Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme, Rumrosinen & Kekssternchen, ein neues Lieblingsrezept für die Adventszeit

| Adventszeit, Backen, Desserts, Feier, Feiertage, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte, Tarte, Winter

Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen, Lieblingsrezept für die Adventszeit

Hallo Dezember, hallo Adventszeit! Ich habe heute ein Rezept für eine weihnachtliche Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Romrosinen für Euch. Apfelkuchen ist ja eigentlich immer eine gute Idee. Und wenn er dann noch so weihnachtlich daher kommt, mit einer guten Portion Zimt in leckerer Mandelcreme und kleinen Kekssternchen, erst recht, oder? Perfekt für die gemütliche Kaffeetafel an einem der kommenden Adventssonntage oder natürlich auch für den „feiertäglichen“ Moment am Wochentag ;-).

Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen, Lieblingsrezept für die Adventszeit

Hattet ihr denn alle einen schönen 1.Advent? Ich hoffe ihr habt den Tag genauso genossen wie wir. Die Adventszeit ist mit leuchtenden Kinderaugen einfach doppelt so schön. Bei uns kommt jetzt morgens immer der Adventswichtel mit seinen gefüllten Taschen und bringt ein kleines Paket.

Eingang, Türkranz, Bauernhaus, Advent

Grad rechtzeitig noch, am Samstag, habe ich einen kleinen Adventskranz gebunden, den Adventskalender-Wichtel befüllt und die Wohnung mit Papiersternen und Kerzen dekoriert. Hach, ich liebe diese gemütliche Zeit so sehr!

Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen, Lieblingsrezept für die Adventszeit

Leckereien auf dem Tisch dürfen natürlich nicht fehlen! Wollt ihr die Bratapfel-Tarte mal probieren? Lauwarme Vanillesauce schmeckt ganz fantastisch dazu.
Unten findet ihr, wie immer, das Rezept und die genaue Anleitung…

Vanillesauce

Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen, Lieblingsrezept für die Adventszeit

Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen, Lieblingsrezept für die Adventszeit


So wird´s gemacht:

Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen

Für ca. 1 rechteckige Form 13cm x 35 cm wie diese *Amazon Partnerlink

Zutaten:

  • 20g Rosinen in 1-2 El Rum (oder Apfelsaft)

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 70 g Puderzucker
  • 1/2 Tl Bourbonvanillepulver
  • 1 Eigelb
  • 150 g weiche Butter

Für die Füllung:

  • 2 Eiweiß
  • 80 g gemahle Mandeln
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Tl Zimt
  • 1 El Butter
  • 2 Äpfel
  • 1 kleine handvoll Mandeln, grob gehackt

Dazu:

  • Vanillesauce oder Sahne

Zubereitung:

  1. Die Rosinen in einer kleinen Schüssel im Rum einweichen. Form gut mit Butter einfetten.
  2. Mehl, Puderzucker und Vanille vermischen. Eigelb und Butter dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 3 El des Teigs abnehmen und  kalt stellen. Restlichen Teig gleichmäßig in der Form verteilen und dabei einen Rand formen. Ich forme aus dem Teig zuerst ein flaches Rechteck und rolle den Teig dann direkt in der Form mit einem kleinen Teilroller wie diesem *Amazon Partnerlink aus. Dann ziehe ich den Rand hoch. Die Muster auf dem Rand entstehen durch Abdrücke der Zacken einer Gabel. Kompletten Boden mit der Gabel überall einstechen. Form in den Kühlschrank stellen. Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Beiseite gestellen Teig auf etwas Mehl ausrollen und kleine Sternchen austechen.
  3. Eiweiß mit gemahlenen Mandeln, Zimt und Puderzucker verrühren. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen. Äpfel in Spalten schneiden.
  4. Mandelcreme gleichmäßig auf dem Tarteboden verstreichen. Mit Äpfeln belegen, dazwischen die Teigsternchen verteilen, mit Rosinen und gehackten Mandeln bestreuen. Jetzt noch etwas Zimt über die Tarte stäuben und ab in den Backofen damit.
  5. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 40 Minuten, goldgelb, backen.
  6. Auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form befreien. Dazu schmeckt
    Vanillesauce.

Und falls ihr das Rezept bei Pinterest merken möchtet…ich habe hier einen Pin für Euch:
Bratapfel-Tarte mit Mandelcreme & Rumrosinen, Lieblingsrezept für die Adventszeit

Habe eine schöne Woche und macht es Euch gemütlich!
Alles Liebe,
Eure Sarah

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *