Was ist eigentlich blond gerösteter Kaffee? + Rezept für Kaffee-Granita mit Vanille-Milchschaum

| Desserts, Eis, Kaffee, Rezepte, Sweets

*Werbung für Tchibo Blonde Roast

Rezept für Kaffee-Granite mit Vanille-Milchschaum

Was wäre das Leben bloß ohne Kaffee? Ich liebe Kaffee, guten Kaffee. Da gibt es ja wirklich unglaublich große Unterschiede. Schon meine Familie hat immer Wert auf guten, aromatischen Kaffee gelegt und mein Freund ist der absolute Espressobohnen-Feinschmecker. Bei uns zu Hause steht eine gute Siebträgermaschine, wir mahlen die Bohne immer frisch und testen uns auch gerne mal durch neue Röstungen der vielen kleinen Kaffeeröstereien hier in Hamburg. Dieser neue Kaffee-Hype, der seit ein paar Jahren überall tolle Coffeeshops, Röstereien und Espressobars entstehen lässt, kommt uns also gerade recht.

Tchibo Blonde Roast

Habt ihr schon von der Third Wave Coffee Bewegung, also der dritten Kaffeerevolution gehört? Nach dem ersten Kaffee-Boom in den 1930-60ern und dem zweiten Boom bis in die 90er befinden wir uns nun in der dritten Welle. Die Geschmacksvielfalt von Kaffee wird deutlich wichtiger als früher. Richtige Zubereitungsmethoden, punktgenaue Röstungen, Geschmacksnuancen und auch Nachhaltigkeit stehen im Mittelpunkt. Dabei muss die Bohne und das Equipment nicht zwangsläufig teuer sein, sondern eben perfekt aufeinander abgestimmt. Genauso wenig wie das Kaffee-Zubehör. Kaffee wird zu einem Genussmittel, wie z.B. Wein und man feiert die kleinen Unterschiede in Aromen und Vielfalt. Und auch der Filterkaffee erlebt sein Comeback. Es wird gemahlen, gefiltert, gepresst und kalt gebrüht.

Ice Brew Tchibo Blonde Roast

Für mein Rezept heute habe ich den Tchibo Blonde Roast heiß aufgebrüht und direkt über Eis fließen lassen. Schockabkühlung sozusagen, das nennt sich dann Ice Brew. Und ich finde das sehr lecker. Der so entstandene kalte Kaffee macht sich super für einen eiskalten Kaffeedrink oder aber als Basis für ein Granita.

Ice Brew Tchibo Blonde Roast

Die Granita könnt ihr als Dessert servieren, oder eben als Eiskaffee zwischendurch an einem Frühlingstag wie heute. Ich trinke meinen Kaffee am liebsten ohne Zucker. Natürlich aus aktuellem Anlass sowieso. Wenn ihr eure Granita süß mögt, könnt ihr den Kaffee natürlich süßen, bevor ihn gefriert.

Rezept für Kaffee-Granita mit Vanille-Milchschaum mit Tchibo Blonde Roast

Neulich war ich bei einem tollen Event von Tchibo eingeladen und kam in den Genuss einer Kaffeeverkostung. Wir testeten erst den geschmacklichen Unterschied verschiedener Tchibo Kaffees. Darunter ganz klar der Hauptdarsteller und einer meiner Favoriten: der neue Blonde Roast. Danach probierten wir und durch verschiedene Zubereitungsmethoden eben dieses Kaffees…und wow – Wahnsinn was für eine Rolle die Zubereitungsmethode für den Geschmack spielt! Was bedeutet denn eigentlich Blonde Roast?

Tchibo Blonde Roast

Es bedeutet, dass die Bohnen hell geröstet sind. Sie werden schonend und bei niedriger Temperatur bis zum so genannten „First Crack“ geröstet (Für dunkle, kräftige Röstungen wartet man dagegen bis der zweite Knack der Bohnen in der Trommel ertönt). Durch diese Methode und den perfekt abgestimmten Röstgrad entsteht ein satter, zart-fruchtiger Geschmack mit einem Hauch Süße. Für den Blonde Roast verwendet Tchibo ausschließlich Bohnen aus Tansania und Kolumbien, die von Rainforest-Alliance-zerifizierten Kaffeefarmen stammen. Voll gut! Von den verschiedenen Zubereitungsmethoden hat mir persönlich die durch einen Porzellanfilter gefilterte Version, der Kaffee aus der French-Press und der ColdBrew geschmeckt. Blond Roast ist sowohl heiß als auch kalt wirklich lecker. Besonders für Eiskaffee und Sommerdrinks darf er bei mir in diesem Sommer also nicht fehlen.

Tchibo BlondeRoast Filtermethoden

Ich habe zu Hause dann ebenfalls noch mal verschiedene Zubereitungsmethoden getestet. Oben seht ihr den Porzellanfilter und die French-Press. Den hübsche Kupferrohr-Filterstand haben wir übrigens auf dem Tchibo-Event zusammen mit den Mädels von Decorize gebaut :-). Schön, oder? Für den perfekten Geschmack, sollten Kaffee- und Wassermenge gut aufeinander und auf die Zubereitungsmethode abgestimmt sein. Das ist nicht schwer, kann jeder. Hier lest ihr mehr zu Zubereitungsmethoden und könnt heraus finden, was Euer Favorit ist.

Rezept für Kaffee-Granite mit Vanille-Milchschaum

Eine Granita ist schnell & einfach gemacht. Ihr müsst nur während des Gefriervorgangs aufpassen und die Masse immer wieder mit einer Gabeln kratzen und auflockern. So entsteht eine tolle Konsistenz. Die Kaffee-Eiskristalle werden dann mit einem weichen lauwarmen Vanille-Milchschaum serviert. Dafür lasse ich auch gern mal den Cappuccino stehen, und ihr?

Rezept für Kaffee-Granita mit Vanille-Milchschaum mit Tchibo Blonde Roast


So wird´s gemacht:

Kaffee-Granite mit Vanille-Milchschaum

Rezept für Kaffee-Granita mit Vanille-Milchschaum mit Tchibo Blonde Roast

Zutaten für 4 Portionen

  • 3 Kaffelöffel grob gemahlenen Tchibo Blonde Roast
  • 350 ml (gefiltertes) Wasser
  • 2 große Handvoll Eiswürfel
  • Milchschaum (von der Milch Euer Wahl :-)…Kuhmilch, Sojamilch, Mandelmilch)
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanillepulver
  • eventuell etwas zum Süßen, z.B. Agavendicksaft
  • Sonstiges: Handfilter z.B. dieser Barista-Kaffeebereiter

Zubereitung:

  1. Kaffepulver mit heißem Wasser (ca. 95°C) übergießen uns direkt auf Eiswürfel laufen lassen.
  2. Wenn ihr eure Granita süßen möchtet, dann jetzt den Kaffee nach Geschmack mit Agavendicksaft verrühren.
  3. Kaffee in eine Flache Form einfüllen und in den Gefrierschrank stellen. Immer wieder während des Gefriervorgangs mit einer Gabel auflockern, bis eine lockere Granita entstanden ist.
  4. Milch mit Bourbonvanillepuver verrühren und aufschäumen.
  5. Granita in Gläschen füllen und mit Milchschaum bedecken.
  6. Mit Strohalm und Löffel servieren.

Wie trinkt ihr Euren Kaffee am Liebsten?
Lasst es Euch schmecken und genießt den sonnigen Frühlingstag, (der hier in HH wieder noch ganz schön kalt ist).

Rezept für Kaffee-Granita mit Vanille-Milchschaum mit Tchibo Blonde Roast

Alles Liebe, Eure Sarah

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *