Knuspriger Flammkuchen ganz saisonal – mit Spargel, Rhabarber und Ziegenkäse

| Backen, Frühling, Hauptgerichte, Herzhafte Kuchen, Rezepte, vegetarisch

Flammkuchen_Spargel_h3
Flammkuchen_Spargel_q1
Unser lieber Tastesheriff Clara ruft diesen Monat zur ichbacksmir Aktion im Mai das Thema Flammkuchen auf. Vielen Dank, liebe Clara, was für ein leckeres Thema. Auch meine Familie war davon zum Pfingstfest richtig begeistert :-). Flammkuchen geht wirklich immer und ist ein tolles Sommeressen! Vor Allem wenn man ihn mit den Leckereein belegt, die die Saison gerade hergibt. Weißer und grüner Spargel, Rhabarber und Ziegenfrischkäse sind eine traumhafte Kombination! Probiert das mal! Ich habe auch endlich mal wieder den Teig selber geknetet… Geht so schnell und es lohnt sich total mal nicht auf die Variante aus dem Supermarkt zurück zu greifen. Flammkuchen wird ab nun definitiv wieder öfter auf unserem Esstisch auftauchen. Dieses Rezept backt perfekt knusprig. Ich habe 2 große Bleche Flammkuchen daraus gebacken, es hätte aber auch für 5 große runde Flammkuchen gereicht. Dann wäre der Teig auch noch etwas dünner geworden…

Flammkuchen_Spargel_h1
Flammkuchen_Spargel_q2
Flammkuchen_Spargel_h2
Flammkuchen_Spargel_q4


So wird´s gemacht:

Knuspriger Flammkuchen ganz saisonal – mit Spargel, Rhabarber und Ziegenkäse

Für 2 blechgroße Flmmkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 1/2 Würfel Hefe (21 g)
  • 500 g Mehl
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Salz
  • 200 ml Buttermilch (zimmerwarm)

Zutaten für den Belag:

  • 200 g Saure Sahne
  • 21 EL Olivenöl
  • jeweils 8 Stangen grünen und weißen Spargel
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Stangen Rhabarber
  • 300 g Ziegenfrischkäsetaler
  • Salz & frisch gemahlener Pfeffer
  • Balsamicocreme

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Hefe in 3-4 EL lauwarmen Wasser auflösen. Mehl in eine große Schüssel oder auf die Arbeitsfläche sieben. Eine Mulde in die Mitte drücken und die gelöste Hefe hineingeben. Mit etwas Mehl bestäuben und vermischen. Die restlichen Zutaten dazu gegen und alles zu einem homogenen, glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort (z.B. Backofen bei 50°C) zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.
  2. Während dessen Spargel schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Rhabarber waschen schälen und in Stücke schneiden.
  3. Backofen auf 250°C E (NICHT UMLUFT!!!) vorheizen.
  4. Teig in zwei Portionen teilen und jeweils auf der bemehlten Arbeitsfläche blechgroß ausrollen (2-3 mm dick). Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen
  5. Saure Sahne mit Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Die Flammkuchen mit jeweils der Hälfte bestreichen.
  6. Mit Spargelscheiben und Rhabarber belegen. Ziegenkäse auf die Kuchen bröseln. Zwiebel vierteln, in Scheiben schneiden und auf den Flammkuchen verteilen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Etwa 15-20 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.
  8. Mit Balsamicocreme servieren

Flammkuchen_Spargel_q3
Für alle Nicht-Vegetarier schmeckt natürlich auch ein Scheibchen frischer Parmaschinken fantastisch dazu! Unseren zweiten Flammkuchen haben wir zusätzlich mit einer handvoll halbierten Kirschtomaten belegt. Passt auch sehr gut dazu. Ein Gläschen Wein darf jedenfalls nicht fehlen :-)!

Guten Appetit!
Alles Liebe, Eure Sarah

7 Comments

7 Comments on Knuspriger Flammkuchen ganz saisonal – mit Spargel, Rhabarber und Ziegenkäse

  1. Kimi
    26. Mai 2015 at 12:35 (3 Jahren ago)

    Liebe Sarah,
    dein Flammkuchen sieht total lecker aus. Spargel und Rhabarber bietet sich irgendwie total an, die die beiden jaetwa selben Zeit Saison haben. Aber ich hab es noch nie ausgetestet – wird mal höchste Zeit :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    Antworten
    • Sarah
      27. Mai 2015 at 11:31 (3 Jahren ago)

      Liebe Kimi, ja probier die Beiden mal zusammen…sie sind ein Traumpaar! Ganz lieben Gruß, Sarah

      Antworten
  2. Sandra
    27. Mai 2015 at 9:12 (3 Jahren ago)

    Hallo Sarah,
    wenn das nicht mal alle meine aktuellen Lieblingsgemüsesorten (was ein Wort…) auf einmal sind. Ich muss ja zugeben, dass ich noch nie Spargel „geshaved“ habe, es könnte sein, dass ich meine Premiere beim nachbacken deines tollen Flammkuchens haben werde <3
    Tausend Grüße,
    Sandra

    Antworten
    • Sarah
      27. Mai 2015 at 11:32 (3 Jahren ago)

      Liebe Sandra, ja meine auch…so wird der Spargel beim Backen schneller gar…sehr praktisch :-)! Liebste Grüße

      Antworten
  3. Sarah
    27. Mai 2015 at 21:01 (3 Jahren ago)

    Liebe Sarah,
    oh, wie lecker! Rhabarber stelle ich mir ja toll vor auf einem Flammkuchen und bei den Bildern bekommt man ohnehin sofort Appetit!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten
    • Sarah
      27. Mai 2015 at 21:47 (3 Jahren ago)

      Danke, liebe Sarah! Ja Rhabarber passt tatsächlich gut! Vor Allem mit Ziegenkäse, finde ich. Liebste Grüße

      Antworten
  4. Nina
    14. Juni 2018 at 11:35 (4 Monaten ago)

    Liebe Sarah,

    gestern habe ich Deinen Flammkuchen gemacht, allerdings mit fischen Teig aus einem Käseladen, den mir meine Kollegin mitgebracht hat. Der ist aber auch ganz toll, wobei ich mir immer vornehme auch selber mal einen Teig zu machen. Ich habe den Flammkuchen auch etwas dicker belegt (fast schon gestapelt;)) und noch zusätzlich eine Frühlingszwiebel drüber gegeben. Zum Glück ist der Boden nicht durchgeweicht, sondern ist schön knusprig geblieben. Die Kombination mit Spargel, Rhabarber und Ziegenfrischkäse ist echt toll und das gibt’s auf jeden Fall in der nächsten Spargelsaison noch mal.

    LG
    Nina

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *