Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse

| Backen, Kuchen, Rezepte

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse

Eat your veggies! Ich würde sagen, ich habe da mal eine oberleckere Idee für Euch, wie ihr Gemüse im Essen verstecken könnt…Wie wäre es mit saftigen Schokoladenkuchen!?! Dieser Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme ist total unkompliziert und sooo gut. Saftig, kompakt und oberschokoladig kommt der Zucchinikuchen daher mit einer zartschmelzenden Creme getoppt, und wetten…niemand wird vermuten, dass sich darin eine ganze Zucchini verbirgt. Aber genau die ist das Geheimnis für seine Saftigkeit.

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse

Her mit der Zucchini-Ernte. Ich liebe Zucchini in allen Formen, ob als Puffer, zur Pasta, in der Gemüsepfanne, als kalte Vorspeise, oder eben im Kuchen. Was für ein Glück, dass unsere liebe Nachbarin uns vorgestern ein riesiges Exemplar aus eigener Ernte geschenkt hat. Die war so groß und lecker, dass fast alles oben genannte auf unseren Tisch kam.

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse

Ich wollte schon lange mal die Kombination aus Zucchini, Schokolade und Koksraspeln im Kuchen testen…und wisst ihr was, dieser Versuch ist so was von geglückt. Das Schöne an Gemüse im Kuchen ist ja, dass dadurch der Teig ganz besonders saftig wird und sich auch lange saftig hält. Naja, wenn er dazu die Chance hat sich lange zu halten, ich kann da leider nur in der Theorie sprechen, denn der Zucchinikuchen war Ratz-Fatz verputzt.

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse

In diesem Rezept habe ich auf zusätzlichen industriellen Zucker verzichtet und Kokosblütenzucker verwendet. Gesünder Backen für besseres Gewissen, quasi :-) Der karamellige Geschmack von Kokosblütenzucker passt sehr gut zur Schokolade. Ihr könnt natürlich auch normalen Rohrohrzucker verwenden, wie ihr mögt. Auch bei der Zuckermenge habe ich wieder eine von/bis Angabe gemacht. Wir mögen es nicht so süß, daher reichen uns 140 g vollkommen aus, wenn ihr von der süßeren Seite seid, gebt einfach etwas mehr Zucker dazu.

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen mit Schoko-Kokos-Creme, ein Rezept für einen fantastischen Schokokuchen mit verstecktem Gemüse


So wird´s gemacht:

Zucchini-Kokos-Schokoladenkuchen

Für 1 runde Springform (20 cm) wie diese *(Amazon-Partnerlink)

Zutaten für den Kuchen:

  • 2 Eier (L)
  • 140-170 g Kokosblütenzucker (oder Rohrohrzucker), je nachdem wie süß ihr es mögt…
  • 300 g geraspelte Zucchini (etwa 330 g Rohgewicht)
  • 120 g Rapsöl
  • 220 g (Dinkel-)Mehl
  • 50 g Kakaopulver (ungesüsst)
  • 60 g Kokosraspeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Schoko-Kokos-Creme:

  • 100 g zartbitter Schokoladenkuvertüre
  • 3 EL Kokosmus
  • 120 g Kokoscreme (der feste Teil aus einer Dose Kokosmilch! Tip: Dose vorher für ein Stündchen in den Kühlschrank stellen und nicht vor dem Öffnen schütteln!!!)
  • Kokosraspeln und Kokosflakes zum dekorieren

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen. Backpapier in die Springform einspannen, Ränder gut mit Butter einfetten.
  2. Zucchini grob raspeln und Flüssigkeit etwas ausdrücken und abschütten. Eier und Zucker mehrere Minuten schaumig rühren. Öl kurz untermischen.
  3. Mehl, Kakaopulver, Kokosraspeln, Backpulver und Salz vermischen. Eimischung unterrühren – NUR so lange bis grad so ein glatter Teig zusammen kommt!!! Dann Zucchiniraspel untermischen.
  4. Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Auskühlen lassen.
  5. Für die Creme, die Kuvertüre über einem Wasserbad zusammen mit dem Kokosmus schmelzen. Schokolade etwas abkühlen lassen Die Kokoscreme (das Feste aus einer Dose Kokosmilch, siehe Tip oben) mit dem Handrührer kurz aufschlagen, dann Schokolade unterrühren und gut vermischen.
  6. Schoko-Kokoscreme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Nach Belieben mit Kokosraspeln und Flakes dekorieren. Wenn ihr den Kuchen noch für eine Zeit in den Kühlschrank stellt, wird die Creme schön fest.

Und wisst ihr was, Schokokuchen macht einfach glücklich. Ist so.
Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben!
Eure Sarah



Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, also Partnerlinks zu Amazon. Dies bedeutet, wenn ihr über diesen Link etwas kauft unterstützt ihr meinen Blog und mich mit einem kleinen Prozentsatz, für Euch bleibt der Preis natürlich genau gleich.

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *