Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares – etwas Sonne auf dem Kuchenteller

| Backen, Desserts, Kuchen, Rezepte, Sweets

Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Oh, es wird wirklich Zeit, dass die Sonne uns wieder häufiger ins Gesicht scheint, oder? Gestern hatten wir hier in Hamburg das Glück eines schönen sonnigen Tages. Man merkt richtig wie man beim in die Sonne Blinzeln innerlich aufjuchzt und sich auf den Frühling freut. Es dauert nicht mehr lange, Leute!

Orangen

Um die Wartezeit auf den Frühling noch etwas zu versüßen, habe ich heute ein Rezept für diese super saftigen Orangen-Kardamom-Squares für Euch. Sie sind schön sonnig-orangefarbig und enthalten den Saft von ganzen 2 Orangen. Es ist ja noch beste Orangenzeit. Bald schmecken die Orangen nicht mehr richtig, aber jetzt sind sie noch saftig und süß – also ab damit in den Kuchen.

Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Ich habe den Kuchen in einer quadratischen Form gebacken und dann kleine quadratische Stückchen geschnitten (etwa 4 x 4 cm), so haben sie die richtige Größe für einen schnellen Haps und sind ruckizucki im Mund verschwunden. Wahrscheinlich werden Eure Gäste nicht nur einmal zugreifen…
Die kleinen Square sind nämlich saftig-buttrig-süß und schmecken nach mehr.

Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Der Kuchen ist eine Abwandlung meines Zitronen-Kuchens (eines meiner ersten Rezept hier), welcher in unsere Familie ein richtiger Dauerbrenner ist: schnell zusammengerührt schnell gebacken und schnell aufgefuttert.
Die Orangen-Squares bestechen natürlich noch zusätzlich durch ihr Farbe und eine große Prise Kardamom. Sie machen sich gut zum Nachmittagskaffee aber auch als Nachtisch. Vielleicht mit einer klitzekleinen Kugel Vanilleeis dazu!?

Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Seht ihr hier in der Nahaufnahme, die kleinen Kardamom-Partikel? Hhhmm lecker!

Bei uns gab es diesen Kuchen neulich als Dessert nach einer israelischen Hauptspeise. Passte sehr gut. Das Rezept ist nämlich ähnlich zu diesen mit Sirup getränkten Kuchen, die im Nahen Osten oft als Nachspeise gereicht werden.


So wird´s gemacht:

Fruchtige Orangen-Squares

Zutaten für eine quadratische Backform (ca. 24 x 24 cm):

Teig

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 3/4 TL gemahlener Kardamom
  • 4 Eier
  • Saft von 1 Orange
  • 170 g Mehl
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange

Guß

  • 60 g (1/2 Tasse) Puderzucker
  • Saft von 1 Orange
  • abgeriebene Schale (Zesten) von 1 unbehandelten Orange

Backofen auf 175°C (Umluft), 200°C (E) vorheizen.
Butter, Zucker, Kardamom und Salz mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine schaumig rühren. (Wirklich so lange bis eine luftig weiße Masse entstanden ist!)  Orangenschale hinzufügen. Dann die Eier einzeln nacheinander unterrühren. Orangensaft einrühren. Nun Mehl hinzufügen und kurz untermengen bis ein homogener Teig entstanden ist.

Backform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und glatt streichen. Für ca. 30 Minuten ab in den heißen Ofen, bis der Teig goldbraun und durchgebacken (Stäbchenprobe) ist.

Gesiebten Puderzucker mit Orangensaft glatt rühren. Orangenschale unterrühren
Kuchen mit einer Gabel feinmaschig einstechen und den Guß schön gleichmäßig auf dem noch heißen Kuchen verteilen.

Auskühlen lassen und in kleine quadratische Stückchen schneiden (etwa 4 x 4 cm).


Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares von feiertäglich

Lasst sie Euch schmecken.

Sonnige Grüße, Eure Sarah

2 Comments

2 Comments on Fruchtige Orangen-Kardamom-Squares – etwas Sonne auf dem Kuchenteller

  1. Gourmettatze
    19. Februar 2016 at 12:13 (2 Jahren ago)

    Das sieht unglaublich köstlich aus. Und diese orientalische Gewürzwahl. Ganz fein und trifft vollkommen meinen Geschmack :)

    liebe Grüße!

    Antworten
    • Sarah
      19. Februar 2016 at 13:24 (2 Jahren ago)

      Danke! Schön, dass es Dir gefällt :-). Das Beste daran: es schmeckt super und ist total schnell & eingfach gemacht – solche Rezepte sind mir die Liebsten…liebe Grüße, Sarah

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *