Tomatige Pizza-Blume mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick

| Backen, BBQ, Brot, Feier, Gebäck, Herzhafte Kuchen, mit Hefe, Party, Picknick, Pizza, Rezepte, Snacks

Tomatige Pizza-Blume mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick

Heute habe ich ein Rezept für eine selbst gemachte Pizza-Blume für Euch. Und endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir…Haalloo…ja, ich bin noch da. Das Baby hat mich komplett im Griff :-). Jetzt, wo das kleine Mäuschen (noch!) aktiver wird, wird umso öfter meine Planung für neue Blogposts durcheinander geworfen oder auch zunichte gemacht. Ich habe einige neue Rezepte für Euch in petto…komme aber einfach nicht zum Schreiben. So ist es. Hilft ja nix. Nachdem wir uns die gestrige Nacht um die Ohren geschlagen haben, kann ich ihre lange Schlafphase nun mal für einen Beitrag nutzen. Yay.

Wo ich mich derweil so rumtreibe? Viel draußen…mit Freunden, mit anderen Mamas und Babys auf Picknickdecken in diversen Hamburger Parks oder an der Alster. So ein schöner Sommer!

Tomatige Pizza-Blume mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick

Ein Knaller-Mitbringsel zum Picknick, zum Gartenfest oder der Grillparty ist diese Pizza-Blume. Sorgt für den Wow-Effekt, ist aber einfach gemacht, wenn man weiß wie es geht und super lecker. Ich habe euch unten eine Step by Step Anleitung aufgeschrieben und fotografiert. Da sollte eigentlich nix mehr schief gehen.
Zu der Pizzablume passt gut ein selbst gemachter Dip oder einfach SourCream. Ihr könnt auch frisch aufgeschnittenen Mozzarella, Parmaschinken, eingelegte Artischocken oder Oliven dazu reichen. Jeder isst dazu, was er mag. Pizzablumenbrotbuffet, quasi. So lecker!

Ich habe den Hefeteig selbst gemacht und unten findet ihr das Rezept. ihr könnt natürlich ebenso auf fertigen Pizzateig aus der Kühltheke zurück greifen und ihn zu Kreisen schneiden – dann geht’s umso schneller und einfacher.

Tomatige Pizza-Blume mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick

Bei Pinterest und bei anderen Bloggern (z.B. Pestoblume von Zuckermoment , Brotblume bei Elbcuisine)habe ich schon lange diese Blume bewundert und nun endlich mal selber ausprobiert. Ich würde sagen…es schreit nach Wiederholung. Vielleicht probiere ich sie als nächstes auch mal mit Pesto.

Tomatige Pizza-Blume mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick


Zutaten:
Für den Teig:

  • 600g Dinkelmehl
  • 300 ml warmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Tl Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Tomatenmark
  • 70 g frisch geriebener Parmesan
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Wasser
  • 1 El getrockneter Oregano
  • Salz
  • Pfeffer

Sonst noch:

  • frisches Basilikum zur Dekoration
  • Dips nach Belieben (z.B. SourCreme)

Zubereitung:

  1. Hefe in 50 ml lauwarmes Wasser bröckeln, Prise Zucker hinzu fügen und Hefe unter rühren auflösen. Mit etwas Mehl bestäuben und etwa 10 Minuten abgedeckt stehen lassen. Mehl und Salz vermischen und aus allen Zutaten einen glatten Teig kneten. Ich lasse das immer meine Küchenmaschine erledigen. Ihr könnt natürlich auch Eure Armkraft einsetzten. Mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen, nicht zugigen Ort (zum Beispiel im Backofen bei 50°C), 1 Stunde gehen lassen.
  2. Während dessen alle Zutaten für die Füllung verrühren und abschmecken.
  3. Dann Teig nochmals durchkneten und in drei gleichmäßigen Kugeln teilen. Jeden Teigklumpen zu einem Kreis mit 30cm Durchmesser formen. Ich mache das einfach per Hand. Drehe den Teig erst zwischen beiden Händen und ziehe ihn dann auf der Arbeitsplatte gleichmäßig auseinander.
  4. Ersten Teigkreis auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit der Hälfte der Tomatenfüllung bestreichen. Zweiten Kreis auflegen, mit dem Rest der Füllung bestreichen und dann dritten Kreis auflegen. Ein Glas in der Mitte platzieren und einen Randabdruck davon machen. Dann den Teig gleichmäßig 16 Mal bis zur entstandenen Markierung einschneiden. Jeweils zwei nebeneinander liegende Stränge in die Fingerspitzen nehmen und 4 mal zueinander verwirbeln. Enden zusammen drücken. Mit allen anderen Strängen ebenso verfahren, bis eine komplette Blume entstanden ist.
  5. Backofen auf 200°C vorheizen.
    Pizzablume nochmals 30 Minuten unter einem Tuch gehen lassen.
    Im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen. Nach Belieben mit frischen Basilikumblättern dekorieren und warm oder kalt verputzen…

Lasst es Euch schmecken!


Ihr Lieben, ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Macht’s Euch hübsch.
Alles Liebe Eure Sarah


Ihr wollt Euch das Rezept merken!?…Ich hab da mal einen Pin für Euch:

Pizza-Blume, Zubereitung Schritt für Schritt, mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick

0 comment

Allerliebstes Mango-Sorbet – pures Sommerglück (einfach & ohne Zucker)

| Desserts, Eis, Rezepte, Sommer

Allerliebstes Mango-Sorbet – pures Sommerglück (einfach & ohne Zucker)

Etwas darf im Sommer in unserer Kühltruhe nicht fehlen – dieses fantastische Mango-Sorbet. Umso mehr wundere ich mich, dass ich das Rezept bisher noch nicht auf dem Blog aufgeschrieben habe. Wird also höchste Zeit, dass ich Euch an unserem Sommerglück teilhaben lasse. Der Sommer in diesem Jahr ist ein Traum, finde ich. Ich liebe diese Temperaturen, fast wie in Thailand. Mango-Sorbet zur Erfrischung passt perfekt!
Heute macht der Sommer hier in Hamburg zwar mal einen Tag Pause, es war aber auch höchste Zeit für ein bisschen Regen. Morgen kehrt die Sonne dann frisch erholt zurück und es ist wieder EISZEIT.

Allerliebstes Mango-Sorbet – pures Sommerglück (einfach & ohne Zucker)

Dieses Sorbet ist aus wenigen Zutaten ganz schnell gemacht – Mango pur. Der Geschmack steht und fällt allerdings absolut mit dem Geschmack der Mango selbst. Kauft die besten Mangos, die ihr bekommen könnt! Ich verwende dafür immer Flugmangos. Sie müssen unbedingt faserarm und reif sein. Gönnt euch da mal was :-)! Beste Mango = bestes Sorbet! Zur Zubereitung empfehle ich eine Eismaschine zu verwenden. Gerade bei Sorbet macht es einfach viel aus wie fein die Eiskristalle werden.

Allerliebstes Mango-Sorbet – pures Sommerglück (einfach & ohne Zucker)

Zitronensaft verstärkt das Aroma der Mango. Im Idealfall ist die Mango selbst ja schon supersüß. Manchmal verwende ich zusätzlich Agavendicksaft zum Süssen, ich habe das Eis aber auch schon komplett ohne zusätzliche Süßungsmittel gemacht. Daher auch die große Mengenspanne im Rezept. Fügt ganz nach Eurem Geschmack mehr oder weniger Agavensaft hinzu.

Allerliebstes Mango-Sorbet – pures Sommerglück (einfach & ohne Zucker)


So wird´s gemacht:

Mango-Sorbet

Zutaten

  • 2 Mangos (Flugmangos in bester Qualität (faserarm) und reif!!!)
  • 1 Eiweiß
  • 30-70 ml Agavendicksaft (ganz bnach Geschmack, ihr könnt auch komplett darauf verzichten)
  • Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung

  1. Mango schälen und Fruchtfleisch vom Kern abschneiden.
  2. Mango zusammen mit Eiweiß, Agavendicksaft und Zitronensaft im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren.
  3. In der Eismaschine nach Herstelleranleitung gefrieren lassen. Einige Stunden im Tiefkühler nachfrieren. Vor dem Servieren antauen lassen (5-10 Minuten).

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein tolles Wochenende. Genießt es und lasst es euch gut gehen!
Eure Sarah


Das Rezept auf Pinterest merken? Hier habe ich einen Pin für Euch:

Allerliebstes Mango-Sorbet – pures Sommerglück (einfach & ohne Zucker)

0 comment

Fruchtiges Himbeer-Kokos-Eis mit gutem Gewissen aus 4 Zutaten (ohne Zucker & vegan)

| Desserts, Eis, Rezepte, Sommer, Sweets, vegan

Fruchtiges Himbeer-Kokos-Eis (ohne Zucker, vegan)

Meeeega…was für ein supertoller Sommer-Mai hier im Norden. Wie schön, dass man sich an dieses tolle Wetter so richtig gewöhnen kann, meinetwegen kann es den ganzen Sommer so bleiben. Lasst uns das feiern mit Eis und Eis und noch mehr Eis! Am Wochenende lief unsere Eismaschine heiß und ich habe ein paar neue und altbewährte Sorten produziert. Es gibt fruchtiges Himbeer-Kokos-Eis.

Fruchtiges Himbeer-Kokos-Eis (ohne Zucker, vegan)

Eis, und vor Allem selbstgemachtes Eis, geht nämlich auch ganz ohne schlechtes Gewissen. Dieses Himbeer-Kokos-Eis kommt ohne Kristallzucker aus, ist mit Agavendicksaft gesüßt und ist aus cremiger Kokosmilch gemacht, daher vegan. Eine große Portion Kokosraspeln sorgen für ein bisschen Knusper. Natürlich nicht zu vergessen sind die Himbeeren – Hauptdarsteller in diesem Eis.

Fruchtiges Himbeer-Kokos-Eis (ohne Zucker, vegan)
(mehr …)

0 comment

Ofengeröstete Blumenkohl-Steaks mit Minzjoghurt, Dukkha und Eiern – Ruckzuck gesunder & leckerer Lunch

| Hauptgerichte, quickeasyhappy&healthy, Rezepte, vegetarisch

Ofengeröstete Blumenkohl-Steaks mit Minzjoghurt, Dukkha und Eiern – Ruckzuck gesunder & leckerer Lunch, Quick, easy, happy and healthy

Kennst ihr dieses elendige Thema: Was gibt’s denn heute zum Mittag? Immer wieder, täglich aufs Neue, eine schwierige Frage. Gesund soll’s sein und natürlich lecker…ach ja und nicht zu vergessen: die Zubereitung muss schnell und einfach gehen. Dieser letzte Punkt ist mir besonders wichtig, seit unser kleiner Wirbelwind mein Leben bestimmt. Viel Zeit für die (oft einarmige) Essenszubereitung bleibt mit Baby nun wirklich nicht. Aber auch früher, als Selbstständige im Homeoffice konnte und wollte ich mittags nicht ewig in der Küche stehen.
Vor einiger Zeit habe ich hier schon mal mit der Kategorie: quick easy happy & healthy gestartet, um all denen Ideen zu geben, denen es genauso geht und auch als Gedankenstütze für uns selber. Schnelle Gerichte für Wochentags, die satt und glücklich machen. Jetzt gibt es mal wieder ein neues schnelles, einfaches und gesundes Gericht in dieser Kategorie: Ofengeröstete Blumenkohl-Steaks mit Minzjoghurt, Dukkha und Eiern.

Ofengeröstete Blumenkohl-Steaks mit Minzjoghurt, Dukkha und Eiern – Ruckzuck gesunder & leckerer Lunch, Quick, easy, happy and healthy
(mehr …)

1 Comment

Ohh Mama – (Rezept zum Muttertag) Biskuitrolle mit Himbeeren und Frischkäse-Sahne

| Backen, Kaffeeklatsch, Kuchen, Muttertag, Rezepte, Sommer, Sweets

Bisquitrolle mit Himbeeren und Frischkäse-Sahne, Rezept
Ohhh Mama, diese Bisquitrolle mit Himbeeren und Frischkäse-Sahne ist so lecker, sag ich Euch. Ein Rezept von meiner Mutter. Früher kam dieses Sahne-Glück öfter mal bei uns auf den Tisch. Mal mit Himbeeren, mal mit Erdbeeren auch mal mit Stachelbeerkompott, wenn ich mich recht erinnere. Dann ist die gute alte Biskuitrolle irgendwie in Vergessenheit geraten.
Bisquitrolle mit Himbeeren und Frischkäse-Sahne, Rezept

Schade eigentlich, oder? Biskuitrolle ist echt lecker und ich finde auch so einfach und schnell gemacht. Wir haben das Rezept also mal raus gekramt. Pünktlich zum Muttertag!

Rosen Ranunkeln Tischdeko

Den Teig haben wir am Vortag gebacken, eingerollt und über Nacht im Geschirrtuch
gelassen. So bleibt der Teig frisch und muss am nächsten Morgen nur noch gefüllt werden. Easy-Peasy. Vor Allem als Mama mit Baby, finde ich es sehr praktisch so, da ja immer nur kleine Zeitfenster zur Verfügung.

Bisquitrolle mit Himbeeren und Frischkäse-Sahne, Rezept
(mehr …)

0 comment

1 2 3 68