Unser absoluter Klassiker: Käsekuchen ohne Boden – schnell gerührt und immer richtig

| Backen, Geburtstag, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte

Absoluter Klassiker: Käsekuchen ohne Boden, einfaches Rezept, schnell gerührt und super lecker.

Wisst ihr, es gibt so Kuchen, die begleiten einen einfach im Leben. Gibt es die bei Euch auch? Dieser Käsekuchen ohne Boden ist ein Knaller und definitiv einer unserer Familien-Klassiker. Meine Mama hat ihn schon gebacken, als ich ganz klein war. Als mein Freund ihn das erste mal probiert hat, war er auch direkt hin und weg. Seit dem brauche ich ihn eigentlich nicht mehr fragen, welchen Kuchen ich backen soll. Ich kenne die Antwort genau.

Zum Geburtstag: Käsekuchen ohne Boden, einfaches Rezept, schnell gerührt und super lecker.

Zu seinem Geburtstag gibt es also natürlich auch den Käsekuchen ohne Boden…jedes Jahr wieder. Auch ein wenig langweilig denn so richtig Geburtstags-mäßig kann man ihn leider nicht dekorieren. Ein paar Zuckerperlchen und eine Kerze helfen aber ein bisschen. Letztendlich muss der Geschmack bei einem Kuchen ja auch überzeugen. Dieser Käsekuchen schmeckt auch wunderbar mit frischen Früchten, Fruchtpüree oder Apfelmuss. Nicht für meinen Freund. Er möchte ihn pur. Da gibt es keine Diskussion.

Absoluter Klassiker: Käsekuchen ohne Boden, einfaches Rezept, schnell gerührt und super lecker.

In diesem Beitrag habe ich euch direkt die Rezeptmengen für 2 Größen aufgeschrieben. Ihr könnt Euch für eine 20cm oder eine 26cm Springform entscheiden. Irgendwie ist der Beitrag diesmal auch sehr wichtig für mich. So oft habe ich schon panisch meine Backbücher gewälzt um den zerfledderten Zettel zu finden, auf dem das heilige Rezept geschrieben steht. Jetzt steht es hier und es kann nicht mehr verloren gehen. Puh, zum Glück! Das Rezept ist einfach, schnell gemacht und sooo lecker. Genau das richtige also, für den ersten Post des Jahres hier bei feiertäglich.
(Nachtrag: Da der Kuchen hier immer wieder gebacken wird und ich immer etwas experimentiere habe ich im Rezept optional zusätzlich Frischkäse und Agavendicksaft statt Zucker aufgenommen…schmeckt nämlich auch fantastisch!)

Absoluter Klassiker: Käsekuchen ohne Boden, einfaches Rezept, schnell gerührt und super lecker.

Mannomann, vor lauter Kuchen-Schwärmerei habe ich ganz vergessen Euch ein schönes neues Jahr zu wünschen. Ich hoffe natürlich Euch steht ein ganz wunderbares Jahr mit vielen aufregenden Erlebnissen, Glück, Gesundheit und Zufriedenheit bevor! Happy New Year!


So wird´s gemacht:

Käsekuchen ohne Boden 20cm oder 26cm


Zutaten für eine 20 cm Springform:

  • 100 g Butter
  • 140 g Zucker (oder Agavendicksaft)
  • 1/2 TL Bourbon Vanillepulver
  • 3 Eier
  • 250 g Quark
  • 150 g Schmand
  • (eventuell 100g Frischkäse, geht mit oder ohne!)
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1,5 EL Gries
  • 1 TL Backpulver

Zutaten für eine 26 cm Springform:

  • 125 g Butter
  • 200 g Zucker (oder Agavendicksaft)
  • 1 TL Bourbon Vanillepulver
  • 4 Eier
  • 500 g Quark
  • 300 g Schmand
  • (eventuell 150 g Frischkäse, geht mit oder ohne!)
  • Saft von 1 Zitrone
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2,5 EL Speisestärke
  • 2 EL Gries
  • 2 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Backofen auf 150°C Umluft oder 175°C E vorheizen.
  2. Boden der Springform mit Backpapier auslegen, Ränder fetten.
  3. Butter, Zucker und Vanille einige Minuten mit dem Handmixer schaumig rühren.
  4. Eier einzeln hinzufügen und jeweils etwas weiter rühren.
  5. Quark, Schmand, Zitronenschale und Zitronensaft hinzufügen und gut unterrühren.
  6. Puddingpulver, Stärke, Gries und Backpulver vermischen und unter die Quarkmasse rühren.
  7. Teig in die Form füllen und glatt streichen.
  8. Ca. 55-60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe!! Herausnehmen, Den Rand mit einem Messer lösen und auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form befreien.

Guten Appetit. Ich würde mich freuen zu hören wie Euch der Kuchen schmeckt!

Übrigens verabschieden wir und heute für ein paar Tage in den Urlaub. Gleich steigt der Flieger Richtung Lanzarote. Whoohoo!
Folgt mir gerne bei Instagram, da werde ich bestimmt ein paar Eindrücke teilen.

Alles Liebe, Eure Sarah

Absoluter Klassiker: Käsekuchen ohne Boden, einfaches Rezept, schnell gerührt und super lecker.

2 Comments

2 Comments on Unser absoluter Klassiker: Käsekuchen ohne Boden – schnell gerührt und immer richtig

  1. Ira
    11. Juli 2017 at 10:49 (2 Jahren ago)

    Hi,
    vielen Dank für das Rezept. Bei den Zutaten ist keine Stärke angegeben, bei der Zubereitung unter 6. aber schon. Wieviel Stärke braucht man?
    Viele Grüße

    Antworten
    • Sarah
      11. Juli 2017 at 12:46 (2 Jahren ago)

      Hallo Ira, bitte entschuldige den Fehler und Danke für den Hinweis! Habe die Stärke in den Zutaten ergänzt. Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen, Sarah

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *