Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei) – ein cremiger Traum in Rosa zur Flamingo-Mottoparty

| Feier, Kuchen, Mottoparty, raw, Rezepte, Superfoods, vegan

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty

Schon seit langem möchte ich mal einen „rohen“ veganen Cashew-Käsekuchen ausprobieren. Bilder davon geistern seit Jahren auf vielen meiner Pinterest Boards herum. Ich bewundere die Bilder von buntem Schichtwerk und möchte sowohl wissen wie das Ganze schmeckt, sich die Konsistenz anfühlt und natürlich wie schwierig es ist einen solchen Kuchen zuzubereiten. Gesagt, getan…es gibt einen Raw Raspberry Cashew Cheesecake. Und wisst ihr was? Er ist kinderleicht zubereitet, super gut Vorzubereiten und schmeckt fantastisch!

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty

Wie ihr wisst, ernähre ich mich ja nicht vegan, beschäftige mich aber gerne mit gesunden Alternativen. Spätestens seit meinem Be happy Experiment bin ich mir durchaus über die Vorteile einer zuckerfreien, glutenfreien und laktosefreien Ernährung bewusst. Und dieser Kuchen kann all das! Und ist für jeden was.
Damit macht er sich auch gut auf dem Kuchen Buffet, wenn man Gäste erwartet die sich aus diversen Gründen vegan, glutenfrei oder zuckerfrei ernähren. Und für alle die Gäste, die sonst am liebsten zur Sahnetorte greifen, ist dies auch mal eine gesunde und superleckere Abwechslung.

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty

Außerdem sieht der Kuchen unglaublich hübsch aus, oder nicht? Bei uns war er das Highlight auf dem Flamingo-Mottoparty-Buffet. Mit einer kräftig pinken Himbeer-Cashew-Schicht und einer pastelligen rosa Schicht – wie es sich gehört, wenn man sich beim Flamingo einreiht.

Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei), Rezept zur Flamingo-Motto-Party #happymottoparty

Aus mehren Rezepten im Netz habe ich dieses Rezept zusammen gestellt. Der Boden besteht aus Datteln, Mandeln und Kokosraspeln und wird als Basis in die Form gedrückt. Wichtig für die Cashew-Masse ist es, die lange genug eingeweichten Cashew-Kerne gründlich im Hochleistungsmixer zu pürieren, denn wir wollen eine schön feine Konsistenz der Creme erzielen. Dann wird die Creme einfach auf dem Boden verteilt und das Ganze eingefroren. Komplett ohne Backen! Zum Servieren wird der Kuchen dann ca. 20 Minuten vorher aus dem Gefrierschrank genommen und mit frischen Himbeeren und Koksraspeln dekoriert. Dieser Kuchen schmückt sich noch zusätzlich mit einer kleinen pinken Gladiole. Der Kuchen schmeckt auch super, wenn er noch leicht eisig ist! Man kann ihn einige Tage vor der Party zubereiten und er wartet im Gefrierschrank geduldig auf seinen Einsatz. Finde ich super! So bleibt am Partytag genug Zeit zum Dekorieren.

HappyMottoparty Flamingo, Tischdekoration, Rezepte

Wenn ihr weitere Ideen zum Thema Flamingo sucht, ob Deko oder Rezepte, schaut Euch mal meinen vorherigen Post an: die grosse Flamingo-Motto-Party.
Alle Blogger sind herzlichst eingeladen noch bei dem LinkUp, der Blogparade, zum Thema dabei zu sein!!! Das ist bis zum 8.9.2017 geöffnet und ihr könnt ein ganz wunderbares Flamingo-Partypaket von Amscan gewinnen! Ich hoffe es kommen noch eine Menge tolle Ideen zusammen.


So wird´s gemacht:

Raw Raspberry Cashew Cheesecake

Zutaten für eine 18cm Springform:

  • 125 g Datteln
  • 50 g Mandeln mit Haut
  • 70 g Kokosraspeln
  • 400 g Cashewkerne
  • 80 g Kokosöl
  • 80 g Agavendicksaft
  • 1 TL Bourbonvanillepulver
  • Saft von 1 Zitrone
  • 250 g Himbeeren (frisch oder TK – aufgetaut)

Zubereitung:

  1. Cashewkeren mindestens 4 Stunden am besten über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
  2. Boden der Springform mit Backpapier bespannen. Im Küchenmixer aus den Datteln, Mandeln und Koksraspeln eine Masse pürieren. Die Masse fest und gleichmäßig als Boden in die Springform drücken.
  3. Cashews abtropfen lassen. Zusammen mit geschmolzenem Kokosöl, Agavendicksaft, Vanillepulver, einer kleinen Handvoll Himbeeren und Zitronensaft im Hochleistungsmixer zu einer feinen Paste pürieren. Seid geduldig dabei! Es dauert ein wenig, aber die Creme soll schön fein werden.
  4. Etwa 1/3 der entstandenen Creme auf den Boden streichen. Restliche Himbeeren in den Mixer hinzu fügen und wieder fein pürieren. Himbeercreme ebenfalls in der Form verteilen. Jetzt kommt das Törtchen für ca. 4-6 Stunden oder über Nacht in den Gefrierschrank. Ich packe dafür die komplette Form in einen Gefrierbeutel und verschließe ihn fest luftdicht.
  5. Ca. 20 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen und tauen lassen. Mit frischen Himbeeren und Koksraspeln dekorieren.
  6. Reste im Gefrierfach aufbewahren.

HappyMottoparty Flamingo, Raw Cashew Raspberry Cheesecake

Lasst es Euch schmecken und habt einen tolle Restwoche! Let´s Flamingle!!!
Alles Liebe, Eure Sarah

1 Comment

1Pingbacks & Trackbacks on Raw Raspberry Cashew Cheesecake (vegan, glutenfrei, zuckerfrei) – ein cremiger Traum in Rosa zur Flamingo-Mottoparty

  1. […] Star auf der Tafel ist der Raw Cashew Raspberry Cheesecake. So hübsch und so lecker! Samtige Cashew-Himbeercreme in zwei Schichten auf leckerem […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *