#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton

| Backen, Brot, Buchvorstellung, Rezepte, Superfoods, SuperfoodSamstag, vegan

SuperfoodSamstag_Logo
#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton
Heute ist wieder Samstag und damit #SuperfoodSamstag auf feiertäglich.
Herzlich Willkommen! (Was ist der #SuperfoodSamstag? >>klick hier)
Nach tollen Gastbeiträgen von Sarahs Krisenherd (Rezept für eine Strawberry Chia Smoothie Bowl) und Hase im Glück (Rezept für Quinoa Frühstücksauflauf mit Beeren, Bananen und ganz vielen Superfoods), müsst ihr heute mal wieder mit einem Beitrag von mir Vorlieb nehmen. Obwohl nicht so ganz…denn ich möchte Euch den wundervollen Blog My New Roots ( >> hier lang) und das gleichnamige Buch von Sarah Britton vorstellen.

#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton
Sarah Britton ist mit ihrem Life-changing Brot in der Blogosphäre unglaublich berühmt geworden. Es ist aber auch toll dieses Brot! Jeder sollte davon wissen und es mal ausprobieren. Es ändert in so fern das Leben, dass es im Gegensatz zu herkömmlichen Broten sehr einfach in der Herstellung ist. Man mischt es direkt in der Form an – wird also nix schmutzig – und dazu ist es noch supergesund, lecker und vollgestopft mit gesunden Kernen und Samen. Es enthält kein Mehl. Flohsamenschalen übernehmen den Job das Brot zusammen zu halten. Flohsamenschalen senken den Cholesterinspiegel und fördern die Darmgesundheit. Was sie noch alles können gibt es >> hier nach zu lesen.
Weitere Superfoods in diesem Brot sind Mandeln, Chiasamen und Hanfsamen.

#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton

#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton

Seit ich dieses Brot das erste Mal gebacken habe, bin ich großer Fan davon, und auch von all den anderen gesunden Rezepten von Sarah.

My new roots Buch

Ihr kürzlich erschienenes Buch kann ich Euch sehr empfehlen. Die fantastischen pflanzlichen Rezepte sind saisonal geordnet. Das Buch startet mit vielen spannenden Basics rund um die gesunde Küche. Immer wieder kommt auch das ein oder andere Superfood zum Einsatz. Es gibt viele inspirierende Anregungen und auch die Fotos, in von ihr gewohnter Qualität, machen Lust auf Ausprobieren. Ich möchte My New Roots in meinem Kochbuchregal nicht mehr missen. Das Buch ist allerdings bisher nur auf Englisch erschienen.

Lange Rede, kurzer Sinn…probiert das Brot doch einfach selbst mal aus und lasst mich wissen, ob ihr genauso begeistert seid, wie ich.


So wird´s gemacht:

Life-changing Bread mit Mandeln und Hanfsamen

Zutaten für eine Kastenform (ca.11 x 21 cm)

  • 140 g Sonnenblumenkerne
  • 90 g Leinsamen
  • 70 g Mandeln (auch sehr lecker: 70g Kürbiskerne statt Mandeln)
  • 150 g Haferflocken (glutenfrei)
  • 2 TL Chiasamen
  • 4 TL Flohsamenschalen
  • 1 TL gemahlenes Meersalz
  • 1 EL Handsamen (kann man auch weglassen)
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • 3 TL Kokosöl
  • 340 ml warmes Wasser

Zubereitung:

  1. Die Kastenform mit Backpapier auskleiden (oder eine flexible Silikonbackform benutzen)
  2. Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln, Haferflocken, Chiasamen, Flohsamenschalen, Hanfsamen und Meersalz in die Form geben und sehr gut vermischen. Ich mische allerdings meistens alles in einer Extraschüssel und gebe es dann in die Form.
  3. Kokosöl und Honig in dem warmen Wasser auflösen und die Mischung zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut vermischen. Dann mit einem Löffel die Oberfläche glatt streichen.
  4. Abgedeckt darf unser Brot jetzt mindestens drei Stunden oder über Nacht ruhen und einweichen.
  5. Den Backofen auf 160° Umluft / 180° Ober-Unterhitze vorheizen.
  6. Das Brot auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.
  7. Brot direkt auf das Rost stürzen und nochmals 30 – 40 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es beim darauf klopfen hohl klingt.
  8. Vor dem Anschneiden und Probieren das Brot unbedingt komplett auskühlen lassen.

Das Brot ist in einer luftdicht verschlossenen Dose mindestens 5 Tage haltbar. Es lässt sich aber auch prima in Scheiben einfrieren und bei Bedarf frisch auftoasten.

Lasst es Euch schmecken!
#SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton
Das Originalrezept findet ihr >> hier und auch viele Anregungen, jeden Tag gesunde Entscheidungen zu treffen, um mit Sarahs Worten zu enden.

Habt ein tolles Wochenende!
Eure Sarah

4 Comments

4 Comments on #SuperfoodSamstag mit einem Rezept für das berühmte life-changing Bread von Sarah Britton

  1. Katja von stilettosandsprouts
    13. Juni 2015 at 17:16 (4 Jahren ago)

    Liebe Sarah,
    wow, das sieht gut aus! Und das klingt wirklich einfach. Ich geb es ja zu, ich habs nicht sooo mit dem Backen, und da hab ich mich an Brot auch noch nicht rangewagt. Und deshalb find ich es um so besser, wenn mir auf meinen Lieblingsblogs Mut gemacht wird, dass es einfach ist und auch ein echtes Aha-Erlebnis. Ich werde es mal wagen, demnächst. Doch, doch… ich tus! :-)
    Ich sende Dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir noch ein schönes Wochenende!
    Katja

    Antworten
    • Sarah
      13. Juni 2015 at 20:35 (4 Jahren ago)

      Liebe Katja, ja probier es unbedingt mal aus!! Es ist wirklich super easy und macht sich quasi ganz von alleine… Man weiß genau was alles Gutes drin ist und es schmeckt superlecker! Auf geht´s ;-) und berichte dann mal von Deinem Aha-Erlebnis. Ganz liebe Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende.

      Antworten
  2. Claudi
    1. Mai 2016 at 16:35 (3 Jahren ago)

    Hey Sarah, nachdem ich mir den Link zu Deinem Rezept schon vor Monaten gespeichert habe, hab ich gestern endlich mal ganz gezielt die noch fehlenden Zutaten gekauft und gerade eben ist mein erstes low carb Brot am durchziehen :-) Bin schon sehr gespannt! Liebe Grüße Claudi

    Antworten
    • Sarah
      1. Mai 2016 at 21:21 (3 Jahren ago)

      Toll! Ich bin gespannt, wie du es findest…und würde mich freuen, wenn Du´s mich wissen lässt! Liebe Grüße, Sarah

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *