Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

| Feier, Feiertage, Fleisch, Hauptgerichte, Rezepte

*Unterstützt durch Produktplatzierung: Le Creuset von Kochexperte.com

Rezept für Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

Die Temperaturen fallen und wir bekommen direkt Appetit auf deftige Gerichte, Braten und Schmortöpfe. Geht es Euch auch so? So ein Sonntagsbraten ist doch was Feines, oder?
Es stehen ja demnächst auch genügend Feiertage an, wo so etwas auf den Tisch gehört :-).

Rezept für Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

Ein Braten muss nicht immer aufwändig und schwierig in der Zubereitung sein. Ich mag es einfach und unkompliziert. Dafür bin ich ein großer Fan von Alles-in-einen-Topf-und-ab-damit-in-den-Ofen-Gerichten. Diese Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln ist genau so ein Rezept.

Die Lammkeule wird im Topf angebraten und im gleichen Topf danach der Sud angesetzt. Nachdem der Braten dann 1,5 Stunden im Ofen im leckeren Tomatensud schmoren durfte, kommen einfach für die restliche Garzeit Karotten und Süßkartoffeln hinzu. So schenken sich alle Zutaten gegenseitig ihre Aromen und vor Allem ist die Zubereitung schön unkompliziert. Das Lammfleisch wird butterzart.

Rezept für Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

Für die Frische wird das Gericht am Ende mit Petersilie und Zitronenzesten serviert. Schnell noch Couscous dazu gekocht und ein Humus gerührt, und schon hat man eine tolle Mahlzeit auf dem Tisch. Mhhhh! Wir lieben Lamm!

Rezept für Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

Ein vernünftiger Schmortopf gehört für mich also ganz fest zur Küchenausstattung. Meine liebsten Bräter sind von Le Creuset. Ich möchte diesen Topf nicht mehr missen. In der Anschaffung sind diese Qualitätstöpfe aus emailliertem Gusseisen natürlich kein Schnäppchen, aber es lohnt sich sehr. Sie haben einfach ein hervorragendes Bratverhalten, man kann sie auf dem normalen Herd, auf Gas, auf Induktion und im Ofen verwenden und die sind echte Allround-Talente. Einmal angeschafft, habt ihr sie dann ja auch für immer – diese Töpfe sind wirklich nicht klein zu kriegen und sie haben lebenslange Garantie. Naja und schön sind sie auch noch…finde ich jedenfalls. Es gibt die Brattöpfe in verschiedensten Größen, Formen und Farben. Dieses Gericht habe ich in einem runden Le Creuset Signature Bräter (Matt, Schwarz, 26 cm) zubereitet. So weit hier mein Loblied auf Le Creuset. Schaut mal bei dem Onlineshop Kochexperte.com vorbei, dort gibt es eine tolle Auswahl von Le Creuset Produkten, schnell und einfach online zu bestellen…und das meistens auch noch zu wirklich guten Preisen!!

Le Creuset Signature Bräter, schwarz 28 cm


So wird´s gemacht:

Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln

Für 4 Portionen

Zutaten:

  • 1 Lammkeule (mit Knochen ca. 1300 g)
  • grobes Meersalz
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Schalotten
  • 50 g Speck
  • 150 g Tomatenmark
  • 1 Dose/Tetra stückige Tomaten (400 ml)
  • 600 ml Fleischfond
  • 60 g Dattteln, gehackt
  • 1 getrocknete Chilischote mit Kernen, gehackt
  • 2 EL Ras el Hanout (Gewürzmischung)
  • 2 Lorbeerblätter (getrocknet oder frisch)
  • ca. 500 g Karotten
  • 2 Süßkartoffeln
  • Zesten von 1/4 Zitrone (Rest wird unten gebraucht)
  • Etwas frische glatte Petersilie
  • Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

  1. Lammkeule mit Salz einreiben. Butterschmalz im Britentopf erhitzen und Lammkeulle in heißem Fett von alles Seiten anbraten. Herausnehmen.
  2. Schalotten schälen und achteln, Knoblauch schälen und fein hacken, dann zusammen mit dem Speck im Bratenfett andünsten. Tomatenmark hinzu fügen und kräftig anbraten (das Tomatenmark soll an Stellen dunkelbraun bis schwarz sein…so bekommt die Sauce ihre Röstaromen). Das Ganze mit Fleischfond ablöschen und die stückigen Tomaten einrühren. Datteln grob hacken und zusammen mit den Gewürzen zum Sud geben. Verrühren.
  3. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  4. Lammkeule wieder in den Topf geben. Deckel schließen und für 1,5 Stunden im vorgeheizten Ofen schmoren.
  5. Während dessen Karotten und Süßkartoffeln schälen. Karotten längs vierteln, Süßkartoffel in Scheiben schneiden. Nach ca. 1,5 Stunden Garzeit der Keule mit in den Topf geben und abgedeckt weitere 30 Minuten im heißen Ofen schmoren.
  6. Mit frischem Petersilie und Zitronenzesten bestreut servieren.

Dazu schmeckt Couscous (Nach Packungsanweisung zubereiten und mit der Gabel etwas Butter unterrühren und dabei auflockern) und Zitronen-Humus

Zitronen-Humus

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Knobizehe
  • Meersalz
  • gemahlener Kumin (Kreuzkümmel)
  • getrocknete Chili
  • 2-3 EL Tahini (Sesampaste)
  • Schuss Olivenöl
  • Zesten von 3/4 Bio-Zitrone

Zubereitung:

  1. Kichererbsen in einem Sieb durchwaschen und gut abtropfen lassen. Zusammen mit Zitronensaft, Knobi, Tahini und Gewürzen mit dem Pürierstab gut pürieren, bis eine cremige Paste entstanden ist. Etwas Olivenöl unter rühren. Zitronenzesten unterrühren (etwas für die Deko aufsparen). Mit Salz, Chili und Kumin abschmecken.
  2. Mit frischem Petersilie und Zitronenzesten bestreut servieren.

Rezept für Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

Guten Appetit & lasst es Euch schmecken.

Alles Liebe, Eure Sarah

3 Comments

3 Comments on Easy-Peasy Festagsesessen in einem Topf: Lammkeule in fruchtigem Tomatensud mit Karotten und Süßkartoffeln, dazu Zitronen-Humus und Couscous

  1. Katharina
    28. November 2017 at 19:24 (2 Wochen ago)

    Oooh, Lamm lieben wir auch! Und bei uns auf dem Markt gibt es einen Bio-Lamm-Händler. Den werde ich dann wohl bald mal wieder aufsuchen müssen, denn das Rezept klingt einfach und lecker! :-)
    Danke dafür!

    Antworten
    • Sarah
      29. November 2017 at 10:53 (2 Wochen ago)

      Unbedingt, liebe Katharina! Wie toll ein Bio-Lamm Händler hätte ich auf unserem Markt auch gerne. Viel spaß beim Nachkommen und Guten Appetit! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  2. gary32
    30. November 2017 at 21:03 (2 Wochen ago)

    Danke fürs Teilen! Diese Töpfe sind grossartig :) Meine Oma hat auch so einen, den benutzt sie seit Jahrzehnten… Ich schenk ihr jetzt zu Weihnachten ein schönes Schweizer Messer, damit sie uns noch lange mit ihren wunderbaren Kochkünste beglücken kann ;)

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *