Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune

| Backen, Blumen, Feier, Geburtstag, Torte

Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune | Rezept von feiertaeglich.de

Es gibt so Momente mit Freunden, in denen man fest stellt, wie lange man sich eigentlich schon kennt und ins Staunen gerät. Es ist wunderbar und manchmal erschreckend zu gleich. Wunderbar, weil man schon so viele gemeinsame Erinnerungen teilt und erschreckend, weil man daran merkt, wie schnell die Zeit rennt und wie alt man bereits ist :-). Auch wunderbar, wenn man sich bei der Arbeit kennengelernt hat und mittlerweile aus tollen Kollegen tolle Freunde geworden sind. Für eben einen solchen Menschen gab es dieses besondere Pfirsich-Vanille-Törtchen zum Geburtstag. Zusammen mit einem zweiten dieser Menschen, in perfekter Arbeitsteilung (da zahlen sich doch die gemeinsamen Arbeitsjahre in Kreativagenturen aus), ist dann diese Torte entstanden. Ein Törtchen ist ein tolles gemeinsames Kreativ-projekt…das sollte man öfter machen!

Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune | Rezept von feiertaeglich.de

Für die Geschmackskombi aus Pfirsichen, Vanille und Sahne-Mascarpone-Creme hatten wir uns blitzschnell entschieden. Passt einfach perfekt.
Wir haben für das Törtchen weißfleischige Bergpfirsiche verwendet. Sie sind wunderbar aromatisch. Schön reif müssen sie allerdings sein. Reife Bergpfirsiche lassen sich gut pellen. So wird der Geschmack noch etwas feiner. Die Pfirsiche kommen als Püree und in Stückchen zwischen lockere Mandel-Bisquitböden und dürfen sich zusätzlich in vanilliger Mascarpone-creme vergnügen.

Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune | Rezept von feiertaeglich.de

Das es ein „Naked-Cake“ werden sollte war ebenfalls schnell gesetzt. „Naked-Cake“ bedeutet einfach nur, dass er, wie der Name schon sagt nackt bleibt und nicht komplett außen mit Creme bedeckt wird. Er darf seine einzelnen Böden ganz selbstbewusst zeigen.

Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune | Rezept von feiertaeglich.de

Ein paar Pfirsichspalten und bunte Blumen als Deko mussten unbedingt sein. Viele hübsche Blümchen für unsere liebe Freundin…die Blumen darf man natürlich nicht mit essen, sondern muss sie vor dem Anschneiden entfernen! Die einzelnen Blümchen werden einfach kurz vor der Blüte gekappt und dann auf der obersten Cremeschicht arrangiert. Da lohnt sich doch mal ein genauerer Blick. Schaut mal was für ein Kunstwerk Jasmin aus den Blumen gezaubert hat. Ein Traum oder?
Ich liebe ja diese Farben! Orange und Pink sind einfach Knaller und passen gut zum Pfirsich.

Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune | Rezept von feiertaeglich.de

Da kommt man doch richtig in Flower-Power-Laune. Perfekt für so eine Geburtstagsparty. Mein Freund sagte nur: Das ist ja verrückt…Geburtstagstorte und Blumenstrauss in einem. Ja, genau. Und Schmecken tut das Ganze auch noch.
Wir finden ja, das ein eisgekühlter Rosé toll dazu passt. Auch schon beim Zubereiten :-)! Zur Torte muss es nicht immer Kaffee sein.

Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune | Rezept von feiertaeglich.de


Und so wird sie gemacht:

Pfirsich-Vanille-Törtchen

Für eine Torte mit 4 Böden, gebacken in 2 Formen à 20 cm

Zutaten für den Teig:

  • 80 g weiche Butter
  • 220 g Zucker
  • 80 g Joghurt
  • 4 Bioeier
  • 1 TL Bourbon-Vanillepulver
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Zutaten für die Vanille-Mascarponecreme und Füllung:

  • 330 g Mascarpone
  • 250 mal flüssige Schlagsahne
  • 120 g Puderzucker, gesiebt
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 4 reife weissfleischige Berg-Pfirsiche
  • 50 g Fix für fruchtige Desserts von Nordzucker
  • 1 EL Vanilleessenz oder Rum

Für die Deko:

  • 1 Berg-Pfirsich in Spalten geschnitten
  • Blumen

Zubereitung:

Für die Böden:

  1. Die beiden Springformen unten mit Backpapier auslegen und die Ränder gut fetten.
  2. Den Ofen auf 175°C E vorheizen.
  3. Weiche Butter, Vanillepulver und Zucker aufschlagen, bis die Masse hell und cremig ist. Die Eier einzeln unterrühren und jeweils ein paar Minuten weiterführen. Joghurt unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und kurz unter den restlichen Teig rühren.
  5. Den Teig in zwei gleiche Portionen teilen, in die Formen einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe! Falls noch Teig am Stäbchen hängen bleibt 5-10 Minuten weiter backen.
  6. Böden abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Für die Creme und Füllung:

  1. Sahne steif schlagen.
  2. Mascarpone mit Puderzucker und Vanillemark verrühren, geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
  3. Creme für mindestens eine Stunde kühlen.
  4. Pfirsiche halbieren, Kern entfernen. Haut von den Pfirsichen abziehen. Hälfte der Pfirsiche klein würfeln, andere Hälfte zusammen mit Vanilleessenz oder Rum und dem Fix für Desserts pürieren. Bis zur Verwendung kühlen.

Verzierung:

  1. Beide Böden vorsichtig halbieren (wie ein Brötchen).
  2. Ersten Boden auf die Tortenplatte legen. Boden mit ca. 3-4 EL Pfirsichpüree (bis kurz vor den Rand) bestreichen und 3-4 EL Pfirsichwürfel darauf verteilen. 5-6 EL der Mascarponecreme gleichmäßig darauf verteilen.
  3. Zweiten Boden darauflegen und wieder Pfirsichpüree, gewürfelte Pfirsiche und Creme darauf geben. Dann dritten Boden auflegen und nochmals Pfirsiche und Creme darauf verteilen. Letzten Boden auflegen.
  4. Torte oben ebenfalls mit Creme bestreichen. Außen nur mit der Palette glätten. Einige Stunden kalt stellen (oder über Nacht).
  5. Die Torte nach Belieben mit Blüten und in Spalten geschnittenen Pfirsichen dekorieren.

Na nix wie ran an den Ofen! Nachmachen lohnt sich.

Habt ein schönes Wochenende und Prösterchen – auf gute alte Freunde!
Eure Sarah

PS: Liebe Serap, liebe Jasmin – schön, dass es Euch gibt.

6 Comments

6 Comments on Pfirsich-Vanille-Törtchen in Flower-Power-Laune

  1. Jasmin
    9. September 2016 at 16:24 (1 Jahr ago)

    Schön, das es Dich gibt! Das war so ein schöner Tag :o)

    Antworten
    • Sarah
      9. September 2016 at 16:28 (1 Jahr ago)

      :-* Ja, das stimmt. Wer hat als nächstes Geburtstag?

      Antworten
  2. Katja von stilettosandsprouts
    10. September 2016 at 12:09 (1 Jahr ago)

    Meeeeega!!! Also wirklich, liebe Sarah, diese Torte ist bildschön! Ich bin ganz verliebt… Wahnsinn!
    Hach… du bist ne tolle Freundin, wenn du so was machst! :-)

    Hab noch ein tolles Wochenende. Ich werde meins damit verbringen, an deine Torte zu denken… ständig! ;-)

    Liebe Grüße
    Katja

    Antworten
    • Sarah
      16. September 2016 at 16:02 (1 Jahr ago)

      Danke, meine Liebe :-)! Dir auch ein wunderschönes Wochenende! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  3. Heike
    21. September 2016 at 3:03 (1 Jahr ago)

    Was für ein Foto, ich müsste wirklich mit mir kämpfen solch ein Meisterwerk einfach so achtlos aufzuessen. Samstag sind wir alle beim Opa, der hat Geburtstag. Vielleicht mach ich Deine Torte nach. Ich schreib dann auch ob sie was geworden ist.

    LG Heike

    Antworten
    • Sarah
      22. September 2016 at 8:54 (1 Jahr ago)

      Liebe Heike, Dankeschön! Du kannst die Blumen ja aufheben :-). Bin gespannt zu hören, wie es geklappt hat! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *