Happy Konfetti-Cookies

| Backen, Feiertage, Frühling, Kekse, Ostern

140416_konfetticookies_hoch
Jippeh Jeah! Danke, danke, danke! Erst so kurz offiziell online und schon darf ich mich über viele Facebook-likes freuen. Ich bin etwas erleichtert, dass mein Herzensprojekt bei Euch Interesse weckt.

Zur Feier des Tages noch schnell ein superleckeres Cookie-Rezept – ganz ohne unnatürlichen Farbstoff! Ich finde die bunten Pünktchen Kekse machen Gute Laune, sie sind perfekt für einen alltäglichen Feiertag wie diesen oder natürlich auch zu Ostern…

Sie sind fix gemacht – ohne Ausstechen – und schmecken ganz lecker buttrig-mürbe-fruchtig!

140416_konfetticookies_quer3
140416_konfetticookies_quer2
140416_konfetticookies_quer1


So geht´s:

Happy Konfetti-Cookies

Rezept

ca. 40 Stück

Zutaten für den Teig:

  • 150 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 90 g Rohrrohrzucker
  • 1 TL Bourbon-Vanillepulver
  • 1/2 TL Salz
  • fein abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Biozitrone

Zubereitung:

Butter bei niedriger Hitze  in einem kleinen Topf schmelzen und leicht bräunen. (Das ist ganz wichtig! Dadurch bekommen die Cookies ein wundervolles Aroma) Dann wieder abkühlen lassen. Mit dem Handmixer cremig aufschlagen. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit den (kalten) Händen zu einem Teig verkneten. Der Teig ist sehr weich. Das gehört so :-)!

Jetzt den Teig zu zwei Stangen (ca. 3 cm Durchmesser und 15 cm lang formen. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine Stunde oder auch über Nacht kalt stellen.

Backofen auf 180°C (E), 60°C (Umluft), Stufe 3 (Gas) vorheizen. Die Stangen nun in Scheiben (0,7cm) schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Backblech 12-15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.


Verzierung:

Cookies in drei Gruppen teilen. 3 x Guß (siehe unten) zubereiten und jeweils in eine Gefriertüte füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und die Cookies mit runden Farbpunkten verzieren. Trocknen lassen

Gelb: 6 EL Puderzucker, 2-3 EL Zitronensaft und 1 TL Kurkuma und 1 TL Kokosöl glatt rühren.

Purpur: 6 EL Puderzucker mit 3 EL purem schwarzen Johanisbeersaft (aus dem Bioladen: 100% Saft) und 1 TL Kokosöl glatt rühren.

Rotpinkorange: 6 EL Puderzucker mit 3 EL purem Granatapfelsaft (aus dem Bioladen: 100% Saft) und 1 TL Kokosöl glatt rühren.


Lasst es euch schmecken und habt ein tolles Osterfest!

alles Liebe, Eure Sarah

Follow my blog with Bloglovin

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *