Mascarpone-Cheesecake mit Himbeerschicht und Schokolade

| Backen, Geburtstag, Kuchen, Rezepte

Cheesecake_HimbeerSchoko_h1
Cheesecake_HimbeerSchoko_h2
Eine meiner besten Freundinnen hatte letzte Woche Geburtstag…und natürlich backe ich ihr einen Geburtstagskuchen – keine Frage :-).
Dieses Jahr durfte sie allerdings mitbestimmen und 3 Zutaten nennen, die mit dabei sein sollten. Witziges Spiel! Sie wünschte sich Himbeeren, Haferkekse und einen Hauch Schokolade. Tolle Kombi – was für ein Glück für mich :-). Das hätte ja auch schief gehen können…
Eigentlich war mir relativ schnell klar, dass hier endlich mal wieder ein amerikanischer Cheescake in den Backofen wandert.
Ich habe bei der Käseschicht ein paar Dinge ausprobiert und sie in einem zweiten Backgang aus einer Schicht mit Himbeeren und Mascarpone verfeinert. Die Schokolade versteckt sich im Krümel-Haferboden und krönt den Kuchen mit zarten Splittern. Ein echter Trum von Cheescake. Etwas Arbeit…aber es lohnt sich total.

Ich hatte das Glück noch die letzten frischen Himbeeren auf dem Markt zu ergattern. Falls ihr keine mehr bekommt, müsst ihr nicht ein Jahr warten, sondern könnt auch genauso gut tiefgekühlte Himbeeren verwenden. Und die selbstgemachten Schokosplitter machen sich alleine als Deko auf der pinken Schicht doch auch ganz gut.

Cheesecake_HimbeerSchoko_q3
Cheesecake_HimbeerSchoko_q2
Cheesecake_HimbeerSchoko_q1


So wird´s gemacht:

Mascarpone-Cheesecake mit Himbeerschicht und Schokolade

Für eine hohe Springform 20 cm, Backpapier in Boden eingeklemmt, Ränder gefettet.

Zutaten für den Boden:

  • 200 g Haferkekse (z.B. Haferlinge aus dem Biosupermarkt)
  • 40 g Butter
  • 30 g Zartbitterschokolade

Zutaten für die Cheesschicht 1:

  • 250 g Quark (40% Fett)
  • 250 g Ricotta
  • 150 g Mascarpone
  • 100 g Agavendicksaft
  • 2 Eier
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Bourbonvanillepulver
  • 3 TL Stärke

Zutaten für die Cheesschicht 2:

  • 250 g Himbeeren (frisch oder aufgetaut)
  • 100 g Mascarpone
  • 30-50 g Agavendicksaft (je nachdem, wie süß ihr es mögt)

Zutaten für die Deko:

  • Himbeeren
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1/2 TL Kokosöl

Zubereitung:

  1. Backofen auf 190°C vorheizen
  2. Für den Boden: Kekse fein zerbröseln (im Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz)Butter und Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen. Gleichmäßig mit den Keksbröseln vermengen und fest in die Springform drücken. Boden 10 Minuten backen und dann 15 Minuten abkühlen lassen.
  3. Für die erste Cheeseschicht: Quark, Ricotta, Mascarpone und Agavendicksaft mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine gut verrühren (bis keine Klümpchen mehr da sind!!) Eier einzeln unter rühren. Zitronensaft und Vanillepulver, zum Schluß die Stärke unter rühren. Creme auf den Boden füllen. 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Dann 20 Minuten abkühlen lassen.
  4. Für die zweite Cheeseschicht: Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Himbeermark mit Mascarpone und Agavendicksaft verrühren. Auf den etwas abekühlten Kuchen gießen und erneut 10 Minuten backen. Direkt nach dem Backen den Rand mit einem scharfen Messer etwas lösen
  5. Kuchen in der Form vollständig abkühlen lassen. Erst dann in den Kühlschrank stellen (Boden weicht sonst durch) und mindestens 5 Stunden, oder über Nacht kalt stellen. So wird die Schicht schön fest!
  6. Für die Deko: Schokolade mit Kokosöl schmelzen, dünn auf Backpapier streichen und abkühlen lassen. Auch im Kühlschrank aushärten lassen. Für die Deko die Schoko in Stückchen brechen und locker auf dem Kuchen verteilen.
    Eventuell zusätzlich mit frischen Himbeeren dekorieren.
    Ich finde ja eine solche Glitzerpalme macht sich auch sehr gut als Kuchendeko…sie muss nicht immer nur Cocktails schmücken, oder? Diese hier ist von happyconfetti.
  7. Lasst es Euch schmecken! Einen tollen Sonntag!

    Alles Liebe, Eure Sarah

    1 Comment

    1 Comment on Mascarpone-Cheesecake mit Himbeerschicht und Schokolade

    1. Franzi
      5. Oktober 2014 at 17:57 (5 Jahren ago)

      Hmmm, was für ein Cheesecake-Träumchen!! Will ich sofort haben ;-)

      Antworten

    Leave a reply to Franzi Cancel reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Comment *