Quick, Easy, Happy & Healthy: Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone

| Frühling, Gemüse, Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Salat, Superfoods, vegetarisch

Quick, Easy, Happy & Healthy: Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone, Rezept

Im stressigen Alltag hat man ja selten Zeit ewig in der Küche zu stehen. Ich jedenfalls nicht. Lange noch kein Grund auf ungesundes FastFood zurück zu greifen. In meiner neuen Blog-Kategorie Quick, Easy, Happy & Healthy möchte ich mit Euch meine liebsten gesunden Rezepte für ein schnelles Lunch oder Dinner teilen. Rezepte, die gesund und lecker sind, aber auch im Handumdrehen zubereitet.
Der Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone zum Beispiel ist aktuell eines meiner Lieblingsgerichte – ein wunderbares vegetarisches Frühlingsgericht.

Blumenkohl

Den Anfang dieser Reihe hat ja neulich die Bärlauch-Frittata mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Ziegenfrischkäse gemacht. Gerade gestern haben wir sie wieder am Abend gegessen, denn ich habe am Wochenende bei meinen Eltern viel Bärlauch geerntet. So lecker!
Und jetzt bekommt ein weiterer Liebling von mir eine Hauptrolle: der Blumenkohl.
Ihr werdet erstaunt sein, was aus einem einfachen Blumenkohl so werden kann.

Quick, Easy, Happy & Healthy: Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone, Rezept

Der Blumenkohl wird roh gerieben und dann kurz bissfest zusammen mit Zwiebeln und Kurkuma angebraten. So erhält er leckere Röstaromen und eine reisartige Kosistenz. Dieser Fake-Reis ist kalorienarm und nährstoffreich. Kurkuma steuert zusätzlich seine besonders gesunden Eigenschaften bei. Kurkuma wird ja als Superfood gehandelt und der knallgelben Knolle werden unter anderem entzündungshemmende, immunstärkende und entgiftende Eigenschaften nachgesagt. Ich benutze hier Kurkuma-Pulver in Bio-Qulität.

Blumenkohl-(Fake)Reis

Ich bin ein großer Fan von der Kombination aus würzigem Feta, aromatischer Zitrone und frischer Petersilie. Schmeckt frühlingsfrisch und passt perfekt zu dem Blumenkohl-Reis. Das Gericht kann warm oder kalt genossen werden, lässt sich also auch gut am Vortag vorbereiten und in einer Box mit zur Arbeit nehmen. Ich mag es so praktisch! Wie wäre es damit, das Gericht als Salat zum nächsten Grillfest mitzubringen – Mal etwas Anderes für das Salatbuffet.

Quick, Easy, Happy & Healthy: Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone, Rezept


So wird´s gemacht:

Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone

Für 3-4 Portionen

Zutaten:

  • 1 Blumenkohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 El Kokosöl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Zesten von 1 Zitrone
  • 2 Tl Kurkuma, mehr zum Servieren
  • 150 g Feta
  • 1 kleines Bund Petersilie
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Eventuell gutes, kaltgepresstes Olivenöl

Zubereitung:

  1. Blumenkohl von den grünen Blättern und unterem Strunkende befreien, waschen und trocken tupfen. Blumenkohl in der Küchenmaschine oder mit der Reibe grob raspeln.
  2. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Blumenkohlraspel hinzu geben und unter Rühren einige Minuten anbraten. Mit Zitronensaft, Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Petersilie waschen und grob hacken, Feta grob hacken.
  5. Blumenkohlreis mit Petersilie, Feta, Zitronenzesten und etas mehr Kurkuma bestreut servieren. Nach Geschack noch mit etwas Olivenöl beträufeln. (Ich finde es ach ohne super)
  6. Tipp: Für einen leckeren frühlingsfrischen Salat einfach alles vermischen und abkühlen lassen.

Dieses Rezept reiht sich übrigens auf dem „Otto Magazin Blog“ in eine Rezeptsammlung zum Thema „Frühlingsleichte Rezepte“ von verschiedenen Bloggern ein. Ich bin gespannt was dort für Rezepte zusammen kommen werden. Schaut dort doch auch mal vorbei, wenn ihr mögt. Hier geht´s lang.

So. Dann wünsche ich einen guten Start in eine kurze Arbeitswoche!
Alles Liebe, Eure Sarah

7 Comments

7 Comments on Quick, Easy, Happy & Healthy: Kurkuma-Blumenkohl-(Fake)Reis mit Feta, Petersilie und Zitrone

  1. Susi
    18. April 2017 at 20:42 (4 Monaten ago)

    Blumenkohl stinkt (leider) so fürchterlich, beim kochen und auch beim essen. Wenn ich sowas zur Arbeit mitnehmen würde, müssten die Kollegen aber was aushale´ten :S

    Antworten
    • Sarah
      19. April 2017 at 13:01 (4 Monaten ago)

      Hallo Susi, schade, ich finde den Geruch nicht so wild. Ich habe das Gefühl, daß die Geruchsentwicklung beim Braten nicht so stark ist, wie beim Kochen. Der Zitronensaft und die Zitronenschale wirken dem auch etwas entgegen. Vielleicht ist es der Versuch ja für dich noch mal wert. Das Gericht ist sehr lecker. Viele Grüße, Sarah

      Antworten
  2. Nina
    20. April 2017 at 11:36 (4 Monaten ago)

    Hallo Sarah,

    als ich den Kommentar von Susi gelesen habe, wurde ich an meinen Freund erinnert. Er beschwert sich immer über den Geruch, wenn ich Blumenkohl mache, ich finde ihn aber einfach sehr lecker. Das Rezept hört sich toll an und ich verwende Kurkuma in letzter Zeit auch wirklich häufig. Gute Idee mit der Feta Kombination, muss ich unbedingt mal probieren. Werde mir die anderen Rezepte auch mal anschauen.

    LG
    Nina

    Antworten
    • Sarah
      20. April 2017 at 11:46 (4 Monaten ago)

      Liebe Nina, ich finde ihn auch so lecker, dass ich über den Geruch problemlos hinweg sehen kann :-). Ich freu mich, wenn du das Gericht ausprobierst! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  3. Nathalie
    24. April 2017 at 22:05 (4 Monaten ago)

    Liebe Sarah,
    nachdem ich zufällig​ durch die aktuelle Ausgabe der ‚Sweet Dreams‘ auf deine Seite aufmerksam geworden bin, hab ich mich ein wenig durch deinen Blog gelesen und bin auf dieses leckere Rezept gestoßen.
    Hab es direkt heute ausprobiert und bin begeistert.
    Der Blumenkohl schmeckt in der Kombination mit der Zitrone und dem Feta total erfrischend.
    Auch meinem Männe hat’s gemindert.
    Danke für das tolle Rezept und
    Gratulation zu deinem tollen Blog.
    Liebe Grüße, Nathalie

    Antworten
    • Sarah
      24. April 2017 at 22:24 (4 Monaten ago)

      Liebe Nathalie, wie schön! Vielen Dank für Dein tolles Feedback. Ich freue mich, dass Euch das Gericht geschmeckt hat. Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  4. Nina
    21. Juni 2017 at 17:01 (2 Monaten ago)

    Super Rezept! Eignet sich auch sehr gut für heiße Sommertage. :)
    Kurkuma kommt bei mir zur Zeit fast überall hinein, ich nehme auch regelmäßig Kurkuma-Kapseln ein (diese hier).
    Alles Liebe,
    Nina

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *