Rezept für schnelle Apfel-Zimt-Pop-Overs, ein Ausflug ins Alte Land und ein Blogevent: #Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe

| Backen, Blogparade, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte

Unterstützt durch Produktplatzierungen

Apfel-Zimt-Pop-Overs Rezept

Als Wahlhamburger bedeutet der Start der Apfelsaison etwas ganz besonders…haben wir doch ein großes Apfelanbaugebiet direkt vor der Nase: Das Alte Land – ein idyllisches Fleckchen Erde in der Elbmarsch südlich der Elbe, mit wunderhübschen Fachwerkhäusern, Höfen, Deichen, Windmühlen und weiten Obstfeldern.
Momentan ist mit die Beste Zeit für einen Ausflug dort hin. Denn man kann gleich eine Kiste Äpfel mitnehmen, nach Wunsch sogar selber ernten oder einfach nur ein großes Stückchen frischen Apfelkuchen in einem der gemütlichen Hofcafés genießen. Morgen und Übermorgen, am 9. & 10.09.17 ist im alten Land Tag des offenen Hofes und verschiedene Obsthöfe (auch die beiden die ich im Beitrag vorstelle) heißen die ganze Familie mit Programm, Führungen und Verkostungen willkommen. Nix wie hin da!

Ich liebe Äpfel, ich liebe Apfelkuchen und alles was aus Äpfeln gemacht wird…genauso geht es der lieben Jana von dem Blog Nom Noms food. Vielen von Euch auch, oder? So dachten wir uns, feiern wir doch die Apfelsaison mit Euch und starten ein kleines, feines Blogevent zum Thema: „Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe“!

Blogbanner, Blogevent: #Apfelbäckchen-die grosse Apfelkuchen-Liebe

Zum Auftakt verbrachten wir bei wunderbarem strahlendem Sonnenschein einen tollen Tag im Alten Land. Dahin nehme ich Euch jetzt gerne mal kurz mit.

Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey1

Obsthof Bey

Zuerst besichtigten wir den hübschen, familiären Obsthof Bey.

Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey
Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey_q2

Neben Obsthofführungen auf dem liebevoll dekorierten Hof und einem authentischen Hofladen, bietet Familie Bey hier natürlich Äpfel zum Kauf an, es gibt die Möglichkeit selbst zu ernten und auch Apfelbaumpartnerschaften ab zu schließen. Dabei sucht man sich einfach seine Lieblingssorte aus (Elstar, Jogagold-Rubinstar, Red Jonaprince oder Braeburn), bekommt eine handschriftlich ausgestellte Urkunde, Emails zum Verlaufe des Jahres im Leben eines Apfelbaums und natürlich darf man zum Erntefest vorbei kommen und selber ernten oder ernten lassen (20kg Äpfel werden garantiert). Die Pflege des Schützlings übernimmt im Lauf des Jahres Familie Bey. Ist das nicht eine tolle Geschenkidee? Ich glaube ich möchte auch Patin werden.

Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey_q

Schon an diesem Nachmittag durften wir eine Menge von Frau Bey lernen. So erklärte sie uns zum Beispiel, wie wichtig eine richtige Ernte für die Gesundheit des Baumes ist: Ein Apfelbaum wird von Außen nach Innen und von Unten nach Oben geerntet, um die reifen Früchte nicht zu beschädigen. Der Apfel wird dafür um seine eigene Achse gedreht und gegen die Wachsrichtung nach oben abgebrochen, gerne mit etwas Stiel. Nicht Zupfen, oder Reißen! Das mag der Baum gar nicht gern.

Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey_Hofladen_q

Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey_kuchen

Blogevent-Apfelbaeckchen_ObsthofBey_q1

Biohof Ottilie

Danach ging unsere Reise weiter zum wunderhübschen Biohof Ottilie.

Blogevent-Apfelbaeckchen_BiohofOttilie

Auf dem Bioland-zertifizierten Hof laufen Anbau und Ernte natürlich etwas anders ab, als im konventionellen Anbau. Der ökologische Anbau und die Leidenschaft, die Kerstin Hintz, ihrem Obst, dem Hof und dem Hofcafé entgegen bringt, haben mich begeistert und inspiriert. Alte, ja historische, und moderne Apfelsorten stehen hier neben Birnen, verschiedensten Quittensorten und Brombeeren.

Blogevent-Apfelbaeckchen_BiohofOttilie_qÄpfel

Blogevent-Apfelbaeckchen_BiohofOttilie1

Blogevent-Apfelbaeckchen_BiohofOttilie_q1

Blühende Wildkräuter-streifen bieten Lebensraum für Nützlinge und die hauseigenen Bienen. Bio-Honig aus der eigenen Imkerei gibt es im Hofladen zu kaufen, natürlich neben der eigenen Obsternte und spannenden Fruchtaufstrichen und Chutneys. Im Bioland-Hofcafé warten hausgebackene Kuchenkreationen, auch immer glutunfreie, laktosefreie, vegane Varianten, und auch herzhafte Tagesgerichte wie Flammkuchen, Quiche oder Suppe auf ihre Gäste. Es gibt saisonale Themenabende und Frau Hinz steht Euch gern für Eventplanung auf dem Biohof, Hochzeiten, Geburtstage etc gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Blogevent-Apfelbaeckchen_BiohofOttilie_Cafe

Natürlich haben wir uns das Probieren einer leckere Quiche mit Salat und eines Stückchen Apfelkuchens zum Nachtisch nicht nehmen lassen!
Einfach mal vorbeischauen, die Seele baumeln lassen und lecker Schmausen wärmstens empfohlen!

Am Ende haben wir uns erholt, satt und beseelt, mit einer Kiste Äpfel im Gepäck, wieder auf den Weg nach Hamburg gemacht.

Und diese Äpfel müssen jetzt natürlich verarbeitet werden! Macht ihr dabei mit und steht uns mit Inspirationen zur Seite?

Das Blogevent „Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe“

So könnt ihr mitmachen | Teilnahmebedingungen und Datenschutz:

Das Blogevent „Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe“ von den Blogs feiertäglich und NOM NOMS food findet vom 8. September bis 8. Oktober 2017 23:59 Uhr statt. Verlinke Dein Rezept hier unter diesem Beitrag. Der Link taucht dann übrigens sowohl hier bei mir, als auch bei Nom Noms food auf.

Jetzt am Wochenende 9./10. September findet zudem unser Instagram Synchronback-Event statt. Zeigt uns eure Schritte beim Backen eines Apfelkuchens auf Instagram und taggt eure Bilder mit #apfelbäckchen und uns mit @feiertaeglich und @nomnoms_jana. Wir freuen uns auf ein Wochenende voller Apfelkuchen mit euch. Wir machen natürlich auch mit und freuen uns schon auf eure tollen Rezepte.

Um an unserem Blogevent teilzunehmen, solltest deinen Wohnsitz in Deutschland haben und mindestens 18 Jahre alt sein. Zudem solltest du einen Apfelkuchen backen, ihn ansprechend fotografieren und auf deinem Blog einbinden. Bitte nutze keine Archiv-Rezepte. Bitte binde in deinen Beitrag unseren Blogevent-Banner ein und setzte Backlinks zu feiertäglich und Nom Noms food.

Jeder kann mit maximal einem Rezept teilnehmen. Bitte verlinke deinen Blogpost unten im Link-up.

Toll wäre es, wenn du deinen Beitrag auf deinen Social-Media-Kanälen teilst und mit dem Hashtag #apfelbäckchen versiehst. So finden wir dich besser. Außerdem kannst du deinen Beitrag auch auf unserem Pinterest-Board pinnen. Wir freuen uns auf dein Rezept.

Nach Ende des Events am 8. Oktober 2017 23:59 Uhr suchen wir unsere liebsten fünf Rezepte gegen den Herbstblues aus. Danach losen wir die beiden Gewinner aus. Nach dem Blogevent gibt es eine Bekanntgabe der Gewinner auf unseren Blogs. Jeder Gewinner hat 14 Tage Zeit sich mit Nennung der Adresse bei uns unter nomnoms.treatsoflife@gmail.com oder hallo@feiertaeglich.de zu melden, andernfalls verlosen wir den Preis erneut.

Gewinne, Gewinne…

Die Gewinne Blogevent*:

2 x 1 wunderschönes Emaille-Set von Liv Emaille bestehend aus 1 Kastenform, 2 Emaille-Tassen sowie 2 Kuchentellern.
2 x 1 tolles „Mein Altes Land“ Paket mit leckerem Apfeltee, Apfelchips, Fruchtaufstrich, Honigbonbons, Postkarte, Tasse und Schlüsselanhänger.

Die Gewinne Instagram Synchronback-Event*:

1 x 1 wunderschönes Emaille-Set von Liv Emaille bestehend aus 1 Kastenform, 2 Emaille-Tassen sowie 2 Kuchentellern.
1 x 1 tolles „Mein Altes Land“ Paket mit leckerem Apfeltee, Apfelchips, Fruchtaufstrich, Honigbonbons, Postkarte, Tasse und Schlüsselanhänger.

GewinneBlogevent-Apfelbaeckchen_Emaille

GewinneBlogevent-Apfelbaeckchen_AltesLand

Mit der Verlinkung deines Beitrags erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Bilder in der Gewinnerbekanntgabe veröffentlichen und dass wir deine Adresse, bei Gewinn, an Liv Emaille / Stephan Antusch & Britta Projahn GbR oder Tourismusverein Altes Land e.V., zwecks Versand des Gewinns, weitergeben dürfen. *Die Preise wurden uns unentgeltlich von Liv Emaille und Tourismusverein Altes Land e.V. zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Sie werden weder bar ausgezahlt noch in andere Produkte eingetauscht.

Wir wünschen euch ganz viel Glück und viel Spaß beim Apfelkuchen backen. Seid ihr dabei? Wir freuen uns schon sehr auf eure tollen Rezepte.

Unser Blogevent-Banner für euch, zum Einbinden in Euren Blogbeitrag:

Blogbanner, Blogevent: #Apfelbäckchen-die grosse Apfelkuchen-Liebe


Apfel-Zimt-Pop-Overs

Apfel-Zimt-Pop-Overs Rezept

Nun aber zu meinem ersten Rezept für dieses Event. Kennt ihr Pop-Overs? Eine Zeit lang waren die kleinen leckeren Küchlein in allem Munde, jetzt sind sie wieder wie vom Erdboden verschluckt.
Das darf so nicht bleiben! Dafür sind sie einfach zu großartig! Schnell gemacht, gehen sie im Ofen luftig auf. Poppen über, wie der Name schon verrät.

Apfel-Zimt-Pop-Overs Rezept

Apfel-Zimt-Pop-Overs Rezept
Der leicht salzige, Pfannkuchenartige Teig passt perfekt zu Äpfeln mit einer großen Portion ZimtZucker. Wenn ihr dem Rezept und der Anleitung unten genau folgt, sind sie kinderleicht gemacht und dem lockeren Pop-Over Glück steht nix im Wege. Ihr könnt sie in einem Pop-Over Blech backen (läuft unten etwas konisch zu, damit sie gut aufgehen), in kleinen Einzelförmchen, wie ich, oder auch in einem klassischen 12er Muffinblech.

Apfel-Zimt-Pop-Overs Rezept


So wird´s gemacht:

Apfel-Zimt-Pop-Overs

Für 12 Stück im Pop-Over Blech, 12 Einzelförmchen, oder 12er Muffinblech

Zutaten:

  • 1 großen säuerlichen Apfel
  • Gemisch aus 2 TL Zimt und 3 TL Rohrzucker
  • 6 TL Öl für die Form (keine Butter – verbrennt!)
  • 15g Butter
  • 2 Bio-Eier(M) (Zimmertemperatur)
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/4 L Vollmilch (Zimmertemperatur)
  • 125 g Mehl

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200° E vorheizen. Förmchen mit je 1/2 TL Öl fetten.
  2. Apfel schälen, in kleine Stückchen schneiden und mit Zucker-Zimt-Gemisch mischen.
  3. Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen. Milch und Eier mit einem Schneebesen gut verrühren. Etwas abgekühlte Butter unterrühren.
  4. Mehl, Zucker und Salz vermischen.
  5. Förmchen in den heißen Backofen stellen und mindestens 5 Minuten heiß werden lassen.
  6. In einer Schüssel mit Giesvorrichtung: Milch-Ei-Mischung zur Mehlmischung geben und nur so lange verrühren, dass grad so alle Klümpchen verschwunden sind.
  7. Förmchen aus dem Ofen nehmen und SOFORT jedes Förmchen bis zu 1/3 mit Teig füllen, Apfelstückchen darauf verteilen, restlichen Teig aufgießen. Dabei schnell sein und alles wieder ab in den Backofen (mittlere Schiene).
  8. 15 Minuten im heißen Ofen backen, dann Temperatur auf 175°C (E) reduzieren und 10-12 Minuten weiter backen. WICHTIG: Während des Backens auf gar keinen Fall die Ofentür öffnen! Guten Appetit!

Schaut mal bei Jana vorbei und lest ihren Beitrag zum Auftakt, samt Rezept für Salz-Karamell Upside Down Apfelkuchen…mhhhh!

LinkUP! Bitte Eure Rezepte für die liebsten Apfelkuchen hier Verlinken…


8 Comments

8 Comments on Rezept für schnelle Apfel-Zimt-Pop-Overs, ein Ausflug ins Alte Land und ein Blogevent: #Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe

  1. HAMMAmama
    14. September 2017 at 17:41 (2 Monaten ago)

    Liebe Sarah,

    ich habe es auf Nom Noms schon gesagt: was für eine tolle Idee dieses Apfelkuchen-Event, ich liebeliebeliebe Apfelkuchen aller Art. Ich habe eine Version der Blätterteig-Apfelrosen gemacht mit Karamell und Chaigewürzen. Ich sagte dir ja, ich mag die so gern ;-)

    Die Pop Overs will ich unbedingt mal mit den Kids backen, ich glaube die werden es faszinierend finden, wenn die Dinger aufpoppen. Ich berichte dir, wie es geschmeckt hat, danke auf jeden Fall schon mal für das Rezept.

    Schönes WE,
    Barbara

    Antworten
  2. HAMMAmama
    15. September 2017 at 9:33 (2 Monaten ago)

    Liebe Sarah,

    ich würde gerne meine Apfelröschen auf dem genannten Pinterestboard pinnen.
    Könnt ihr mich dafür freischalten? Oder ist es so gedacht, dass ihr das pinnt?

    Ganz liebe Grüße!
    Barbara

    Antworten
    • Sarah
      21. September 2017 at 15:34 (2 Monaten ago)

      Liebe Barbara,
      gerne! Habe Dich eben zum Pinboard hinzugefügt.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Antworten

5Pingbacks & Trackbacks on Rezept für schnelle Apfel-Zimt-Pop-Overs, ein Ausflug ins Alte Land und ein Blogevent: #Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe

  1. […] Lieben, es ist Apfelzeit, das heißt es ist Zeit für Apfelkuchen! ❤ Da Sarah vom tollen Blog feiertäglich und ich beide Äpfel lieben, haben wir uns überlegt wir möchten die Apfel-Saison mit euch feiern. […]

  2. […] Lieben, das Blogevent von der lieben Sarah von Feiertäglich und mir hatte einen tollen Auftakt mit unserem Synchronback-Event #apfelbäckchen auf Instagram am […]

  3. […] #synchronbacken – Apfelbäckchen von nom-noms und Feiertäglich mitgemacht. […]

  4. […] dann wird es halt ein schneller Kuchen mit wenigen Zutaten. Das Blogevent von Jana von NomNoms und Sarah von feiertäglich läuft noch bis zum 8.10.2017 wer also Lust hat sein Apfelkuchenrezept vorzustellen, der sollte […]

  5. […] das #Apfelbäckchen-Bolgevent von der lieben Jana (https://nom-noms.de) und mir noch bis zum 8.Oktober im Gange ist, und wir die […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *