Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

| Backen, Herbst, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte, Tarte

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Auf dieses Rezept habt ihr gewartet! Ernsthaft. Ich präsentiere Euch heute den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig. Bei mir gehört er mittlerweile zu den liebsten Grundrezepten in meiner Küche, total wandelbar und schnell gemacht. Heute gibt es den Lieblingsteig als Apfel-Zwetschgen-Tarte, lauwarm aus dem Ofen mit Vanilleeis.

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Das besondere Geheimnis an diesem Teig, ist die Zubereitung. Es wird, nicht wie bei anderen Mürbeteigen, die kalte Butter mühsam in das Mehl geknetet bis ein Teig zusammen kommt, sondern Wasser und Butter blubbernd heiß unter das Mehl gerührt. Ratz fatz habt ihr einen geschmeidigen Teig der total einfach zu verarbeiten ist und im Handumdrehen ausgerollt ist. Er backt schön knusprig und fest aus.

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Sowohl für eine süße als auch für eine herzhafte Tarte (lasst einfach den Zucker weg und nehmt 1,5 TL Salz dazu) ist es der weltbeste Teig, wenn ihr mich fragt. Ihr hört mich schwärmen, aber dieses Rezept hat es mehr als verdient. Vor ein paar Jahren habe ich von dieser „HotWaterPastry“ das erste Mal in einem australischen Donna Hay Magazin gelesen, und mich bei der ersten Zubereitung Hals über Kopf verliebt. PROBIERT ES AUS!

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Für diese Tarte braucht ihr keine Backform. Der Teig wird als freie Form direkt auf dem Blech ausgerollt. Dann wird er mit zimtiger Mandelcreme bestrichen und mit Obst nach Lust und Laune belegt. Eigentlich sollte es bei mir eine reine Zwetschgentarte werden, der gemeinsame Nachbarschafts-Baum gab aber nicht mehr genug dafür her. Wieder ein Beispiel von Not zur Tugend machen: denn die Kombination von Äpfeln und Zwetschgen mit Mandeln ist echtes Herbstglück.

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Ihr könnt auch eine reine Apfeltarte nach diesem Rezept backen, falls keine Zwetschgen mehr zu bekommen sind. Genau so gut! Ihr ersetzt die Zwetschgen einfach durch 1-2 weitere Äpfel.

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Vanilleeis ist ein gebührender Begleiter. Frisch geschlagene Sahne ginge da jetzt auch noch :-).

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig


So wird´s gemacht:

Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf Mandelcreme

Für 1 Tarte
Zutaten für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig:

  • 90 g Butter
  • 110 ml Wasser
  • 280 g DinkelMehl (Mischung aus 150 g hellem Dinkelmehl (Typ 1050) und 130 g Dinkelvollkornmehl)
  • 1,5 EL Vollrohrzucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten für den Belag:

  • 1 Ei (L)
  • 50 g gemahlenen Mandeln
  • 30 g Vollrohrzucker + 3 EL zum Bestreuen
  • 2 TL Zimt
  • 1 Apfel
  • 250 g Zwetschgen
  • 1 kleine handvoll Mandeln

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. Mandeln in Wasser einweichen. Zwetschgen waschen, entsteinen, Apfel waschen und vom Gehäuse befreien. Zwetschgen in Viertel schneiden, Apfel in dünne Spalten scheiden.
  3. Für den Teig: Butter und Wasser zusammen in einem kleinen Topf erhitzen und brodelnd zum Kochen bringen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen. Heißes Butterwasser mit einer Gabel unter das Mehl rühren, dann kurz verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig auf einem mit Backpapier belegtem Blech zu einer etwa 4 mm dicken Platte ausrollen (etwa 30 cm x 40 cm).
  4. Ei trennen. Eigelb beiseite stellen. Eiweiß mit 30 g Zucker, Zimt und gemahlenen Mandeln verrühren. Tarte mit dieser Mandelcreme bestreichen, dabei einen Rand von etwa 3 cm lassen. Jetzt wird die Tarte mit den Früchten belegt. Dabei ebenfalls den Rand lassen. Rand locker über die Früchte klappen und etwas andrücken.
  5. Eigelb verquirlen. Rand mit dem Eigelb bestreichen und mit restlichem Zucker bestreuen. Mandeln abtropfen und grob hacken, dann auf die Früchte streuen.
  6. Im heißen Ofen etwa 30-35 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Auskühlen lassen oder lauwarm servieren. Dazu passt Vanilleeis :-).

Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig


So, ihr Lieben, dann macht es Euch mal lecker und habt einen guten Start in ein schönes Wochenende

Und falls ihr das Rezept pinnen möchtet…ich hätte da mal was vorbereitet:

Rezept für Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig
Herbstglück: Tarte mit Äpfeln und Zwetschgen auf zimtiger Mandelcreme & Rezept für den schnellsten, weltbesten und einfachsten Tarteteig

Alles Liebe,
Eure Sarah

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *