Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing – farbenfroher Wintersalat

| Hauptgerichte, Rezepte, Salat, vegan, vegetarisch

Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing, vegan, Rezept von feiertaeglich.de

Mit diesem Rezept für leckeren Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing kommt Farbe in die Winterküche. Wenn es draußen schon so trüb und grau ist, darf es auf unseren Tellern wenigstens bunt zu gehen!

Rotkohl kann mehr als nur Beilage zu einem deftigen Gericht sein. Er kann auch sehr gut die Hauptrolle spielen und macht sich superlecker als Salat. So roh als Kohlsalat versorgt er uns mit viel Vitamin C und Vitamin K, ist reich an Selen und Magnesium.

Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing, vegan, Rezept von feiertaeglich.de

Ich habe dem Rotkohlsalat in diesem Rezept eine arabische Note verpasst. Einer meiner liebsten Gewürzmischungen dafür ist Ras el-Hanout. Kann man zum Beispiel hier bei violas bestellen. Das herbe nussige Sesamdressing steuert natürlich seinen Teil zum Geschmack bei. Orangenfilets dürfen als i-Tüpfelchen nicht fehlen. Sowohl ihr saftig süßer Geschmack als auch ihre orangenen Komplimentärfarbe werden dringend gebraucht.

Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing, vegan, Rezept von feiertaeglich.de

Diesen Salat kann man gut als vegane Hauptspeise verspachteln. Er passt aber auch super gut als Beilage zu gebackenem Schafskäse oder gebratenem Hähnchen, wenn ihr nicht vegan lebt.


So wird´s gemacht:

Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing

Zutaten:

  • 1 Rotkohl
  • 2-3 Karotten
  • 4 EL Tahina (Sesampaste)
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 cm Ingwerknolle, geschält
  • 3 EL Olivenöl
  • 1,5 TL Ras el-Hanout (Gewürzmischung)
  • 1 TL Zucker
  • getrocknetes Chili
  • Meersalz
  • 4-5 EL Sesam
  • Filets von 2 Orangen

Zubereitung:

  1. Rotkohl in feine Streifen schneiden. Karotten schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
  2. 2 EL Tahina mit ca. 4 EL Wassers in einer großen Schüssel zu einer Sauce rühren. Essig einrühren. Dann Öl unter rühren. Knoblauchzehe und Ingwer ganz fein hacken. Zur Sauce geben. Mit Raz el Hanout, Salz, Zucker und Chili würzen.
  3. Rotkohl zur Sauce geben. Alles mit den Händen (Einmal-Handschuhe empfohlen!) ganz kräftig durchkneten. Karottenstreifen unter heben. Der Salat kann gerne über Nacht durchziehen.
  4. Kurz vor dem Servieren Orangenfilets zum Salat geben. 2 El Tahina mit 4 EL Wasser verrühren und über dem Salat verteilen. Mit Sesam bestreuen.

Lasst es Euch schmecken, meine Lieben und habt eine tolle Restwoche!
Alles Liebe, Eure Sarah

Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing, vegan, Rezept von feiertaeglich.de

2 Comments

2 Comments on Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing – farbenfroher Wintersalat

  1. Sophia
    12. Januar 2017 at 14:04 (2 Jahren ago)

    damit triffst du genau meinen Geschmack !!
    generell finde ich, dass Rotkohl unterschätzt wird- toll, dass er bei diesem Salat die Hauptrolle spielen darf :-).

    eine wundervolle Woche dir
    sophia

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Rotkohlsalat mit Karotten, Orangen und Sesamdressing – farbenfroher Wintersalat

  1. […] Wintermonate sind auch immer Suppenmonate. Da ist der frische, bunte Wintersalat von Sarah eine willkommene Abwechslung. Aus Tahin, Knoblauch, Ingwer, Chili und Ras el-Hanout zaubert sie ein würzigen Rotkohlsalat, der dank Orange auch fruchtig-spritzig daher kommt. Zum Rezept […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *