(Mini-)Bananenmuffins vegan & zuckerfrei, Backen mit und für Minis

| Backen, Fürs Baby, Kinderküche, Mealprep, Muffins, Rezepte, Sweets, vegan

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

Moin, ihr Lieben. Saftige Mini-Bananenmuffins sind genau das was wir zwischendurch brauchen. Bei meiner kleinen Motte sind sie jedenfalls der absolute Hit. Sie passen perfekt in die kleinen Händchen und überbrücken mit einem Haps das Nachmittags-, Vormittags- oder Wasauchimmerfürein-Tief :-).
(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

Die Inspiration für diese kleinen leckeren Muffins stammen von dem Team unserer wunderbaren Kita, die immer mal wieder Ideen für diese verrückte Corona-Zeit liefert. Die Mini-Bananenmuffins sind so gut und haben Euch auch so gut bei Instagram gefallen, dass ich das Rezept unbedingt mit Euch teilen muss. Die Mini-Muffins kann man super zusammen mit kleinen Minis backen. Sie sind total schnell zusammengerührt.

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

Wichtig für den Geschmack der Muffins ist es, dass die Bananen so richtig reif sind (am Besten ist die Schale schon braun). Ich finde man braucht dann auch keine zusätzliche Süße. Im Rezept habe ich optional Kokosblütenzucker aufgeführt. Wenn ihr es also süßer mögt, fügt ihn einfach hinzu. Erdnüsse passen so gut zu Bananen, sind aber auch nur eine Option. Die Muffins schmecken auch ohne Topping super und grade wenn ihr auch für ganz kleine Kinder backt, sollte man natürlich auf die Erdnüsse verzichten.

Ich hoffe ihr hattet eine bessere Woche als ich. Irgendwie hat es mich doch irritiert zu lesen, dass hier in Hamburg die Kitas für die Kinder unter 3 Jahren erst nach den Sommerferien öffnen sollen. Wir haben zwar einen wirklich guten Rhythmus gefunden und ich geniesse die Zeit mit der kleinen Maus sehr, aber in Ruhe arbeiten oder arbeiten überhaupt ist ein Fremdwort. Ich weiß wirklich nicht, wie andere Mamas mit Kindern in diesem Alter das Home-Office wuppen. Mein Kopf ist wirr… So kam es jetzt wohl auch dazu, dass ich mein Handy vorgestern verloren habe. Vor ein paar Wochen das Fahrrad geklaut, jetzt noch das Handy weg und das alles in einer Zeit, wo nicht unbedingt das große Geld übrig bleibt. Echt blöd! Zusätzlich bin ich mir nicht sicher, was ich von den neuen Lockerungen halten soll und habe das Gefühl, dass total überfüllte Spielplätze auch nicht Sinn der Sache sein können. Was meint ihr?Irgendwie habe ich ein komisches Gefühl im Bauch. Mein neuer fröhlich-kunterbunter Trockenblumenstrauss und 1-2 Muffins trösten mich ein wenig und erinnern mich daran die Laune trotz allem aufrecht zu erhalten.

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept


So wird´s gemacht:

Mini-Bananenmuffins vegan & zuckerfrei

Zutaten für 2 Minibleche oder 1 normales Muffinblech

Zutaten:

  • 180 ml Milch
  • 250 g Bananenmus (2-3 superreife Bananen)
  • 50 g Rapsöl
  • (optional 50 g Kokosblütensirup)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 200 g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 1 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • (optional eine kleine Handvoll Erdnüsse)

Zubereitung:

  1. Bananen mit der Gabel zu Mus zerdrücken, dann mit Milch, Sirup, Zimt, Salz und Öl verrühren. Mehl mit Backpulver und Natron vermischen. Mehlmischung dann unter die flüssige Masse rühren, nur rühren, bis grad so ein homogener Teig zusammen kommt.
  2. Muffinförmchen gut einölen und leicht bemehlen. Teig in die Förmchen gleichmäßig einfüllen. Optional mit Erdnüssen bestreuen.
  3. Im vorgeheizten Backofen 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Stäbchenprobe! Komplett in der Form abkühlen lassen dann aus den Förmchen befreien.

(Mini)-Bananenmuffins vegan zuckerfrei, Rezept

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund,
alles Liebe,
Eure Sarah

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *