Pinke Geburtstags-Himbeer-Zitronen-Tarte

| Backen, Frühling, Geburtstag, Kuchen, Rezepte, saisonal, Tarte

140410_himbeerzitr_tarte_quer2
Heute haben die liebsten Zwillinge aus meiner Familie Geburtstag! Happy happy Birthday und alles Liebe H & H :-)! Einer dieser Zwillinge ist meine liebe Mama. Ihre all-time-favourite Farbe ist pink…Was liegt also näher, als eine sehr, sehr pinke und schön fruchtige Tarte zu backen! Leider ist der andere Zwilling zu weit weg, um sie heute auch probieren zu können und muss sich mit den Fotos zufrieden geben. Aber wir holen demnächst das gemeinsame Kuchenessen nach!

140410_himbeerzitr_tarte_quer3

140410_himbeerzitr_tarte_quer1


Und so wird´s gemacht:

Pinke Geburtstags-Himbeer-Zitronen-Tarte

Für eine kleine Tarte in einer Springform von 20 cm Durchmesser

Zutaten für den Teig:

  • 170 g Mehl
  • 25 g Puderzucker
  • 70 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanille-Pulver
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Biozitrone
  • 1 EL kaltes Wasser

Zutaten für die Himbber-Zitronen-Creme:

  • 250 g frische oder gefrorene Himbeeren (auftauen lassen)
  • 200 ml frisch gepresster Zitronensaft (von ca. 3 Zitronen)
  • 120 g feiner Zucker
  • 25 g Puderzucker
  • 50 g Butter
  • 50 g Speisestärke
  • 4 Eigelb

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig erst mit den Knethaken des Handmixers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
Auf Backpapier kreisrund (ca 25 cm Durchmesser) dünn ausrollen und mit Hilfe des Papiers mittig in die gefettete und mit Mehl ausgestäubte Form geben. Es sollte so ein gleichmäßiger Rand von ca 2,5 cm Höhe entstehen…
Den Boden mit samt Form für 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung die aufgetauten oder frischen Himbeeren zusammen mit dem Zitronensaft pürieren und durch ein Sieb streichen, damit wir die Kerne los werden.

Ofen auf 200°C (E) oder 175°C (Umluft) vorheizen.

Teig mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Im vorgeheizten Ofen den Boden 25-30 Minuten backen.

Während dessen Himbeer-zitronen-püree mit dem Zucker, Puderzucker und der Butter aufkochen. Stärke mit 6 EL Wasser glatt (wirklich glatt) rühren und mit einem Schneebesen in das Himbeerpüree einrühren. Unter ständigem Rühren 1 Minute köcheln.
2 EL der Creme mit dem Eigelb vermischen, dann komplett in die Creme einrühren.

Creme auf dem blindgebackenem Boden verteilen und noch mal 20 Minuten bei gleicher Hitze weiterbacken.

Abkühlen lassen und erst dann vorsichtig aus der Form befreien…

Wer mag kann die pinke Tarte noch kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben!

Lasst es Euch schmecken!

Alles Liebe, Eure Sarah

Follow my blog with Bloglovin

4 Comments

4 Comments on Pinke Geburtstags-Himbeer-Zitronen-Tarte

  1. Babsi
    26. Juli 2015 at 22:26 (4 Jahren ago)

    Schönen Abend liebe Sarah,

    habe soeben diese Köstlichkeit nachgekocht, super Rezept, hat alles geklappt nur eine Frage hab ich, wurde diese Tarte in einer Tortenform gebacken oder in einer normalen Tarte-Form? Der Teig reichte leider nicht für meine Form die wahrscheinlich etwas größer war als deine, war aber kein Problem, hab die 1,5 fache Masse gemacht. :)

    Ich freue mich auf weitere tolle Rezepte

    LG Babsi – leidenschafliche Hobbyköchin aus Österreich

    Antworten
    • Sarah
      15. August 2015 at 15:25 (4 Jahren ago)

      Liebe Babsi,
      ich habe die Tarte in einer normalen kleinen Springform gebacken und den Teig relativ dünn ausgerollt…
      Danke für Deinen Tipp! Freue mich, dass Dir das Rezept gefällt. Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  2. Alice
    15. August 2015 at 12:59 (4 Jahren ago)

    Hi, das Rezept hört sich super an, werde es am Geburtstag meiner Schwester machen, wollte nur fragen ob die extra 25g Puderzucker denn notwendig sind? Kommt mir etwas überflüssig vor, oder zählt das als Deko? Vielen Dank, und LG

    Antworten
    • Sarah
      15. August 2015 at 15:35 (4 Jahren ago)

      Liebe Alice,
      schön, dass Du vor hast die Tarte nach zu backen! Den Puderzucker habe ich tatsächlich mit für die Himbeercreme verwendet. Er schmilzt ja etwas schneller…Wahrscheinlich brauchst Du ihn nicht unbedingt und kannst ihn durch normalen feinen Zucker ersetzen, wenn du keinen Puderzucker verwenden möchtest. Ich freue mich, wenn du mich wissen lässt, wie Dir die Tarte geschmeckt hat. Liebe Grüße, Sarah

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *