Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt & eine Woche Be•Happy•Experiment

| quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Suppe, vegetarisch, Vorspeisen

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt, Rezept

Heute ist internationaler Frauentag! Daher gibt es bei mir hier heute eine knallpinke Suppe, und zwar eine Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt. Nicht nur die Farbe ist der Knaller, auch der Geschmack. Die Suppe tut so richtig gut. Eine Suppe für die Seele. Die Konsistenz ist schön samtig. Gewürze wie Ingwer, Kreuzkümmel, Kardamom und Chili wärmen schön von Innen auf. Das können wir ja gebrauchen bei diesem Frühling…bei uns in Hamburg hat es gestern sogar kurz geschneit. Soviel zum Thema Frühling.

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt, Rezept

Die Suppe ist durch die Beeten ja schon leicht süß, da passt der würzige Ziegenjoghurt gut dazu und addiert Cremigkeit. Granatapfelkerne spenden leichte Süße und ein tolles Geschmackserlebnis beim Zerplatzen im Mund. Zusätzlich habe ich die Suppe noch mit ein paar Kreuzkümmelsamen bestreut. Natürlich ist das Farbwunder auch supergesund: sich ganz nach meinem Ernährungsplan richtend, enthält das Süppchen keinen Zucker, keine Kuhmilchprodukte und kein Getreide, dafür ganz viel gesunde rote Beeten und Gewürze.

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt, Zutaten

Ich habe übrigens eine Mischung aus roten Beeten und Ringelbeeten verwendet. Ihr könnt natürlich auch nur rote Beete verwenden.

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt, Rezept

Mein Be•Happy•Experiment Logo

Wollt ihr eigentlich wissen wie die erste Woche meines Be•Happy•Experiment
gelaufen ist? Mit meiner Ernährung läuft es super. Ich habe überhaupt kein Problem damit auf die vorgenommenen Dinge zu verzichten. Ich glaube es ist einfach wichtig, einmal die Entscheidung zu treffen, dann geht es auch. Vor Allem merke ich, das es mir wirklich gut tut darauf zu achten. Ich fühle mich leichter und irgendwie auch frischer und energiegeladener. Zum Glück habe ich ein paar schnelle Rezepte parat, damit ich diese Ernährung einfach in den Alltag integrieren kann. Dazu schreibe ich demnächst etwas mehr. Ich gewöhne mich auch langsam daran im Restaurant zu bestellen, nicht so schlimm, dass man manchmal etwas schräg angeschaut wird.
Apropro Zeit im Restaurant…da sind wir schon bei dem Thema Quality-time angekommen sind. Davon habe ich letzte Woche einige verbracht, alte und neue Freunde getroffen und mit Zeit ausführlich gequatscht.
Über das Thema Bewegung schreibe ich heute nicht :-)…es könnte nämlich weiterhin mehr werden. Mein neues Fahrrad habe ich jedenfalls gestern abgeholt!

Bei all den Vorsätzen finde ich sehr wichtig sich selbst nicht zu verurteilen für das was man noch nicht umgesetzt hat, sondern die Erfolge zu feiern und sich selbst auch mal auf die Schulter zu klopfen. Denn wir wollen ja glücklicher werden und gut zu uns sein. Dazu gehört auch positive Selbst-Motivation.

Rote-Beete und Ringelbeete, geschnitten

Eigentlich schade, dass man die schöne Maserung der Ringelbeete in der Suppe nicht mehr sieht. Wir malen die Marmorierung einfach mit dem Joghurt im Suppenspiegel nach.

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt, Rezept


So wird´s gemacht:

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt

Für 2-3 Portionen

Zutaten:

  • 1 Stück frische Ingwerwurzel (ca. 2 cm)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL frische Chili, gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Samen aus 2-3 Kardamomkapseln
  • 2 EL Kokosöl zum Anbraten
  • ca. 650 g rote Beeten
  • 1,2 L Gemüsebrühe
  • Chili, Meersalz und gemahlener Krautkümmel zum Nachwürzen
  • ca. 4 EL Granatapfelkerne
  • 100 g Ziegenjoghurt

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauchzehe schälen und hacken. Chili hacken, Ingwer schälen und hacken. Alles in heißen Koksöl andünsten.
  2. Rübchen schälen und in Stücke schneiden. Mit in den Topf geben und ebenfalls 2-3 Minuten unter Rühren mit dünsten.
  3. Gemüsebrühe aufgießen und die Suppe 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  4. Suppe mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz, Reisessig und einer Prise Zucker abschmecken.
  5. Chili in Ringe schneiden, Sprossen waschen und trocken tupfen. Suppe auf zwei Schalen verteilen und mit Chili, Sesam und Sprossen dekorieren.

Rote-Beete-Suppe mit Granatapfelkernen und Ziegenjoghurt, leere Bowl

Guten Appetit, ihr Lieben. Habt eine tolle Restwoche.

Alles Liebe, Eure Sarah

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *