Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

| Backen, Brunch, Frühstück, Kaffeeklatsch, Kuchen, mit Hefe, Ostern, Rezepte

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Hefegebäck gehört einfach zu Ostern…Warum eigentlich? Vielleicht weil bei #happyeaster das Wort yeast = Hefe drin steckt!? Vielleicht, vielleicht auch einfach nur weil es lecker schmeckt und wir alle zum Osterfest gerne Schlemmen. Dies hier ist jedenfalls unser diesjähriger Kranz. Natürlich teile ich auch das Rezept mit Euch. Wer immer Angst vor trockenen Hefekränzen hatte, kann sich jetzt ganz beruhigt auf diesen hier freuen und sollte ihn unbedingt probieren. Super fluffig und saftig – weicher Teig und ganz viel Füllung.

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Die Basis für dieses Rezept bietet die fantastische Babka von Yotam Ottolenghi aus dem tollen Buch Jerusalem. Das Buch werde ich an einer anderen Stelle hier noch mal gesondert vorstellen, denke ich.
Die Teigrollen aus weichem Hefeteig mit leckeren Füllungen werden in der Mitte zerschnitten und miteinander verdreht. So entsteht diese schöne Struktur und das Muster des Kranzes.

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Ich habe jeweils eine Hälfe unterschiedlich gefüllt. So darf sich jeder für seine Lieblingssorte entscheiden. Es gibt eine Hälfte für die Chocolover und eine Hälfte für die Zimt-Zucker-Marzipan-Fraktion. Oder eben von jeder Seite ein Stückchen für die Unentschlossenen :-)…

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Natürlich könnt ihr Euch auch für nur eine Füllung entscheiden. Dann einfach das Rezept für eure Lieblingsfüllung verdoppeln und den gesamten Teig damit füllen.

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Dies war unser Osternest in diesem Jahr. Sind das nicht schöne Pastellfarben? Ich mag es natürlich, auf echtem Stroh machen sich die Farben und die Federn doch echt gut, oder?

Osternest 2016, Eier in Pastell Farben, Federn, Stroh

Ich liebe das Osterfest. Der Frühling steht schon in den Startlöchern. Die Märzenbecher sprießen überall und das Licht lässt schon auf die ersten richtig warmen Tage hoffen.

Märzenbecher


So wird´s gemacht:

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

Für eine große Kranzspringform (26 cm)

Zutaten für den den Hefeteig:

  • 1 Päckchen Trockenhefe (2TL)
  • 100 g Zucker
  • 530 g Mehl + mehr zum Bestäuben und Ausrollen
  • 3 Eier (L)
  • 120 ml Wasser
  • 150 g Butter, zimmerwarm, in Würfel geschnitten
  • 1/3 TL Salz
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • Sonnenblumenöl zum Fetten der Form

Zutaten für die Schoko-Nuss Füllung:

  • 60 g Butter, zerlassen
  • 20 g Puderzucker
  • 20 g Kakaopulver
  • 60 g Zarbitterschokolade
  • 50 g Pekannüsse, grob gehackt

Zutaten für die Zimt-Zucker-Marzipan Füllung:

  • 40 g Butter, zerlassen
  • 50 g brauner Zucker (Muscovado)
  • 2 TL Zimt
  • 30 g Marzipan, in kleine Stückchen geschnitten

Für den Sirup

  • 260g Zucker
  • 160 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Hefe und Zitronenschale vermischen
  2. Eier und das Wasser hinzufügen. Erst kurz auf geringer Geschwindigkeit, dann ca. 5 Minuten auf mittlerer in der Küchenmaschine verkneten. Salz und nach und nach die Butter hinzu fügen. 10 Minuten verkneten. Gelegentlich Teig mit Mehl bestäuben, damit er sich vom Rand löst.
  3. Teig in eine geölte Form geben und mit Frischhaltefolie abdecken. Über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  4. Am nächsten Tag Kranzform mit Öl einfetten.
  5. Für die Schoko-Hälfte, Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen. Mit Puderzucker und Kakao verrühren. Aus einer Teighälfte ein Rechteck ca. 38 cm x 28 cm auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Andere Hälfte im Kühlschrank lassen. Teilplatte mit der Schokoladenmasse bestreichen, dabei ca 1 cm Rand lassen. Mit gehackten Nüssen bestreuen. Mit Hilfe einer Palette längs aufrollen. Mit einem scharfen Messer die Rolle der Länge nach halbieren. Das Ende nicht durchschneiden. Die entstandenen zwei Stränge ineinander verdrehen. Enden zusammen drücken. Vorsichtig in einer Hälfte der Ringform platzieren
  6. Für die andere Hälfte, die Butter schmelzen. Teig ebenfalls ausrollen, mit Butter bestreichen, mit Zucker und Zimt bestreuen und Marzipanstückchen gleichmäßig verteilen. Wie bei der ersten Hälfte weiter verfahren. Rolle in der Form platzieren. Enden etwas zusammendrücken.
  7. Den Kranz mit einem Geschirrtuch abgedeckt, an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.
  8. Backofen auf 190°C vorheizen.
  9. Kranz abgedeckt, auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe!
  10. Während dessen Zucker und Wasser unter Rühren kurz aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Sofort von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Kranz nach dem Backen sofort mit dem kompletten Sirup bestreichen.
  11. Abkühlen lassen und aus der Form befreien.

Natürlich ist dieser Kranz nicht nur zu Ostern unglaublich lecker. Zum Frühstück oder Kaffeeklatsch immer gut.
Bei Clara, auf ihrem Blog tastesheriff und ihrer Aktion „ich backs mir“ gibt es in diesem Monat Bruch Rezepte. Dan stelle ich diesen Kranz doch eifach mal dazu. Mal schauen, welche Hälfte schneller weg ist…

Für welche Seite entscheidet ihr Euch?

Alles Liebe und geniest noch den Ostermontag, Eure Sarah

Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

5 Comments

5 Comments on Hefekranz mit zweierlei Füllungen: Schoko-Nuss und Zimt-Zucker-Marzipan

  1. Sabrina
    28. März 2016 at 12:44 (3 Jahren ago)

    Oh sieht der Kuchen toll aus. Davon hätte ich sehr gern ein Stück ;-)

    Antworten
    • Sarah
      25. April 2016 at 19:27 (3 Jahren ago)

      Danke Clara :-), dass war er auch! Immer wieder gern bin ich dabei! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  2. elkesklitzekleinewelt
    11. April 2016 at 21:15 (3 Jahren ago)

    na klar, ich gehöre zu den unentschlossenen! ich würde von jeder seite ein stück probieren, da der teig sowas von fluffig aussieht! wow!
    danke für dein rezept

    grüßle
    elke

    Antworten
    • Sarah
      25. April 2016 at 19:26 (3 Jahren ago)

      Liebe Elke, Genau so soll’s sein – von jeder Seite ein Stück!! Liebe Grüße an Dich

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *