Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

| Buchvorstellung, Gemüse, Happy Bowls, Hauptgerichte, Party, Rezepte, Salat, vegetarisch, Vorspeisen

Buchrezensionen

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Ich bin ja bekennender Kochbuch-Addict und ihr sollt auch mal wieder etwas von meiner Sammelleidenschaft haben. Natürlich gibt es auch Rezepte aus den Büchern…kombiniert zu einer fantastischen Rainbow-Buddha-Bowl.
Heute möchte ich Euch gleich 4 Kochbücher aus meiner Sammlung vorstellen, die sich alle rund ums Thema gut, gesund & glücklich Essen drehen. Jedes Einzelne dieser Bücher konnte mich absolut begeistern. Euch vielleicht ja auch!?
Und nebenbei bemerkt…Weihnachten naht, ich persönlich finde Kochbücher sind immer eine gute Geschenkidee :-) – davon kann man nie genug haben.

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Ich lese und blättere so gerne in Kochbüchern, lasse mich inspirieren von Fotos, Texten und Rezepten. Zugegebenermaßen koche ich selten Rezepte 1:1 nach. Meistens picke ich mir hier und da ein Detail oder eine Idee heraus und kombiniere alles neu. Bestes Beispiel dafür ist diese Rainbow-Buddha-Bowl von heute. Jedes der vorgestellten Bücher hat dazu nämlich seinen Beitrag geleistet. Herausgekommen ist diese wunderbare Schüssel voller kunterbunter Köstlichkeiten. Ein Festessen, wenn ihr mich fragt. Wenn das keine Bowl ist, die glücklich macht, weiß ich auch nicht. Los geht’s. Kommt mit auf meine Mix & Match Kochbuchtour….

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Gesunde Wohlfühlküche

Als erstes möchte ich euch „Gesunde Wohlfühlküche: Kochen mit der Kraft der Kräuter und Gewürze Low-Carb – Clean Eating – glutenfrei„(*Amazon Partnerlink) von Lisa Hauser, erschienen im Löwenzahn Verlag, vorstellen.
Der Untertitel: Kochen mit der Kraft der Kräuter und Gewürze, Low Carb – Clan Eating – Glutenfrei, bringt schon gut auf den Punkt worum es hier geht. Man spürt von der ersten Seite an, mit wie viel Leidenschaft Lisa dieses Buch geschrieben hat.
Neben all den leckeren Rezepten, kann man das Buch fast als Nachschlagewerk bezeichnen. Für jedes Gericht wird aufgeführt, welche Heilkräuter oder Gewürze enthalten sind und was genau sie bewirken können. Lisa stellt sogar die Inhaltsstoffe von Kräutern und Gewürzen detailliert vor. Zusätzlich gibt sie eine Übersicht, was eigentlich Clean Eating, Low Carb und glutenfrei bedeutet und zeigt wichtigste Zutaten für Mehlersatz, Bindemittel und Zuckersersatz auf. Also ich konnte da echt was lernen und alles ist gut und einfach geschrieben.
„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und eure Heilmittel eure Nahrungsmittel sein“ (Hippokrates von Kos) ist ein Zitat aus dem Buch, was mich gleich angesprochen hat. Denn genau so sehe ich das auch. Es wird häufig vergessen, dass unsere Ernährung die beste Medizin sein kann. Natürlich findet man in dem Buch auch tolle, kreative Rezeptideen, wunderhübsch bebildert und aufgeteilt in die 6 Rubriken Frühstück, Vorspeisen, Vegetarische & vegan Hauptspeisen, Hauptspeisen mit Fleisch, Hauptspeisen mit Fisch, Nachspeisen. So findet man schnell, was man sucht. Toll finde ich, dass alle Rezepte zusätzlich farblich gekennzeichnet sind, so dass sofort zu erkennen ist, ob sie eine kurze oder lange Zubereitungszeit benötigen. Echt gut durchdacht – Rundum, tolles Buch. Ich habe mich entschieden hier Lisas Falafel vorzustellen. Ich würde sie einfach mal Karotten-Mandel-Falafel nennen.

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Gewinne…

Uuuuund ist könnt ein Exemplar „Gesunde Wohlfühlküche“ gewinnen! Verratet mir einfach hier in den Kommentaren bis zum 27.11.2018, 23:59 Uhr: „Was ist eurer liebstes Gewürz? Und kennt ihr seine Wirkung?“. Schon hüpft ihr in den Lostopf. Viel Glück!
Teilnahmebedingungen Gewinnspiel:
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. feiertäglich übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse abgegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl (random.org) bestimmt und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise wurden unentgeltlich zur Verfügung gestellt und können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen oder ohne Beantwortung der Frage werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Vegetarisch mit Liebe

Eines meiner liebsten vegetarischen Kochbücher ist Vegetarisch mit Liebe: 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini (*Amazon Partnerlink) von Jeanine Donofrio, erschienen im Südwest Verlag. Vielleicht kennt ihr ihren Blog: Love and Lemons…– Und dies ist das deutschsprachige Buch dazu! Das Kochbuch enthält so viele tolle Grundrezepte und Ideen – von Saucen, Dressings über Zubereitungsmethoden und Würze. So wird Gemüse nicht Beilage, sondern Star auf dem Teller. Mein Designer Herz hüpft, das Buch ist nämlich wunderhübsch gestaltet, besonders die Auflistungen und Infografiken gefallen mir gut. Die Fotos sind so schön pur und lecker! Kapitel sind von A wie Apfel bis Z wie Zucchini ganz naheliegend in Gemüse aufgeteilt. Das macht es einem wirklich einfach saisonal und regional zu kochen und immer schnell die richtigen Rezepte zum vorrätigen Gemüse zu finden. Die Rezepte sind eigentlich immer einfach und kreativ. Aus diesem Buch stelle ich euch eines meiner geliebten Grundrezepte vor: das Rezept für Hummus mit Erbsen und Avocado. Und den superfrischen Apfel-Radieschen Salat gibt es auch noch dazu.

Social Plates

Ein Neuzugang in meinem Kochbuchregal…Social Plates: Die entspannte Art gemeinsam zu genießen (*Amazon Partnerlink) von Katharina Küllmer, erschienen im Umschau Verlag. Worum es hier geht? Sharing is caring :-)… Von Tapas bis Mezze, von Frühstück bis Brotzeit, schnelle und einfache Rezepte, Partyrezepte für Freunde und Familie, Locker und entspannt für jeden Anlass gekocht. Zu verschiedenen Themen wird der Tisch voll gestellt mit leckersten Gerichten, jetzt nur noch Freunde einladen und feiern! Genau so mag ich das. Tolles Buch! Es gibt auch eine Rainbow Buddha Bowl-Party in dem Buch. Ich stelle Euch den Linsen-Salat mit Spinat und das Pink Couscous vor. Und genau wie dort beschrieben, wird auch bei meiner Rainbow-Buddha-Bowl alles nach Herzenslust kombiniert und mit einem großen Schlag Humus vereint.

Big Bowls

Zu guter letzt möchte ich Euch noch das Buch Big Bowls: Einfach gute Schüsselküche (*Amazon Partnerlink) von Dagmar Reichel, erschienen im GU Verlag vorstellen. Happy Healthy Kitchen! Schwer zu übersehen…ich liebe Bowls. Alles ab in eine Schüssel, Aromen vereint, am Besten hübsch bunt und ich bin glücklich. In diesem Buch gibt es eine Menge Inspirationen für gute Laune Bowls, ob Smoothie-Bowls zum Frühstück oder asiatische Bowls zum Lunch. Mit vielen Tips und Rezepten rund um die bunten Schüsseln, macht das Kochbuch einfach richtig Spaß und regt Euch bestimmt zu neuen Bowl-Kombinationen an.


Rezepte

So. Jetzt ist aber Zeit für Rezepte. Ihr habt bei dem ganzen Lesen bestimmt schon Hunger bekommen. Einfach alles Zubereiten, auf den Tisch stellen und am Ende mit einem großen Klacks Hummus in der Schüssel kombinieren. Guten Appetit.

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Falafel mit Karotten und Mandelmehl

aus dem Buch Gesunde Wohlfühlküche: Kochen mit der Kraft der Kräuter und Gewürze Low-Carb – Clean Eating – glutenfrei„(*)

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Zutaten für 3-4 Portionen:

  • 100 g Kichererbsen, gekocht
  • 150 g Karotten, geschält und gerieben
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Saft von 1 Biozitrone
  • 1 EL Koriander gemahlen
  • 1 EL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Ceyennepfeffer gemahlen
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Bio-Eier (L)
  • 40 g Mandelmehl (ich habe fast die doppelte Menge gebraucht)
  • 4 EL Petersilie, gehackt
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 EL Flohsamenschalen, gemahlen
  • 2 EL Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Kichererbsen abseihen und zusammen mit den geriebenen Karotten, dem Zitronensaft, gehacktem Knobi und Zwiebel im Mixer oder der Küchenmaschine zu feinem Mus verarbeiten. Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.
  2. Entstandenes Mus in eine große Schüssel geben und alle restlichen Zutaten (ausser Sesam) untermischen. So lange mit den Händen kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Falls der teig zu flüssig ist, Mandelmehl hinzu fügen, falls der Teig zu trocken ist, Öl hinzu geben. wie bereits in den Zutaten angedeutet, habe ich fast die doppelte Menge Mandelmehl benötigt.
  3. Teig mit Esslöffel abstechen und mit angefeuchteten Händen zu Bällchen formen. diese nebeneinander auf einem mit Backpapier belegtem Blech platzieren und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen, dann noch mal 5 Minuten den Grill aktivieren, bis die Falafel goldbraun sind.

Hummus mit Erbsen und Avocado

aus dem Buch Vegetarisch mit Liebe: 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini„(*)

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Zutaten für 3-4 Portionen:

  • 330 g Kichererbsen, gekocht
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • “ EL Saft von Biozitrone
  • 2 EL natives Olivenöl
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 2 EL warmes Wasser
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 kleine Avocado, entkernt und geschält
  • 1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 100 g Erbsen
  • Chili zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten im Mixer oder der Küchenmaschine zu Hummus verarbeiten. Abschmecken.

Apfel-Radieschen-Salat

aus dem Buch Vegetarisch mit Liebe: 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini„(*)

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Zutaten für 3-4 Portionen:

  • 1 Apfel (Gala), entkernt, erst in Scheiben<, dann in Stifte geschnitten.
  • 8-10 kleine Radieschen, erst in Scheiben<, dann in Stifte geschnitten.
  • 4 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • Saft von 1 Biolimette
  • 1/2 EL natives Olivenöl
  • 20 g frisch gehackter Koriander
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Pink Couscous

aus dem Buch Social Plates: Die entspannte Art gemeinsam zu genießen„(*)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 100 ml Rote-Beete-Saft
  • 200 g Couscous
  • 200 ml kochendes Salzwasser
  • 50 g Mandeln
  • 1/2 Bund Koriander (oder glatte Petersilie)
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Couscous mit Rote-Beete-Saft verrühren, mit kochendem Salzwasser aufgießen und mit einer Gabel mehrmals verrühren und auflockern. 10 Minuten quellen lassen.
  2. Während dessen Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Koriander oder Petersilie waschen, trocken schütteln, grob hacken. Couscous mit Salz abschmecken. Mit Petersilie, Mandeln und Olivenöl vermischen.

Linsen-Salat mit Spinat

aus dem Buch Social Plates: Die entspannte Art gemeinsam zu genießen„(*)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g schwarze Linsen
  • 50 g Babyspinat
  • 2 TL Kokosöl
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Linsen mit doppelter Menge Wasser aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen, bis sie al dente sind.
  2. Spinat waschen und trocken schütteln. In einem Topf mit Kokosöl erhitzen und zerfallen lassen. Linsen unterrühren und mit Salz abschmecken.

Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

Ist das nicht schön bunt!? Lasst es Euch schmecken.
Alles Liebe,
Eure Sarah


Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, also Partnerlinks zu Amazon. Dies bedeutet, wenn ihr über diesen Link etwas kauft unterstützt ihr meinen Blog und mich mit einem kleinen Prozentsatz, für Euch bleibt der Preis natürlich genau gleich.

6 Comments

6 Comments on Gut, gesund, glücklich Essen – 4 Kochbuchtips (1 davon zu gewinnen) und Rezept für eine Rainbow-Buddha-Bowl

  1. Jasmin
    22. November 2018 at 0:00 (3 Wochen ago)

    Ich komme zwar grad vom Abendessen, aber beim lesen deines Post‘s könnte ich schon wieder was naschen ;-).
    Ich mag total gerne Zitronenabrieb in allen möglichen Rezepten, ob süß oder herzhaft, ist jetzt vielleicht kein klassisches Gewürz, gibt aber immer, wie ich finde, einen frischen twist in jedes Rezept ;-)

    Antworten
  2. Elke H.
    23. November 2018 at 20:22 (2 Wochen ago)

    Hallo,

    da versuche ich auch gern mein Glück. Ich benutze sehr gern Kurkuma zum Würzen. Zum einen gibt es dem Gericht eine schöne Farbe, es soll aber auch sehr gesund sein und wie ein natürliches Antibiotikum wirken. Na ja, wer weiß, wieviel man davon dann essen muß. Ich verwende überhaupt sehr gern Gewürze, aber fast gar kein Salz.
    LG von Elke

    Antworten
  3. Britta
    24. November 2018 at 4:10 (2 Wochen ago)

    Oh man oh man… das hört sich so unglaublich lecker an!!! Ich muss einkaufen gehen 😀

    Antworten
  4. Birgit
    25. November 2018 at 0:11 (2 Wochen ago)

    Hallo Sarah,
    mein Favorit: Ceylon-Zimt, zur Zeit ganz besonders mit Kurkuma in Golden Milk.
    Ich habe eine Gewürzpaste auf Vorrat und mische sie frisch mit Mandelmilch. GM wirkt entzündungshemmend, schützt vor Erkrankungen der Gelenke, wirkt antioxidativ, regt die Leberfunktion an, unterstützt den Körper bei der Verdauung und Entgiftung etc. Und lecker schmeckt sie auch noch ;)
    LG Birgit

    Antworten
  5. Melanie R
    27. November 2018 at 20:57 (2 Wochen ago)

    Hallo,

    ich mag unheimlich gerne Muskatnuss, sie ist unheimlich vielseitig.

    LG, Melanie

    Antworten
  6. Eva
    1. Dezember 2018 at 22:16 (1 Woche ago)

    Ich liebe Kardamom, der kommt bei mir fast überall rein – in den Frühstücksbrei, auf meinen Cafe etc.
    So weit ich weiß wirkt er wärmend und schleimlösend, also perfekt für die kalte Jahreszeit :-)

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *