Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen

| Backen, DIY, Kuchen, Rezepte

Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen #Marmorkuchen #Gugelhupf

Heute habe ich ein Rezept für einen saftigen Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf für Euch. Der perfekte erste Marmorkuchen im Jahr.

Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen #Marmorkuchen #Gugelhupf

Der Jahresanfang ist die Zeit für gute Vorsätze, keine Frage. Wenn dann aber, wie jetzt, schon über ein halber Monat vergangen ist, ist der Kuchenhunger vielleicht doch schon stärker als die guten Vorsätze…

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, mal wieder eine Zeit lang auf Zucker zu verzichten und meinen Gluten und Milch Konsum etwas herunter zu fahren. Denn ich weiß, es würde mir gut tun. Aber ich gebe ganz offen zu, es fällt mir momentan echt schwer, den Anfang zu finden. Irgendwie machen diese Vorsätze auch zu viel Druck, oder? Dann will ich erst recht Kuchen. Ich fange später damit an.
Wie haltet ihr das mit den Vorsätzen?

Tulpen

Hier in Hamburg überwiegt in den letzen Wochen graues Nieselregenwetter und da hebt ein leckerer, fröhlich dekorierter Kuchen doch wirklich die Stimmung. Frische Blumen helfen bei mir auch immer gegen Regenwetter-Blues. Ich kam an den ersten frischen Tulpen einfach nicht vorbei und freue mich über ein kleines bisschen Frühling in der Wohnung.

Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen #Marmorkuchen #Gugelhupf

Mohn im Kuchen ist jedenfalls voll gut. Vor Allem in Kombination mit Zitrone und mit Marmormuster. Früher mochte ich keinen Mohn, warum eigentlich nicht? Habe ich Mohnkuchen überhaupt richtig probiert? Naja egal, mittlerweile finde ich dieses gewisse Knuspern von Mohn mega.
Mein Kuchen war übrigens ein bisschen geklatscht. Ich war wohl etwas zu ungeduldig. Macht aber nix, gut so. Als Kind habe ich extra die Backofentür nach der Hälfte der Backzeit aufgerissen, wenn meine Mama ihren Marmorkuchen gebacken hat, denn ich liebe geklatschte Kuchen einfach :-).

Cake-Topper, DIY mit Washi Tape, Kuchendekoration

Laune machen auch die DIY-Fähnchen…Die fröhlichen Caketopper sind ganz schnell aus buntem Washi Tape (*Amazon-Partnerlink) selbst gebastelt. Einfach Tape um einen Zahnstocher oder Schaschlikspieß kleben und dann Fähnchen zurecht schneiden. Ich verwende gerne verschiedene Breiten und Muster.

Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen #Marmorkuchen #Gugelhupf

So. Jetzt aber nix wie ran an die Rührschüssel…


So wird´s gemacht:

Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf

Für 1 Gugelhupfform Ø 24 cm (*Amazon-Partnerlink)

Zutaten:

  • 150 g weiche Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 4 Eier (L) (zimmerwarm)
  • 50 ml Milch (zimmerwarm)
  • Saft und Abrieb von 1 Biozitrone
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 125 g Mohn (gemahlen – habe ich selbst in der Küchenmaschine gemacht)
  • 100 ml Milch
  • 80 g Rohrohrzucker

Für die Deko:

  • 1 EL Milch
  • 6 EL gesiebten Puderzucker
  • 1-2 EL Mohn

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Form gut ausfetten.
  3. Mohn ggf mahlen und in einem kleinen Topf mit 100 ml Milch und 80 g Zucker aufkochen. Dann ziehen und abkühlen lassen.
  4. Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln nacheinander unterrühren
  5. Milch Zitronensaft und Zitronenabreib einrühren.
  6. Salz, Backpulver und Mehl mischen und mit einem Teigschaber unter den Teig rühren, bis gerade so ein glatter Teig entsteht
  7. 2/3 des Teiges in die Backform füllen. Unter den restlichen Teig die Mohnmischung rühren und ebenfalls in die Form geben. Mit dem Stiel eines Kochlöffels den Teig in kreisenden Bewegungen durchziehen um eine schöne Marmorierung zu erreichen. ( Nicht zu viel Rühren!!)
  8. Ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchenprobe!). Etwas in der Form abkühlen lassen dann stürzen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
  9. Puderzucker mit Milch verrühren, Zuckerguss über dem abgekühlten Kuchen verteilen. Mit Mohn bestreuen.

Habe da wieder einen Pin für Euch, wenn ihr das Rezept auf Pinterest merken wollt:

Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen #Marmorkuchen #Gugelhupf

Lasst Euch das Küchlein schmecken!
Alles liebe und ein schönes Wochenende,
Eure Sarah


Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, also Partnerlinks zu Amazon. Dies bedeutet, wenn ihr über diesen Link etwas kauft unterstützt ihr meinen Blog und mich mit einem kleinen Prozentsatz, für Euch bleibt der Preis natürlich genau gleich.

4 Comments

4 Comments on Zitronen-Mohn-Marmor-Gugelhupf, Rezept für einen saftigen und besonderen Marmorkuchen

  1. Nicol
    21. Januar 2019 at 19:54 (6 Monaten ago)

    Hallo und Danke für das Rezept, klingt sehr lecker! Ich frage mich nur für welche Gugelhupffomgrösse das Rezept ausgelegt ist?! Ich orientiere mich bei sowas immer an der Füllmenge, also Literangabe. Wäre es möglich diese noch zu erfahren?!

    Antworten
    • Sarah
      21. Januar 2019 at 21:09 (6 Monaten ago)

      Ja natürlich! Danke für den Hinweis. Habe ich im Rezept direkt ergänzt meine Gugelhupfform (*) hat einen Durchmesser von 24 cm – die klassische Größe. Viel Spaß beim Nachbacken und ich würde mich freuen, wenn Du mich wissen lässt, wie dir der Kuchen geschmeckt hat! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  2. Stephanie
    28. Januar 2019 at 0:05 (6 Monaten ago)

    Hallo Sarah,
    nachdem deine Apfel-Zimt-Schnecken bei meiner Familie so gut ankamen, hab ich heute gleich das nächste Rezept von dir getestet, nämlich den Kuchen hier. (Mohn kommt gleich an zweiter Stelle nach der Nr. 1 Hefeteig ;))
    Aber ein Frage hätte ich zu dem Kuchen: Was mach ich den mit den 7 EL kochendem Wasser die in der Zutatenliste stehen? Ich hab die im Rezept nicht mehr finden können und dann einfach weg gelassen. Dem Kuchen scheint es nicht geschadet zu haben ;) Viele Grüße Stephanie

    Antworten
    • Sarah
      30. Januar 2019 at 0:19 (6 Monaten ago)

      Hallo Stephanie, sehr schön!!! Das freut mit sehr. Das Wasser ist ein Fehlerteufel und wird für nix gebraucht. Danke für den Tip, entferne ich direkt aus der Zutatenliste! Sorry für die Verwirrung. Liebe Grüße Sarah

      Antworten

Leave a reply to Nicol Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *