Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen

| Fleisch, Hauptgerichte, Rezepte

Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen | Rezept von feiertäglich.de

Meine große Liebe zu orientalischem Essen begann in irgendeinem Sommer vor einigen Jahren. Hungrig schlenderte ich mit meinem Freund durch unser Stadtviertel Eimsbüttel, wir landeten bei einem Syrer auf rustikalen Bierbänken direkt an der Strasse und bestellten nichtsahnend „Hummus bi lahme“ und einen „gemischten Vorspeisenteller“. Whoa! So gut. Ich glaube in diesem Sommer verbrachten wir mindestens einen Abend die Woche in diesem Restaurant und futterten uns quer durch die syrische Küche. Auch Freunde konnte ich schon damit anstecken. Wir gehen immer noch sehr gerne zum Grill of Arabia. Wenn ihr mal in der Gegend seid probiert Euch unbedingt mal durch die Vorspeisen!

Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen | Rezept von feiertäglich.de

Mittlerweile habe ich mein Gewürzregal aber auch zu Hause entsprechend aufgestockt und koche gerne selber mal orientalisch.
Raz el Hanout zum Beispiel ist eine fantastische Gewürzmischung aus Coriander, Cumin, Cardamom, Zimt, Pfeffer, Anis, Chillis, Curcuma, Paprika, Ingwer, Knoblauch, Nelken, Sternanis, Muskatnuss, Rosenblütenblättern, Schwarzkümmel, Lavendelblüten und Paradieskörnern, und darf in meiner Küche nicht mehr fehlen.
Ich liebe die verschiedenen Konsistenzen der arabischen Küche und auch wie farbenfroh die Gerichte auf den Tellern angerichtet werden können. So darf für mich der Granatapfel bei diesem Gericht nicht fehlen. Würzige Hackbällchen und fruchtiger Granatapfel dazu der cremige Humus – so lecker.

Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen | Rezept von feiertäglich.de

Das Gericht schmeckt lecker mit Lammhackfleisch, ihr könnt aber auch Rinderhack verwenden, ganz wie ihr mögt.
Wie Euch vielleicht aufgefallen ist, sind die Fotos des Gerichtes heute etwas spärlich. Wir hatten so einen Hunger und wollten das leckere Essen unbedingt noch warm verspeisen. Daher war nicht so viel Zeit fürs Fotoshootings. Ich wollte euch das Rezept aber trotzdem nicht vorenthalten.

Angebraten habe ich die Bällchen in dem neuen Öl Mix „Braten wie die Profis“ von Rama. Das habe ich nämlich zum Testen in meiner monatlichen Degusta-Box gehabt. Eigentlich bin ich ja kein Fan von künstlichen Mischungen, sondern brate lieber in einer Mischung aus Butter und Pflanzenöl an, aber dieses Produkt funktioniert wirklich gut. Wenig Spritzer und tolle Bratergebnisse.
All dies war noch in der Box zu finden:
DegustaBox Februar 2016

So jetzt aber zum versprochenen Rezept…


So wird´s gemacht:

Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen

Für 2-3 Portionen

Zutaten für orientalischen Fleischbällchen:

  • 500 g Bio-Rinderhackfleisch oder Lammhackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 Knobizehe
  • 1 Schalotte
  • 4 EL Paniermehl
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Gewürzmischung Raz el Hanout
  • ca. 2 Stängel glatte Petersilie
  • Gemahlenes getrocknetes Chili
  • Meersalz
  • Fett zum Anbraten (z.B. Braten wie die Profis“ von Rama)

Zutaten für den Petersilien-Reis:

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Schalotte
  • 150 g Reis
  • Salz

Zutaten für das Hummus:

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 100 g Schmand
  • 1 Knobizehe
  • Meersalz
  • gemahlener Kumin (Kreuzkümmel)
  • 2-3 EL Tahini (Sesampaste)
  • Etwas Olivenöl, Petersilie und gemahlenes Chili zum Dekorieren

zusätzlich:

  • Kerne von 1/2 Granatapfel

Zubereitung:

Für die Hackbällchen: Schalotte pellen und fein würfeln. Petersilie samt Stängeln waschen und fein hacken. Knoblauchzehe durch die Presse drücken. Alles zusammen mit dem Hackfleisch, dem Paniermehl und den Gewürzen in einer großen Schüssel gut vermischen. Ich knete es einfach mit den Händen gut durch. Den Teig esslöffelweise abstechen und mit kalten Händen zu Bällchen rollen.

Für das Humus: Kichererbsen in einem Sieb durchwaschen und gut abtropfen lassen. Mit Schmand, Knobi, Tahini und Gewürzen mit dem Pürierstab gut pürieren, bis eine cremige Paste entstanden ist. Etwas Olivenöl unter rühren. Mit Salz, Chili und Kamin abschmecken. Mit Olivenöl, Chili und einem Petersilienblatt dekorieren.

Ofen auf 120°C vorheizen.

Für den Petersilien-Reis: Schalotte fein würfeln. Stängel vom Petersilie fein hacken. In einem kleinen Topf Schalotte und Petersilienstängel in etwas Olivenöl kurz anbraten. Reis hinzufügen und weiter kurz braten. Mit kaltem Wasser bis ca. 2 Fingerbreit über dem Reis auffüllen. Bei mittlerer Hitze so lange erhitzen bis Bläschen aufsteigen, dann auf kleine Flamme schalten und in ca. 15-20 Minuten offen gar ziehen lassen.

Für die Hackbällchen: während dessen Bratfett in einer Pfanne erhitzen. Bällchen portionsweise rundherum scharf anbraten, bis sie braun und gar sind. Im vorgeheizten Ofen warm halten.

Für den Petersilien-Reis: Wenn der Reis bissfest und gar ist, restlichen Petersilie waschen und grob hacken und unter den Reis mischen. Mit Salz abschmecken.

Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen | Rezept von feiertäglich.de

Alles auf Tellern anrichten und großzügig mit Granatapfelkernen bestreuen.
Dazu schmeckt Pita Brot (und Rotwein).


Als eine gute Nachspeise würden sich meine Orangen-Kardamom-Squares eignen!

Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Lasst es Euch schmecken!
Alles Liebe, Eure Sarah

2 Comments

2 Comments on Orientalische Fleischbällchen mit Petersilien-Reis, Humus und Granatapfelkernen

  1. Nika
    14. März 2016 at 15:31 (3 Jahren ago)

    Liebe Sarah,
    Sieht das gut aus! Da würde ich gerne direkt einen Teller von nehmen. Hummus habe ich zufällig am Wochenende erst selbst gemacht, aber ich finde es immer wieder spannend, neue Rezepte für Hummus zu lesen. Mit Schmand kannte ich es zum Beispiel noch gar nicht.
    Auch deine Fleischbällchen sehen sooo gut aus. Die werde ich bestimmt ganz bald mal nach machen. Ein Frikadellen Rezept haben wir schon, warum nicht also eine orientalische Variante ausprobieren? :)

    Liebe Grüße
    Nika von Little Tiger

    Antworten
    • Sarah
      25. April 2016 at 20:12 (3 Jahren ago)

      So wird es noooch cremiger! Bin auch ein ganz großer Humus Fan. Liebste Grüße an Dich

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *