Knuspriger Feta im Quinoa-Mantel mit Nektarinen & Tomaten auf Feldsalat, Rezept für einen schnellen Wohlfühl-Lunch und ein paar Gedanken zur Kita-Eingewöhnung

| das Leben, Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Salat, Sommer, vegetarisch, Vorspeisen

Knuspriger Feta im Quinoa-Mantel mit Nektarinen & Tomaten auf Feldsalat, Rezept für einen schnellen Wohlfühl-Lunch

So. Durchatmen. Ich sitze gerade auf unserer Terrasse, vor mir ein kunterbunter Salatteller. Ich habe mir einfach das zum Mittag gemacht, was ich essen möchte. Nur ICH, ohne darüber nachdenken zu müssen, was macht die Kleine satt, was schmeckt ihr überhaupt, wie bekomme ich Gemüse in mein Kind, und mag es mein großer Schatz auch…ein Wohlfühl-Lunch NUR für mich! Es gibt knusprigen Feta im Quinoa-Mantel mit Nektarinen, Tomaten und Blaubeeren auf Feldsalat. Yum!

Denn meine kleine Charlotta, die ach so plötzlich gar kein Baby mehr ist, ist nun in der Kita eingewöhnt und verbringt dort 5 Stunden am Tag. Sie isst dort, sie macht ihr Mittagsschläfchen (hätte ich nie gedacht) und spielt ganz viel und wild. 5 Stunden in denen ich machen kann was ich möchte. Dazu gehört natürlich auch, die endlos langen toDo-Listen abzuarbeiten, und alles aufzuholen was liegen geblieben ist. Denn mit Kind komme ich zu nix, zumindest nicht mit meinem. Hätte ich vor dem Mamawerden nicht gedacht, ist aber so. Aber dazu gehört auch sich einfach mal an den Tisch zu setzten, durchzuatmen und nur man selbst zu sein.

Und dazu gehört in Ruhe zu arbeiten, kreativ zu sein, einen Gedanken bis ganz zu Ende zu denken. Das gefällt mir so gut. Das tut mir wirklich gut. Irgendwie neue Freiheit! Und während ich das schreibe bekomme ich auch schon wieder ein schlechtes Gewissen.

Ich gebe zu, beim Thema Kita und Kita-Eingewöhnung trage ich sehr ambivalente Gefühle in mir. Ich genieße diese freien Stunden sehr, aber ist das eigentlich zu egoistisch von mir? Entwicklungspsychologisch streitet man sich ja, ob man ein Kind wirklich schon vor dem 3. Lebensjahr abgeben sollte… Natürlich geht es meiner Maus dort gut. Die Erzieher sind zuckersüß und liebevoll, Charlotta freut sich total mit den anderen Kindern Zeit zu verbringen und die Eingewöhnung hat schnell und relativ problemlos geklappt. Ich glaube, dass sie diese neuen Herausforderungen auch wirklich braucht. Andererseits merke ich auch, wie anstrengend es für sie ist. Sie weint schon noch manchmal wenn ich sie abgebe. Wutanfälle sind definitiv mehr geworden, ist vielleicht aber auch Teil der ganz normalen Entwicklung!? Emotional ist sie jedenfalls zwischendurch ganz schön durch den Wind, wenn sie zu Hause ist. Und ich auch. Denn es ist schon komisch, das Kostbarste und Liebste was man im Leben hat einfach so in fremde Hände zu geben. Jedenfalls bin ich froh, sie erst jetzt mit 1,5 Jahren in die Kita zu geben, so kann sie sich schon mitteilen und zeigen was ihr gefällt und was eben auch nicht.

Hej ihr Mamas da draußen. Wie seht ihr das? Kennt ihr diese Ambivalenz? Ich freue mich von Euch zu lesen!

Habt Ihr Lust meinen Wohlfühl-Lunch zu probieren? Hier das Rezept für Euch:


So wird´s gemacht:

Knuspriger Feta im Quinoa-Mantel mit Nektarinen & Tomaten auf Feldsalat

Für 1 Person :-)
Zutaten:

  • etwa 70 g bunter Quinoa
  • 150 g Feta (fest)
  • 2 TL Ghee (Butterschmalz)
  • 60 g Feldsalat
  • 1 Tomate
  • 1 Nektarine
  • 1 kleine Handvoll Blaubeeren
  • ein paar fein geschnittene Zwiebelringe
  • 6 TL natives Olivenöl
  • 3 TL Balsamico-Essig
  • 1-2 TL Wasser
  • 1/4 TL Senf
  • 1/4 TL Honig
  • Meersalz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für das Salatdressing, Balsamico mit Senf, Honig, Wasser und Gewürzen verrühren, dann Olivenöl einrühren bis das Dressing emulgiert. Beiseite stellen.
  2. Feta in drei Barren schneiden und rundum im Quinoa wenden. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fetasticks von allen Seiten kurz anbraten, dabei vorsichtig wenden.
  3. Feldsalat waschen und trocken schütteln. Tomate in Scheiben schneiden, Nektarine in Spalten schneiden.
  4. Salat mit Knusper-Feta, Tomatenscheiben, Zwiebelringen, Nektarinen und Blaubeeren anrichten und mit dem Dressing beträufeln.

  5. Lasst es euch schmecken und habt ein schönes Wochenende, Eure Sarah

    0 comment

Kunterbuntes Zupfbrot – Rezept für das nächste Picknick, die Grillparty, das Sommerfest oder fürs Buffet. Dazu gibt´s Dattel-Dip.

| Backen, BBQ, Brot, Brötchen, Brunch, Feier, Gebäck, Herzhafte Kuchen, mit Hefe, Picknick, Rezepte

Kunterbuntes Zupfbrot – Rezept für das nächste Picknick, die Grillparty, das Sommerfest oder fürs Buffet. Dazu gibts Dattel-Dip.

Meine Wetter-App verspricht mir, dass der Sommer zurück kommt. Schon heute sollen die Temperaturen hier in Hamburg endlich wieder die 20°C Marke übersteigen. Jetzt muss sich nur noch die Sonne gegen den Nieselregen durchsetzten!

Kunterbuntes Zupfbrot – Rezept für das nächste Picknick, die Grillparty, das Sommerfest oder fürs Buffet. Dazu gibts Dattel-Dip.

Dann werden doch direkt die Picknickdecken bereit gelegt und der Grill angefeuert, oder etwa nicht? Pünktlich zum Sommer-Comeback habe ich ein tolles Rezept für ein kunterbuntes Zupfbrot für Euch. So ein Zupfbrot eignet sich so gut zum Picknick oder Mitbringsel zur Party. Viele kleine Brötchen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zum Abzupfen für viele kleine und große Hände, also perfekt fürs Buffet für Viele. Es wird übrigens auch Monkeybread genannt – wie passend… dann stürzt euch mal drauf in Äffchen-manier.
(mehr …)

0 comment

Schnellster Erdbeer-Joghurt-Kuchen, Rezept für einen Turbo-Sommerkuchen mit Erdbeeren

| Backen, Desserts, Kaffeeklatsch, Kuchen, Rezepte, Sommer

Schnellster Erdbeer-Joghurt-Kuchen, Rezept für einen Turbo-Sommerkuchen mit Erdbeeren

Hej Sommer, hej Erdbeerkuchen! Gibt es einen Kuchen der besser zum Sommer passt als Erdbeerkuchen? Ich behaupte: NEIN und habe heute auch prompt ein Rezept für einen Turbo schnellen Erdbeer-Joghurt-Kuchen für Euch. Wer will im Sommer auch lange in der Küche, geschweige denn am warmen Backofen stehen. Ratz fatz ist der Teig gerührt, mit Erdbeeren belegt und der Kuchen im Ofen.

Schnellster Erdbeer-Joghurt-Kuchen, Rezept für einen Turbo-Sommerkuchen mit Erdbeeren
(mehr …)

0 comment

Die beste vegetarische Sommer-Lasagne mit Auberginen, Zucchini, Ricotta und Basilikum, ein ganz unkompliziertes Rezept

| Hauptgerichte, Pasta, Rezepte, Sommer, vegetarisch

Die beste vegetarische Sommer-Lasagne mit Auberginen, Zucchini, Ricotta und Basilikum, ein ganz unkompliziertes Rezept

Habt ihr ein Lieblingsgericht? Ich kann mich da ja nicht so genau festlegen, dafür esse ich viel zu gerne :-). Lasagne steht allerdings ganz weit oben auf der Lieblingsgerichte-Liste! Es ist nur immer so aufwändig sie zuzubereiten…oder etwa nicht…mehrere Saucen kochen, lange köcheln lassen..Nein! Es muss nicht aufwändig sein!!! Ich habe heute eine Sommer-Version des Klassikers für Euch, passend zu dem wunderbaren Sommerwetter in dieser Woche: kein langes in der Küche stehen bei heißen Sommertemperaturen, fettärmer als das Original und fleischlos glücklich, dafür mit sommerlichen Aromen, die so richtig nach Urlaub in Italien schmecken.

Die beste vegetarische Sommer-Lasagne mit Auberginen, Zucchini, Ricotta und Basilikum, ein ganz unkompliziertes Rezept

Die beste vegetarische Sommer-Lasagne mit Auberginen, Zucchini, Ricotta und Basilikum, ein ganz unkompliziertes Rezept
(mehr …)

1 Comment

Gute-Laune-Erdbeer-Eispops (ohne Zucker ) – für die ganze Familie, inklusive Kleinkind

| Eis, Kinderküche, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, Sommer, vegan

Erdbeer-Eispops (ohne Zucker) Rezept, vegan, mit Bananen

Wer braucht eigentlich Zucker im Eis? Also bei diesen Erdbeer-Eispops fehlt er jedenfalls überhaupt nicht. Die Süße aus Bananen reicht vollkommen aus. Das Bananenmus gibt den Popsicles zusätzlich eine schöne Konsistenz. Ein bisschen Cashewmilch dazu, fertig ist das Erdbeer-Eis-Träumchen.

So toll das Sommer ist, oder? Und kein Sommertag ohne ein Eis! Ich möchte das auch meiner kleinen, anderhalbjährigen Maus nicht verwehren. Allerdings versuchen wir bei ihrer Ernährung weiterhin so gut wie möglich auf raffinierten Zucker zu verzichten. Gekauftes Eis ist ja fast immer eine totale Zuckerbombe. Gut, dass es so schnell und einfach geht, Eis am Stiel selbst zu machen. Immer wieder anders, immer wieder lecker. Ich bin wieder im absoluten Eispops-Wahn und hätte ich eine große Truhe zur Verfügung, würde ich sie ohne Probleme mit Eispops gefüllt bekommen.

Erdbeer-Eispops (ohne Zucker) Rezept, vegan, mit Bananen
(mehr …)

2 Comments

1 2 3 76