hause erwischen. In diesem Jahr kam sie schleichend. Schon beim Anblick des ersten Himbeer-Rhabarbers auf dem Markt kribbelte es ein wenig, beim ersten Rezept mit dem Schätzchen in diesem Jahr wurde dieses Kribbeln stärker, aber als mein Rhabarber-Kokos-Kastenkuchen dann im Ofen vor sich hin duftete hat´s richtig geknallt und sie hat mich wieder voll erwischt: die RHA-BAR-BER-MANIA.

Rhabarbermania

Rhabarber-Kokos-Kastenkuchen_q1

Rhabarber-Kokos-Kastenkuchen_h5

Kein Wunder. Denn der Geschmack von Kokos, lässt mich ja auch alles andere als kalt. Die Kombination aus Rhabarber und Kokos ist also voll mein Ding. Der schnelle Rührkuchen ist zu dem glutenfrei und enthält keinen raffinierten Zucker. Ahornsirup und Kokosblütenzucker spenden ihm Süße.

Rhabarber-Kokos-Kastenkuchen_h2

Wenn ihr also auf Frühstückskuchen steht, dies wäre ein Rezept dafür. Es gibt so Zeiten, da finde ich Kuchen zum Frühstück einfach grandios. So praktisch: schnell eine große Scheibe Frühstück abschneiden, Kaffee dazu, fertig. Der Kastenkuchen mit Rhabarberstückchen und ganz viel Kokos schmeckt aber natürlich auch klassisch am Nachmittag oder als Snack zwischendurch.
(mehr …)

10 Comments

1 2 3 19