Spekulatius-Käsekuchen mit Kirschen oder mein liebster Winter-Cheesecake

| Adventszeit, Backen, Desserts, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte, Weihnachten, Winter

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Hach ja. Die Adventszeit ist schon fast da. Überall werden die Weihnachtsmärkte aufgebaut und die Schaufenster beginnen festlich zu glitzern. Allmählich bekomme auch ich Appetit auf weihnachtliches Gebäck und all die tollen Gewürze, die die Küche in eine Weihnachtsbäckerei verzaubern. Deswegen möchte ich heute das Rezept für meinen liebsten Winter-Cheesecake, nämlich Spekulatius-Käsekuchen mit Euch teilen! Zu diesem wunderbaren Kuchen passen Kirschen perfekt. Ihr könnt abgekühltes, aber auch lauwarmes Kirschkompott dazu servieren. Der Hit auf jeder Adventstafel! Versprochen!

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Zimt und Chai-Gewürz liebe ich ja eh das ganze Jahr. Momentan muss ich allerdings noch ein paar Tage ein wenig sparsamer damit umgehen…Das Warten aufs (Christ-)Kind beginnt bei uns in diesem Jahr nämlich etwas früher :-). Ich bin ja in der 37. Woche schwanger und ab Ende der Woche darf sich das Baby jederzeit auf den Weg machen. Wie aufregend! Ich plane noch einen Beitrag, in dem ich Euch etwas mehr zu dem Thema erzähle…bisher habe ich hier ja nur sparsam darüber berichtet. Mal schauen, ob ich das noch vorher schaffe. Die Zeit rennt.

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Das Schöne ist, in dieser Jahreszeit darf man sich das Warten ja versüssen. Dafür eignet sich dieser Käsekuchen hervorragend.
Der Keks-Boden besteht aus fein zerkrümelten Gewürz-Spekulatius, weisser Schokolade und Butter. Ja, es müssen unbedingt Gewürz-Spekulatius sein! Wir wollen diesen leckeren weihnachtlichen Geschmack haben, den Butter-Spekulatius nur zu schwach mitbringen.

Gewürzspekulatius

Die Käsekuchen-Schicht habe ich aus Schichtkäse und cremigem Frischkäse zusammen gerührt. So wird sie schön krümelig – käsekuchig. Wenn ihr es allerdings cremiger, amerikanischer mögt, mehr wie Cheesecake, könnt ihr für die Käseschicht auch mein Rezept für diesen Cheesecake hier verwenden. Allerdings dann Zitronensaft weglassen und die Masse mit 2-3 TL Zimt oder Spekulatiusgewürz aromatisieren. Ach, wisst ihr was…ich schreibe Euch unten einfach 2 Versionen für die Käseschicht auf. Habe beide ausprobiert und ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche ich besser finde. Also…up to you :-).

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Ich habe die Käseschicht nur dezent mit Agavendicksaft gesüsst, da wir es nicht so knallsüß mögen.In meinen Rezepten findet ihr meistens von-bis angaben, damit ihr die Süße nach Eurem Geschmack anpassen könnt. Ihr könnt natürlich auch Puderzucker statt Agavendicksaft verwenden. Das Kompott aus Sauerkirschen addiert eine tolle Geschmackskomponente hinzu und ich finde auch das darf nicht zu süß sein. Aber handhabt das bitte ganz so, wie es Euch gefällt!

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Farblich machen sich die Kirschen doch auch mega, oder?

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen

Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen.


So wird´s gemacht:

Spekulatius-Käsekuchen mit Kirschen

Für eine hohe Springform 20-22 cm, Backpapier in Boden eingeklemmt, Ränder ebenfalls mit Backpapierstreifen ausgekleidet (etwas Butter dient als guter Kleber :-)).

Zutaten für den Boden:

  • 180 g Spekulatius
  • 40 g Butter
  • 50 g weisse Schokolade (Kuvertüre)

Zutaten für die Käseschicht Version 1 (käsekuchiger):

  • 500 g Schichtkäse
  • 100 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 2 Eier
  • 2-3 TL Spekulatiusgewürz (oder einfach Zimt)
  • 1/2 TL Bourbonvanillepulver
  • 100-150 g Agavendicksaft (oder ca. 110 g Puderzucker)
  • 1 TL Stärke

ODER Zutaten für die Käseschicht Version 2 (cheesecakiger):

  • 250 g Quark (40% Fett)
  • 200 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 150 g Mascarpone
  • 1/2 TL Bourbonvanillepulver
  • 2-3 TL Spekulatiusgewürz (oder einfach Zimt)
  • 100-150 g Agavendicksaft (oder ca. 110 g Puderzucker)
  • 2 Eier
  • 3 TL Stärke

Zutaten für das Sauerkirsch-Kompott:

  • Sauerkirschen (tiefgekühlt)
  • 3-4 EL Rohrzucker
  • 2 TL Stärke, in etwas Wasser glatt gerührt

Zubereitung:

  • Backofen auf 190°C vorheizen. Backform mit Backpapier auskleiden.
  • Für den Boden: Kekse fein, gleichmäßig zerbröseln (im Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz). Butter und Schokolade in einem kleinen Topf über dem Wasserbad schmelzen. Schokobutter gut mit den Keksbröseln vermengen und fest in die Springform drücken. Boden 10 Minuten backen und dann 15 Minuten abkühlen lassen.
  • Für die Käseschicht Version 1: Schichtkäse mit Hilfe eines Küchentuches gut auspressen. Schichtkäse, Frischkäse, Gewürze und Agavendicksaft mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine cremig verrühren (bis keine Klümpchen mehr da sind!!) Eier gut unter schlagen, zum Schluß die Stärke unter rühren. Creme auf den Boden füllen. Ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe!
  • Für die Käseschicht Version 2: Quark, Mascarpone, Frischkäse, Gewürze und Agavendicksaft mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine cremig verrühren (bis keine Klümpchen mehr da sind!!) Eier gut unter schlagen, zum Schluß die Stärke unter rühren. Creme auf den Boden füllen. Ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe!
  • Kuchen in der Form vollständig abkühlen lassen. Erst dann in den Kühlschrank stellen (Boden weicht sonst durch) und mindestens 5 Stunden, oder über Nacht kalt stellen. So wird die Schicht schön fest!
  • Für das Kirschkompott: Kirschen, Zucker und 70 ml Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Stärke in etwas Wasser auflösen, unter die Kirschen rühren und kurz aufbrodeln lassen. Sanft rühren bis die Masse andickt. Entweder warm zum Kuchen servieren oder abkühlen lassen und bis zur Verwendung kalt stellen.

Spekulatius-Kaesekuchen mit Kirschen, Rezept für meinen liebsten weihnachtlichen Winter Cheesecakes

Guten Appetit!
Alles Liebe, Eure Sarah

2 Comments

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras el Hanout, Petersilie und Walnüssen

| Happy Bowls, Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Suppe, vegetarisch, Vorspeisen

*enthält Werbung für Krups IPrep&CookGourmet

Endlich Suppen-Jahreszeit! Ich liebe Suppen zwar das ganze Jahr über, aber im Herbst und Winter tut so ein wärmendes Süppchen dem Bauch und der Seele doch ganz besonders gut!

Heute gibt es hier eine leckere und so fröhlich leuchtende Karotten-Orangen-Suppe mit Walnüssen, Petersilie und einem Hauch Orient durch die arabischen Gewürze.

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras-el-Hanout, Petersilie und Walnüssen, schnelles & einfaches Rezept

Kennt ihr die Gewürzmischung Ras El Hanout? Ich koche und würze sehr gerne mit dieser aromatischen fruchtig-kräftigen Würzmischung. Das Gericht erhält damit einen tollen orientalischen Touch. Jeder Koch und jede Firma stellt die Würzmischung etwas anders zusammen, ist also Geschmackssache, die Lieblingsmischung zu finden. Bestandteile sind Zimt, Kreuzkümmel, Kurkuma, Pfeffer, Ingwer, Muskat, Koriander, Kardamom, Rosenblüten, Chili und Einiges mehr.

Karotten-Orangen-Suppe mit Ras-el-Hanout, Petersilie und Walnüssen, schnelles & einfaches Rezept
(mehr …)

1 Comment

Oatmeal – eine Liebeserklärung an warmen Haferbrei zum Frühstück, ein kleiner Leitfaden zur Zubereitung und 3 Rezeptideen

| Brunch, Foodtrends, Happy Bowls, quickeasyhappy&healthy, Rezepte

In Kooperation mit Hafer- die Alleskönner

3xOatmeal, LieblingsRezepte, Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen, Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs, und Grundrezept

Mir ist es total wichtig den Tag mit einen vernünftigen Frühstück zu starten. Lecker muss es sein, gerne gesund und farbenfroh. Jetzt, wo die Temperaturen kälter werden, es draußen oft dunkel und hässlich ist, finde ich es um so wichtiger Energie und gute Laune zu frühstücken. Und genau deswegen liebe ich warmes Oatmeal zum Tagesstart. Oatmeal, auch als Porridge oder Haferbrei bekannt, ist super schnell zubereitet und total wandelbar. Ganz nach Lust und Laune bereite ich es mit verschiedenen Milchsorten und Gewürzen, getoppt mit Früchten und Nüssen zu. Eine richtige Happy Bowl, wie´s mir gefällt, eben. Man hat direkt etwas wohlig warmes im Bauch, was lange satt hält und den Körper mit einer ganzen Menge Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien versorgt.

Oatmeal-Porridge-Haferbrei, ein kleiner illustrierter Leitfaden zur Zubereitung und Rezeptideen

Ich habe für Euch mal einen kleinen illustrierten Leitfaden gezeichnet, mein Grundrezept quasi, und hoffe euch damit vom Oatmeal zu begeistern und Euch zu vielen verschieden leckeren Kreationen zu inspirieren. Vielleicht seid ihr ja auch bereits ein genauso großer Oatmeal-Fan, wie ich!?
Weiter unten im Text habe ich Euch auch noch mal die detaillierten Rezepte für meine momentanen drei Lieblings-Oatmeal-Varianten aufgeschrieben… Es gibt Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Schoko-Bananen-Oatmeal mit Pekannüssen und Kakaonibs und Blaubeer-Pie-Oatmeal mit Chia und gehackten Nüssen.

Himbeer-Kokos-Oatmeal mit Vanille, Rezept
(mehr …)

2 Comments

Pumpkin-Spice-Granola – ein bisschen Kürbis schon zum Frühstück

| Brunch, Frühstück, Granola, Herbst, Rezepte, SuperfoodSamstag

Pumpkin-Spice-Granola, selbst gemachtes Knuspermüsli mit Kürbis, Rezept

Kürbis here, Kürbis there, Kürbis everywhere…habt ihr auch das Gefühl, daß momentan die ganze (Foodblogger-)Welt der Kürbis-Sucht verfallen ist? Tja, ich bin es zugegebener maßen auch und kann in diesem Herbst nicht genug davon bekommen.
Aber Kürbis schon zum Frühstück??? Klar, warum denn nicht! In einem selbst gemachten Knuspermüsli ist Kürbispüree genau richtig aufgehoben. In Kombination mit wärmenden Gewürzen, gesunden Körnern, Flocken und Mandeln wird daraus im Handumdrehen ein schnelles knuspriges Herbst-Granola fürs Vorratsregal. Das Kürbispüree verleiht dem Müsli zusätzlich eine tolle leicht orangene Farbe. Und das ganze ohne Kristallzucker, versteht sich. Den braucht wirklich niemand tonnenweise im Müsli!

Pumpkin-Spice-Granola, selbst gemachtes Knuspermüsli mit Kürbis, Rezept

(mehr …)

2 Comments

Schoko-Karamell-Tarte – sündiges Glück mit goldenem Kern, für den Sweet Table der Goldenen-Herbst-Party #happymottoparty

| Backen, Desserts, Feier, Herbst, Kuchen, Rezepte, Tarte

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Fast geschafft, fast Wochenende! Pünktlich zum Freitag habe ich Euch jetzt mal das Rezept für die Schoko-Karamell-Tarte vom Sweet Table meiner Mottoparty zum Thema Goldener Herbst aufgeschrieben. Sie ist sooo lecker mit dicker cremiger Schokoschicht und darunter ein schmelzender Karamellkern auf knusprigem Mürbeteig. Ja genau, lecker aber zugegebener Maßen etwas sündig. Jedenfalls etwas sündiger, als ihr das sonst hier von mir gewohnt seid. Man kann sich ja auch mal was gönnen!

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept

Eindeutig hat sie etwas von diesem berühmten Riegel, aber der Vorteil: es gibt ein ganzes Stückchen, oder zwei, nicht nur einen schmalen Riegel…;-)

Schoko-Karamell-Tarte, Rezept
(mehr …)

5 Comments

1 2 3 62